Zuletzt aktualisiert: 25. Juni 2022

Aquarienkleber ist eine spezielle Art von Klebstoff, mit dem man Glas zusammenkleben kann. Er ist auch als Aquariendichtmittel, Silikon oder Silikondichtstoff bekannt.

Aquarienkleber ist ein zweikomponentiges Epoxidharz, das, wenn es zusammengemischt wird, eine extrem starke Verbindung eingeht. Er kann zum Reparieren von Rissen in Aquarien, Glasplatten und sogar Acrylbecken verwendet werden. Das Beste an diesem Produkt ist, dass es deinen Fischen oder anderen Wasserlebewesen nicht schadet, wenn sie bei der Anwendung mit dem Klebstoff in Berührung kommen.

Damit dir die Kaufentscheidung leichter fällt, haben wir dir eine Auswahl der besten Produkte zusammengestellt. Außerdem beantworten wir dir die wichtigsten Fragen und zeigen, worauf du beim Kauf achten solltest.

Aquarium-Kleber: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Der beste effektive Aquarium-Kleber

Dies ist ein spezielles Silikon in Schwarz, das für die Reparatur und Herstellung von rahmenlosen Aquarien aus Glas entwickelt wurde. Es hat eine hohe Klebekraft und ist bauartgeprüft. Es ist unschädlich für Fische und härtet schnell aus. Nach dem Aushärten ist es ohne giftige Substanzen, geruchlos und physiologisch unbedenklich.

Meinung der Redaktion

Es hat eine hohe Klebekraft, ist bautechnisch geprüft und härtet schnell aus.

Award

Redaktions Tipp

Der beste vielseitige Aquarium-Kleber

Willst du deinem Aquarium ein bisschen mehr Flair verleihen? Dann ist der Unterwasserkleber genau das Richtige für dich. Dieser Kleber ist ideal für die Befestigung von Aquariendekoration wie Moos, Pflanzen und anderem Zubehör. Er ist einfach zu verwenden und bietet maximale Klebekraft. Zudem ist er sehr sparsam – ein bisschen reicht für viel. Und das Beste: Er ist 100 % schadstofffrei und sicher für deine Fische. Verschönere dein Aquarium noch heute mit Unterwasserkleber.

Meinung der Redaktion

Dieser Kleber ist einfach in der Anwendung, bietet maximale Klebekraft und ist 100 % schadstofffrei und sicher für deine Fische.

Award

Flexibel

Der beste praktische Aquarium-Kleber

Suchst du nach einem Allzweckkleber, der sowohl über als auch unter Wasser verwendet werden kann? Dann ist dieser universeller Hochleistungsklebstoff genau das Richtige für dich. Diese einfach zu verwendende Kartusche kann mit einer Hand bedient werden und ist frei von Lösungsmitteln, Isocyanat und Silikon. Außerdem ist er für alle Tiere und Pflanzen unbedenklich und eignet sich daher hervorragend für Süß- und Meerwasseraquarien sowie für Terrarien.

Meinung der Redaktion

Dieser Allzweckkleber kann sowohl über als auch unter Wasser verwendet werden und ist für Tiere und Pflanzen unbedenklich.

Award

Allround Tipp

Der beste starke Aquarium-Kleber

Du suchst einen starken Kleber, der auch Wasser standhält? Dann ist diese Klebetube genau das Richtige für dich. Dieses Produkt eignet sich perfekt zum Verkleben der meisten Materialien, einschließlich Glas, und kann sogar unter Wasser verwendet werden. Mit seiner hohen Klebekraft und der hohen Beständigkeit gegen Wasser ist dieser Kleber ein Garant für eine gute Arbeit.

Meinung der Redaktion

Dieser Kleber eignet sich perfekt zum Verkleben der meisten Materialien, einschließlich Glas. Er kann sogar unter Wasser verwendet werden und hat eine hohe Klebekraft und eine hohe Festigkeitsstufe.

Award

Extra Tipp

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Aquarium-Kleber ausführlich beantwortet

Was macht einen guten Aquarienkleber aus?

Ein guter Aquarienkleber sollte sich sowohl mit dem Glas als auch mit dem Kunststoff gut verbinden. Er sollte zudem lange haltbar sein, damit er für zukünftige Reparaturen oder Verbesserungen verwendet werden kann. Die besten Kleber sind die, die vor der Anwendung nicht gemischt werden müssen, da sie sich so leichter in kleinen Räumen auftragen lassen, in denen du vielleicht nicht viel Platz hast, um mit deinen Händen zu arbeiten.

Welche Arten von Aquarienkleber gibt es?

Es gibt zwei Arten von Aquarienkleber. Der erste ist ein Klebstoff auf Wasserbasis, der zum Verkleben von Glas, Acryl und Kunststoff verwendet werden kann. Diese Art von Aquarienkleber beschädigt weder die Oberfläche, auf die er aufgetragen wird, noch die Fische in deinem Becken, falls du bei der Arbeit versehentlich etwas davon abbekommst. Außerdem lässt er sich leicht mit Seife und warmem Wasser reinigen, wenn du ihn nicht mehr brauchst. Du brauchst also keine scharfen Chemikalien wie Aceton, die deinen Fischen oder Pflanzen schaden könnten.

Der zweite Typ ist ein Klebstoff auf Epoxidharzbasis, der gut klebt, aber nur begrenzt einsetzbar ist, da seine Dämpfe giftig sind (er enthält Methylenchlorid). Du solltest dieses Produkt nur im Freien verwenden, da selbst kleine Mengen, die in die Luft gelangen, ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen können, bis hin zum Tod bei längerer Einwirkung. Wenn du dich dafür entscheidest, dieses Produkt zu verwenden, achte darauf, dass alle Fenster und Türen, die nach draußen führen, während der Anwendung geschlossen sind. Trage beim Umgang mit dem Produkt immer Handschuhe, wasche dir nach jeder Anwendung gründlich die Hände.

Wer sollte einen Aquariumkleber verwenden?

Aquarienkleber ist für alle geeignet, die ihr Aquarium wasserdicht abdichten wollen. Er kann sowohl in Süß- als auch in Meerwasseraquarien verwendet werden, sollte aber nicht mit Acryl- oder Polycarbonatkunststoff verwendet werden, da diese Materialien mit dem Kleber nicht kompatibel sind.

Was sind die Vorteile eines Aquariumklebers?

Aquarienkleber ist ein sehr starker Klebstoff, der zum Verkleben fast aller Materialien verwendet werden kann. Er wurde für den Einsatz in der Aquaristik entwickelt und schadet weder Fischen noch Pflanzen, wenn er mit ihnen in Kontakt kommt. Der Kleber trocknet außerdem durchsichtig, so dass du nach der Anwendung keine unschönen weißen Flecken auf deinem Becken hast.

(Bildquelle: Unsplash / karl muscat)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte