Zuletzt aktualisiert: 11. März 2022

Unsere Vorgehensweise

20Analysierte Produkte

59Stunden investiert

35Studien recherchiert

81Kommentare gesammelt

Eine Lampe ist ein Gerät, das aus Strom sichtbares Licht erzeugt. Man kann sie auch als elektrische Lampe oder einfach als Glühbirne bezeichnen. Der Begriff “Licht” bezieht sich im Zusammenhang mit Beleuchtungskörpern in der Regel auf Innenraumleuchten für die allgemeine Beleuchtung, während der Begriff “Lampe” in der Regel tragbare Geräte bezeichnet, die speziell für die Außen- und/oder Arbeitsbeleuchtung (z. B. Taschenlampen) entwickelt wurden.




Aquarienlicht Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Aquarienbeleuchtung gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Aquarienbeleuchtung, aber die am häufigsten verwendeten Leuchten in Süß- und Meerwasserbecken sind Leuchtstoffröhren. Diese gibt es in verschiedenen Längen (2 Fuß bis 24 Zoll) und Wattstärken (5 Watt bis 150 Watt). Die Länge ist wichtig, weil sie bestimmt, wie viel Licht von deinem Becken ausgeht. Wenn du zum Beispiel ein 10-Gallonen-Becken hast und zwei 15-Watt-Birnen mit einer Länge von einem Meter einsetzt, werden insgesamt 30 Watt für deine Fische oder Korallen ins Wasser abgegeben. Es ist auch wichtig zu wissen, dass verschiedene Farben unterschiedliche Wellenlängen ausstrahlen. Wenn du also eine Aquarienleuchte auswählst, solltest du darauf achten, dass sie blau/violett leuchtet, denn dieses Farbspektrum ist am besten für photosynthetische Organismen wie lebende Pflanzen oder Algenwäscher wie unseren Reef Octopus Algae Scrubber geeignet.

Eine gute Aquarienbeleuchtung sollte das richtige Lichtspektrum für deine Fische bieten. Es ist auch wichtig, dass die Beleuchtung ausreichend ist, damit du sehen kannst, was in deinem Aquarium vor sich geht, aber nicht zu viel, da dies zu Algenwachstum und anderen Problemen führt. Am besten sind Lampen mit einer Kombination aus weißen/blauen LEDs (für das Pflanzenwachstum) und roten LEDs (für die Gesundheit der Korallen). Es gibt mittlerweile viele verschiedene Typen, darunter LED-Streifen oder sogar Vollspektrum-Lampen, wenn du etwas traditioneller aussehen möchtest.

Wer sollte eine Aquarienleuchte benutzen?

Die Aquarienleuchte ist für Aquarien bis zu 20 Gallonen geeignet. Sie kann in Süß- oder Salzwasseraquarien verwendet werden und hat eine 6-monatige Garantie.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Aquarienleuchte kaufen?

Die Aquarienbeleuchtung sollte auf der Grundlage ihrer Qualität, ihrer Eigenschaften und anderer relevanter Faktoren gekauft werden. Wenn du zum ersten Mal eine Aquarienleuchte kaufst, musst du all diese Faktoren prüfen, bevor du eine Entscheidung triffst. Um dir beim Kauf zu helfen, haben wir hier einige Parameter aufgelistet, die dir bei deiner Entscheidung helfen werden:

1) Qualität: Es ist sehr wichtig, wie gut das Produkt hergestellt oder konstruiert ist. Ist es robust genug? Sieht es gut aus, was das Design und die Verarbeitungsqualität angeht? Das sind einige Fragen, die man bei der Prüfung dieses Faktors im Hinterkopf behalten sollte. Die besten Produkte kommen nur von renommierten Marken, die erstklassige Qualitätsstandards garantieren können. Deshalb solltest du dich nie für billige Produkte entscheiden, auch wenn sie preislich attraktiv erscheinen, denn manchmal halten diese billigen Produkte nicht lange und kosten am Ende mehr als das, was du anfangs bezahlen würdest (weil du sie bald ersetzen musst).

2) Funktionen: Heutzutage sind die meisten Aquarienleuchten mit verschiedenen Funktionen wie Zeitschaltuhren, Fernbedienungen usw. ausgestattet, die die Bedienung erleichtern. Achte aber darauf, dass keine unerwünschten Zusätze vorhanden sind, denn sonst könnten sie sich als unnützer Zusatz erweisen, der nur zusätzliches Gewicht bringt, ohne irgendetwas Nützliches zu tun. Prüfe also immer, ob solche zusätzlichen Funktionen wirklich wichtig sind oder

Manche Aquarienleuchten sind aus billigen Materialien hergestellt. Achte darauf, eine Aquarienleuchte zu kaufen, die aus robustem und langlebigem Material besteht. Sie sollte außerdem sicher für dein Tier sein, sich leicht reinigen lassen, keine scharfen Kanten oder Ecken haben und oben eine Öffnung haben, in die du bei Bedarf leicht Futter legen kannst.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Aquariumleuchte?

Vorteile

Aquarienlicht ist ein sehr wichtiger Teil deines Aquariums. Es trägt dazu bei, die natürliche Umgebung für Fische und Pflanzen in einem Aquarium zu erhalten. Die Beleuchtung hilft dir auch dabei, jederzeit zu sehen, was in deinem Aquarium vor sich geht, was hilfreich sein kann, wenn etwas schief läuft oder wenn es Zeit ist, die Fische zu füttern.

Nachteile

Die Nachteile der Aquarienleuchte sind die geringe Leistung und die kurze Lebensdauer.

Kaufberatung: Was du zum Thema Aquarienlicht wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • GreenSun
  • VARMHUS
  • MOPOIN

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Aquarienlicht-Produkt in unserem Test kostet rund 13 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 43 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Aquarienlicht-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke VARMHUS, welches bis heute insgesamt 1533-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke VARMHUS mit derzeit 4.6/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte