Zuletzt aktualisiert: 27. Juni 2022

Aquariensand ist eine Art von Substrat, das in Aquarien verwendet wird. Er kann aus vielen verschiedenen Materialien bestehen, aber die gängigsten sind Quarzsand und Aragonitsand. Quarzsand wird schon seit Jahrzehnten als Alternative zu Kiessubstraten verwendet, weil er das Wasser nicht trübt, wie es bei anderen Substraten der Fall ist, wenn sie nass werden oder durch die Aktivität der Fische gestört werden. Aragonitsand wird auch als lebender Sand bezeichnet, weil er lebende Organismen enthält, die dein Becken sauber und gesund halten.

Aquariensand ist eine Mischung aus verschiedenen Sandarten. Er wurde speziell für den Einsatz in Aquarien und Terrarien entwickelt, da er die perfekte Umgebung für deine Fische oder Reptilien bietet. Der Sand trägt dazu bei, das Wasser sauber zu halten, indem er alle Abfälle aufnimmt, die sich am Boden deines Beckens angesammelt haben. Und bietet gleichzeitig einen idealen Lebensraum für nützliche Bakterien, die schädliches Ammoniak in Nitrate (die weniger giftig sind) umwandeln. Dieser Prozess wird als biologische Filterung bezeichnet und kann nur stattfinden, wenn in deinem Becken/Terrarium eine ausreichende Oberfläche vorhanden ist.

Damit dir die Kaufentscheidung leichter fällt, haben wir dir eine Auswahl der besten Produkte zusammengestellt. Außerdem beantworten wir dir die wichtigsten Fragen und zeigen, worauf du beim Kauf achten solltest.

Aquariumsand: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Der beste preiswerte Aquariumsand

Dieser Bodengrund ist perfekt für Pflanzenwurzeln, mit einer Korngröße von 0,2 – 0,6 mm für Süßwasseraquarien von 30 – 40 cm (12 – 25 l). Er ist unbedenklich für Meerwasser und Terraristik und unerlässlich für das Pflanzenwachstum und die Algenvorbeugung: Durch die feine Körnung und die dichte Lagerung ist er wasserneutral und fischschonend: keine Abgabe von unerwünschten Schadstoffen ins Wasser. Der feine, abgerundete Quarzsand schont die empfindlichen Barteln von bodenbewohnenden Fischen. Anwendung: Substrat auf Substrat auftragen (ca. 6 – 8 cm für vitales Pflanzenwachstum).

Meinung der Redaktion

Dieser Bodengrund ist perfekt für Pflanzenwurzeln mit einer Korngröße von 0,2-0,6 mm, Süßwasseraquarien von 30-40 cm (12-25 l), Meerwasser und Terraristik.

Award

Günstig

Der beste hochwertige Aquariumsand

Wenn du ein Aquarium suchst, das sicher für deine Fische ist und ihnen keine Verletzungen zufügt, dann ist dieses Aquarium genau das Richtige für dich. Die abgerundeten Kanten sorgen dafür, dass sich deine Fische nicht verletzen können, und die Ph-Neutralität bedeutet, dass es ihre Gesundheit nicht beeinträchtigt. Außerdem wurde er mehrmals gewaschen, entstaubt und erhitzt, um sicherzustellen, dass er keimfrei ist. Zudem ist es frei von Härtebildnern und organischen Stoffen und eignet sich daher sowohl für Meer- als auch für Süßwasseraquarien.

Meinung der Redaktion

Dieses Aquarium ist mit seinen abgerundeten Kanten und seiner Ph-Neutralität sicher für deine Fische. Es wurde mehrmals gewaschen, entstaubt und erhitzt, um keimfrei zu sein.

Award

Luxus Tipp

Der beste sichere Aquariumsand

Du suchst nach einer natürlichen Alternative zu farbigem Aquarienkies? Dann ist dieser feine, hellgrauer Quarzsand genau das Richtige. Dieser Sand wird hocherhitzt und sterilisiert, so dass er sicher in deinem Aquarium verwendet werden kann. Zudem wird der Sand mehrmals gewaschen und bei 450 Grad Celsius getrocknet, um sicherzustellen, dass er samtig weich ist und abgerundete Kanten hat. Abgerundete Quarzsandkörner verhindern die Verletzungsgefahr für die Aquarienbewohner und sorgen so für einen optimalen Lebensraum. Der vielseitige Sand eignet sich auch zum Anlegen von Sandinseln im Kiesaquarium oder als Einzelsubstrat. Wähle zwischen 1 kg – 5 kg – 10 kg – 25 Kilo und 30 Kilo Säcken, verpackt in praktischen Beuteln für kleine und große Aquarienbecken.

Meinung der Redaktion

Dies ist ein natürlicher, grauer Quarzsand, der sicher für die Verwendung in deinem Aquarienbecken ist. Der Sand wird außerdem mehrmals gewaschen und bei 450 Grad Celsius getrocknet.

Award

Redaktions Tipp

Der beste vielfältige Aquariumsand

Der hochreine Quarzsand für Aquarien hat eine Körnung von 0,4-0,8 mm und wird zur Reinigung des Wassers verwendet. Samtig weicher Sand mit abgerundeten Kanten – daher bietet der Sand einen optimalen Lebensraum. Vielseitiger Sand in z.B. Filtersystemen, Aquarien oder als Bausand. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren wird der Aquariensand so verarbeitet, dass er absolut frei von Schadstoffen ist.

Meinung der Redaktion

Dieser Sand ist für Aquarien geeignet, hat eine Körnung von 0,4-0,8 mm und wird so verarbeitet, dass er frei von Schadstoffen ist.

Award

Flexibel

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Aquariumsand ausführlich beantwortet

Was macht einen guten Aquariumsand aus?

Aquariensand sollte sauber und frei von Ablagerungen und organischen Stoffen sein. Es ist auch wichtig, dass der Aquariensand keine scharfen Gegenstände oder andere Materialien enthält, die die empfindliche Haut deiner Fische verletzen könnten. Am besten verwendest du ein Sieb, wenn du den Sand in der Natur (am Strand) sammelst, oder du kaufst ihn als Massenware in einem Aquariengeschäft.

Welche Arten von Aquariumsand gibt es?

Es gibt zwei Arten von Aquariensand: einen naturfarbenen und einen gefärbten. Der naturfarbene Aquariensand hat einen bräunlich-gelben Farbton, während der gefärbte Sand in vielen verschiedenen Farben wie Blau, Rot oder Grün erhältlich ist.

Wer sollte Aquariumsand verwenden?

Aquariensand ist ein großartiger Bodengrund für Fischbecken, besonders wenn du Bodenfresser hast. Er ist auch gut für Garnelen und andere wirbellose Tiere, die sich gerne im Boden eingraben. Wenn es in deinem Becken keine Bodenbewohner oder Pflanzen gibt, ist es vielleicht gar nicht nötig, Aquariensand zu verwenden.

Was sind die Vorteile von Aquariumsand?

Aquariensand ist sehr feinkörnig, was ihn leicht zu reinigen und zu pflegen macht. Er hat außerdem die Fähigkeit, Wasser über einen langen Zeitraum zu speichern, ohne auszutrocknen. So kannst du deine Fische gesund halten, indem du ihnen eine Umgebung bietest, die länger feucht bleibt als andere Arten von Bodengrund.

(Bildquell: Fotokon: 258527862/stock.adobe)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte