Zuletzt aktualisiert: 11. März 2022

Unsere Vorgehensweise

31Analysierte Produkte

42Stunden investiert

17Studien recherchiert

100Kommentare gesammelt

Keramische Futternäpfe sind aus Keramik gefertigt und haben einen rutschfesten Gummiboden. Sie können in der Mikrowelle, im Gefrierschrank oder in der Spülmaschine verwendet werden.




Futternapf aus Keramik Test & Vergleich: Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von keramischen Futternäpfen gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt zwei Arten von Keramikschüsseln: glasierte und unglasierte. Glasur ist eine dünne Schicht aus glasartigem Material, die die Oberfläche von Keramik bedeckt, um sie vor Schäden oder Flecken zu schützen. Unglasierte Keramik-Futternäpfe haben keine Schutzschicht, so dass sie leicht von den Zähnen oder Krallen deines Haustieres zerkratzt werden können, wenn du nicht vorsichtig bist. Durch das Glasieren ist der Napf auch zerbrechlicher als ein unglasierter, aber das macht die Reinigung einfacher, weil du dir keine Sorgen machen musst, dass sich Flecken bilden.

Ein guter Keramik-Futternapf sollte aus hochwertigen Materialien hergestellt sein und einen rutschfesten Boden haben. Außerdem muss er spülmaschinenfest sein, um die Reinigung zu erleichtern. Schließlich ist auch das Material wichtig, aus dem der Napf hergestellt ist, denn du möchtest, dass die Mahlzeit deines Hundes lange frisch bleibt, ohne zu schnell zu verderben oder schal zu werden.

Wer sollte einen Keramik-Futternapf verwenden?

Keramische Futternäpfe werden für Hunde empfohlen, die schnell fressen und/oder dazu neigen, ihr Futter zu verschlucken. Das kann besonders hilfreich sein, wenn dein Hund an Krankheiten leidet, bei denen er Luft schluckt, wie z. B. bei Blähungen oder Herzerkrankungen. Auch für Tiere mit Zahnproblemen, wie z. B. fehlenden Zähnen oder Zahnfleischerkrankungen, ist der Napf von Vorteil, da sich so weniger Plaque auf den Zähnen ablagern kann, während sie auf dem Napf selbst kauen.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Futternapf aus Keramik kaufen?

Am besten wählst du einen Keramik-Futternapf aus, indem du dir die Eigenschaften der verschiedenen Produkte ansiehst. In unserem Kaufratgeber erfährst du, worauf du bei der Wahl deines Keramik-Futternapfes achten solltest.

Es gibt eine Menge Faktoren, die du beim Vergleich von Keramikschüsseln berücksichtigen solltest. Du musst auf die Größe, das Material und auch den Preis achten. Weitere wichtige Aspekte sind die Garantie, die du für dein Produkt erhältst, sowie der Kundendienst des Herstellers oder Händlers.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Keramik-Futternapfes?

Vorteile

Keramik ist ein nicht-poröses Material, das heißt, dass es keine Gerüche oder Geschmacksstoffe festhält. Außerdem ist es leicht zu reinigen und zu desinfizieren.

Nachteile

Keramikschüsseln sind schwer und können zerbrechen, wenn sie herunterfallen. Außerdem sind sie in der Regel teurer als Alternativen aus Edelstahl oder Kunststoff.

Kaufberatung: Was du zum Thema Futternapf aus Keramik wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Navaris
  • Nobby
  • Navaris

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Futternapf aus Keramik-Produkt in unserem Test kostet rund 3 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 40 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Futternapf aus Keramik-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke TRIXIE, welches bis heute insgesamt 3875-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke TRIXIE mit derzeit 4.9/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte