Willkommen bei unserem großen Fischfutterautomat Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Fischfutterautomaten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Fischfutterautomaten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Fischfutterautomaten kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Fischfutterautomaten ermöglichen dir eine regelmäßige Fütterung und exakte Dosierung der Futtermenge.
  • Durch die Futterspender für Fische kannst du sogar bis zu mehreren Wochen abwesend sein, ohne dass du dich um die Versorgung deiner Fische sorgen musst.
  • Futterautomaten für Fische mit mehreren Futterkammern erlauben es dir, verschiedene Futtersorten gleichzeitig zu verfüttern.

Fischfutterautomat Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Fischfutterautomat mit einer Kammer

Das Volumen des Futterautomaten  reicht für bis zu 60 Fütterungen im Aquarium aus und das Gerät läuft mit Batterie. Es sind bis zu zwei Futterzyklen täglich programmierbar und das Gerät ist leicht zu montieren.

Die Fische können mit diesem Futterspender alle sechs Stunden gefüttert werden und die Futtermenge ist einstellbar.

Der Fischfutterautomat passt zu jedem Aquarium und eignet sich besonders gut für Granulatfutter. Zusätzlich sorgt die Belüftung der Trommel durch eine Luftpumpe dafür, dass das Futter nicht zu feucht wird.

Der beste Fischfutterautomat mit mehreren Kammern

Der Fischfutterautomat von Grässlin besitzt 27 Futterkammern und garantiert eine exakte Dosierung. Die Futterschalen können zum Beispiel mit Flockenfutter oder Futtertabletten gefüllt werden.

Es ist auch möglich, mehrere Fütterungen täglich durchzuführen. Man kann den Automaten auf der Aquarium-Abdeckung abstellen oder mithilfe einer Aufsatzklammer an der Glasscheibe befestigen. Das Produkt ist besonders wegen seines Preis-Leistungsverhältnis beliebt.

Der beste elektrische Fischfutterautomat

Der Zacro Fischfutterautomat verfügt über zwei Arten von Stromversorgung: entweder wird er über ein USB-Ladekabel oder Batterien aufgeladen.

Laut Angaben des Herstellers hat das Gerät eine sehr lange Arbeitszeit und die Futterkammer hat eine hohe Kapazität von 200 ml.

Bis zu 4 Fütterungen können täglich eingestellt werden. Sowohl Uhrzeit, als auch die Öffnung lassen sich individuell programmieren.

Bei kleineren benötigten Futtermengen kann der Spender auch im Teich genutzt werden. Käufer beurteilen die Haltbarkeit und die Zuverlässigkeit des Produkts am besten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Fischfutterautomat kaufst

Warum sollte ich einen Fischfutterautomat kaufen?

Jeder Aquarium Liebhaber weiß wie wichtig die richtige und regelmäßige Fütterung für die Unterwasser-Bewohner ist. Oft lassen berufliche und private Verpflichtungen diese jedoch nicht zu. Ein Fischfutterautomat kann in dem Fall eine große Erleichterung darstellen.

Ein Fischfutterautomat kann eine Unterstützung im stressigen Alltag, als auch eine notwendige Hilfe sein, wenn man unterwegs ist. (Bildquelle: pixabay.com / Daniel Corneschi)

Wenn man auf Urlaub fährt, unterwegs ist oder unregelmäßige Arbeitszeiten hat, muss man sich die Frage stellen, wie man seine Fische weiterhin optimal versorgt. Fische können jedoch ein paar Tage ohne Futter auskommen.

Fischfutterautomaten sind praktisch, leicht zu bedienen und individuell auf die Bedürfnisse deiner Fische einstellbar. Sie sind sowohl für Aquarien als auch für Teiche verfügbar.

Auch wenn du Freunde oder Verwandte mit der Fütterung beauftragst, bleibt die Sorge, dass sie die Kleinen überfüttern könnten.

Um deine Aquarium Bewohner auch während deiner Abwesenheit zu einer bestimmten Zeit die richtige Menge Fischfutter zu geben, kannst du dir einen Futterautomaten für Fische zulegen.

Wie funktioniert ein Futterautomat für Fische?

Futterautomaten für Unterwasser geben automatisch die eingestellte Menge an Fischfutter in einem regelmäßigen Abstand ins Wasser ab. Die Steuerung muss zuerst auf die individuellen Bedürfnisse programmiert werden.

Futterautomaten werden entweder mit Batterien, wiederaufladbaren Akku oder mit einem Stromanschluss betrieben.

Die Automaten besitzen ein oder mehrere Futterkammern, in die das Fischfutter gefüllt wird. Durch teilweise einstellbare Öffnungen und durch die Anzahl an Fütterungen pro Tag kann man die Menge an Futter optimal dosieren.

Mit einem Fischfutterautomaten kannst du deine Fische zwischen wenigen Tagen bis sogar mehrere Wochen alleine lassen, beziehungsweise musst sie nicht füttern.

Der Zeitraum wie lange das Futter in den Kammern ausreicht ist von vier Faktoren abhängig:

  • Größe der Futterkammer – Futtermenge
  • Volumen des Aquariums
  • Intervall der Fütterungen
  • Fischbestand

Welches Fischfutter ist für Futterautomaten geeignet?

In Futterautomaten kannst du fast jedes Trockenfutter füllen. Achte aber auf die Angaben auf der Verpackung. Manchmal darfst du auch nur bestimmte Futtersorten einfüllen.

Oft werden Mückenlarven, Essigälchen oder Wasserflöhe an Fische verfüttert. Für Futterautomaten ist Lebendfutter aber nicht geeignet. (Bildquelle: pixabay.com / CatherineWolf)

Lebend- und Frostfutter sind für Fischfutterautomaten nicht geeignet. Diese Futterarten verderben schnell und können die Öffnung des Automaten verkleben.

Die Futterwahl kann je nach Fischart variieren. Wenn du mehrere unterschiedliche Aquariumbewohner hast, die verschiedene Futtersorten benötigen, kannst du dir einen Futterautomaten mit mehreren Kammern anschaffen.

Ein Futterautomat mit mehreren Kammern erlaubt es auch, für etwas Abwechslung im Speiseplan der Fische zu sorgen.

Oft verwendete Futterarten in Automaten sind:

  • Flockenfutter
  • Granulatfutter
  • Futtertabletten
  • Sticks und Pellets

Wichtig bei der Verwendung von Fischfutter in Futterautomaten ist, dass es möglichst gleichförmig sein soll. Eine oft verwendete Futtersorte ist Granulat.

Aufpassen musst du bei Flockenfutter, Sticks oder Futtertabletten, da diese nicht immer für Futterautomaten geeignet sind.

Flockenfutter kann in der Futterkammer verkleben. Futtertabletten sinken schnell ab und sind daher eher für Bodenfische geeignet. Tabletten, Sticks und Pellets sind eventuell zu groß für die Futterautomaten und müssen daher verkleinert werden.

Wieviel kostet ein Fischfutterautomat ?

Futterautomaten für den Teich sind meist teurer als solche, die für das Aquarium gemacht wurden. Die Preise variieren meist zwischen 15 und 50 Euro.

Fischfutterautomaten mit mehreren Kammern sind oft teurer, da sie komplexer sind und das Verfüttern mehrerer Fischfuttersorten zulassen.

Produktart Preisspanne
Fischfutterautomat mit einer Kammer 15-40 €
Fischfutterautomat mit mehreren Kammern 25-50 €

Wo kann ich einen Futterautomaten für Fische kaufen?

Fischfutterautomaten erhältst du zum Beispiel in spezialisierten Aquaristik Shops, Tierfachläden und Baumärkten.

Ausgewählte Online Anbieter sind folgende:

  • amazon.de
  • idealo.de
  • hornbach.de
  • zooroyal.de
  • obi.de
  • Fressnapf.de

Welche Alternative gibt es zu einem Fischfutterautomaten?

Wenn du nicht länger als 14 Tage verreist, kannst du dir auch sogenanntes Ferienfutter für Fische anschaffen.

Hierbei handelt es sich um zusammengepresstes Futter, in der Form eines Würfels oder Blocks, das über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder kleine Futtermengen freisetzt.

Ferienfutter ist um einiges billiger als Futterautomaten, jedoch besteht das Risiko, dass sich zuviel Futter auf einmal löst und dadurch das Wasser kippt.

Entscheidung: Welche Arten von Fischfutterautomaten  gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei Futterautomaten für Fische unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei unterschiedlichen Bauarten:

  • Fischfutterautomaten mit einer Kammer
  • Fischfutterautomaten mit mehreren Kammern

Was zeichnet einen Fischfutterautomaten mit einer Kammer aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei Futterautomaten mit nur einer Kammer handelt es sich normalerweise um eine Futter-Trommel. Es gibt oft eine runde Futterkammer mit einer größenverstellbaren Öffnung, die rotiert, sodass die Öffnung in einem regelmäßigen Rhythmus Fischfutter auswirft.

Während solch ein Futterautomat leicht zu bedienen und einstellen ist, ist dafür nur eine einzige Futtersorte einfüllbar. Es gibt also nur wenig Abwechslung für die Fische.

Die eingeschränkte Dosierung könnte auch zu einem Problem werden, wenn deine Aquariumbewohner unterschiedliche Futtersorten benötigen.

Ein Vorteil dieses Modells ist, dass viele Fütterungen möglich sind und die Größe der Öffnung verstellbar ist. So kann die Menge des Futters angepasst werden.

Vorteile
  • Unkompliziert
  • Große Futtertrommel
  • Viele Fütterungen möglich
  • Größe der Öffnung verstellbar
Nachteile
  • Eingeschränkte Dosierung
  • Nur eine Futtersorte möglich
  • Futter kann verkleben

Da eine große Menge an Fischfutter in der Futtertrommel für längere Zeit gelagert wird, besteht aber ein geringes Risiko, dass das Futter bei zu viel Feuchtigkeit verklebt. Manche Produkte besitzen daher eine eingebaute Belüftung.

Was zeichnet einen Fischfutterautomaten mit mehreren Kammern aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei Fischfutterautomaten mit mehreren Futterkammern wird jede Kammer einzeln befüllt. Die Anzahl der Fütterungen, die damit gemacht werden können, ist gleich der Anzahl der Kammern.

Ein Fischfutterautomat mit mehreren Kammern eignet sich gut, wenn du verschiedene Aquariumbewohner hast und daher unterschiedliche Futtersorten verfüttern möchtest.

Vorteile
  • Exakte Dosierung
  • Abwechslungsreiche Fischernährung
  • Für mehrere Futterarten
Nachteile
  • Mühsame Befüllung
  • Weniger Fütterungen möglich

Dieses Modell erlaubt eine genaue Dosierung, da bei jeder Fütterung eine Kammer zur Gänze entleert wird.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Fischfutterautomaten vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Fischfutterautomaten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Fischfutterautomaten miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Einfache Einstellbarkeit
  • Stabilität
  • Energieversorgung
  • Eignung nach Futterart

Einfache Einstellbarkeit

Manche Fischfutterautomaten sind kompliziert einzustellen. Das kann sehr zeitintensiv sein und einem die Nerven rauben. Achte daher beim Kauf darauf, dass du einen Automaten kaufst, der sich möglichst einfach programmieren lässt.

Stabilität

Besonders wichtig ist natürlich, dass der Futterautomat für Fische stabil ist und nicht leicht hinunter fällt. Die meisten stehen fest auf dem Deckel des Aquariums. Versichere dich, dass das Gerät kippsicher ist.

Bei offenen Aquarien solltest du zusätzlich eine senkrechte Halterung haben, sodass der Automat am Glas befestigt werden kann.

Energieversorgung

Du kannst dich entscheiden, ob du ein Gerät haben willst, das mit Batterie oder Akku betrieben wird. Als dritte Option ist es noch möglich einen Fischfutterautomaten zu kaufen, der an einer Steckdose angeschlossen werden muss.

Batterien und wieder aufladbare Akkus haben den Vorteil, dass sie energiesparend sind und keine Steckdose in der Nähe haben müssen.

Bei Automaten, die an der Steckdose hängen, kann das nur im seltenen Fall eines Stromausfalles passieren.

Eignung nach Futterart

Wie bereits kurz angesprochen, sind manchmal nur bestimmte Futterarten für einen Futterautomaten geeignet. Je nachdem welche Futtersorte du meistens verwendest, solltest du einen dazu passenden Fischfutterautomaten auswählen.

Überfütterung kann zu negativen Auswirkungen auf die Wasserqualität führen und das Wasser könnte kippen. (Bildquelle: unsplash.com / Frederica Diamanta)

Musst oder möchtest du eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung für deine Aquariumbewohner, solltest du zu einem Futterautomaten mit mehreren Kammern greifen. Hier können mehrere Futtersorten parallel gefüttert werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fischfutterautomat

Worauf muss ich bei der Anschaffung eines Aquariums achten?

Wenn man zum ersten Mal ein Aquarium anschaffen möchte, gilt es einige Dinge zu beachten. In dem folgenden Video werden dir fünf häufige Fehler, die du vermeiden solltest, vorgestellt.

Wie montiere ich den Futterautomaten im Aquarium?

Fischfutterautomaten werden meistens auf die Abdeckung des Aquariums gestellt. Unterhalb der Öffnung des Futterspenders wird die Abdeckung ein wenig zur Seite geschoben, sodass das Aquarium an der Stelle geöffnet ist.

Manchmal werden Aquarien sogar schon extra so angefertigt, dass der Futterautomat in eine dafür vorgesehene Öffnung passt.

Teste deinen Fischfutterautomat bereits einige Tage bevor du auf Urlaub fährst. So kannst du Sicher stellen, dass alles funktioniert und deine Fische gut versorgt sind.

Wieviel Futter benötigen meine Fische?

Um die richtige Futtermenge für deine Fische herauszufinden, kannst du einige Tage ausprobieren wie viel Futter deine Aquariumbewohner fressen.

Vorteilhaft ist es, mehrere kleine Fütterungen pro Tag zu haben, da kleine Mengen schneller gefressen werden und dadurch das Risiko eine Überfütterung sinkt.

foco

Wustest du, dass du deine Fische lieber zu wenig als zu viel füttern solltest?

Fische können mehrere Tage ohne Futter auskommen, daher ist es besser etwas zu wenig als zu viel Futter zu geben. Überfütterung ist ein häufiges Problem bei der Fischhaltung. Viele Fische haben kein Sättigungsgefühl und fressen daher immer weiter. Außerdem wird durch Überfütterung das Wasser im Aquarium stark belastet.

Im Zweifelsfall solltest du lieber eine geringere Futtermenge einstellen. Zu viel Futter belastet das Aquariumwasser stark und stellt ein höheres Risiko für die Fische da.

In der unteren Tabelle sind einige Hinweise aufgelistet, anhand denen du erkennst ob du deine Fische zu viel oder zu wenig fütterst.

Situation Hinweise
Zu viel Futter Futter schwimmt nach Fütterung noch minutenlang herum, kugelrunde Fischbäuche, Algen
Zu wenig Futter Fische streiten sich um Futter, Bauch nach innen gebogen, knabbern an Aquariumpflanzen

Muss ich den Futterautomaten im Aquarium reinigen?

Eine spezielle Reinigung für den Fischfutterspender ist normalerweise nicht notwendig. Falls das Futter durch erhöhte Luftfeuchtigkeit verkleben sollte, kannst du die abnehmbare Futtertrommel unter fließendem Wasser reinigen.

Manche Modelle haben sogar eigene Belüftungsklappen. So kann das Eindringen von Luft in die Futterkammern verhindert werden und das Fischfutter wird nicht zu feucht.

Was kann ich gegen Algen im Aquarium tun?

Leider sind Algen ein häufiges Problem bei Aquarien. In dem folgenden Video erfährst du, wie du mit den Quälgeistern umgehst, wenn sie sich einmal im Aquarium festgesetzt haben.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.aquarium-grundlagen.de/den-idealen-aquarium-futterautomat-finden.html

[3] https://www.aquariumeinrichten.com/fisch-fuetterung.php

[5] https://www.test.de/Aquarien-Dorie-gehoert-ins-Meer-nicht-ins-Haus-5085625-0/

Bildquelle: 123rf.com / Tomsickova T.

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Die Redaktion von PETMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.