Willkommen bei unserem großen Hundedecken Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Hundedecken. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Hundedecke zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Hundedecke kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hundedecken eignen sich hervorragend, um deinem Hund einen gemütlichen Platz zum Ausruhen zu bieten und schützen deine Möbel vor Haaren und Kratzern.
  • Man kann zwischen normalen Hundedecken, Hundedecken fürs Auto und Hundedecken zum Anziehen unterscheiden. Alle Varianten unterscheiden sich in ihren Größen, Preis und Einsatzgebieten.
  • Bei Hundedecken sollte immer besonders auf das Material geachtet werden, da jedes Material eigene Vorteile und Nachteile mit sich bringt und für verschiedene Arten von Decken geeignet ist.

Hundedecke Test: Das Ranking

Platz 1: Allisandro Hundedecke Fleece-Decke

Die Hundedecke der Marke Allisandro gehört bei Amazon zu den Topsellern. Diese Fleece-Decke ist in verschiedenen Farben und Größen vorhanden und somit für viele Hunde gut geeignet. Die Preise variieren hier natürlich durch die vielen Größen, liegen aber alle im Durchschnitt.

Die über 150 Kundenbewertungen loben besonders die Qualität und die Weichheit der Allisandro Decke. Auch sei beim ersten Auspacken kein chemischer Geruch zu erkennen, was für viele Kunden einen wichtigen Punkt darstellt.

Platz 2: Hundedecke für Auto Rückbank

Die Hundedecke der Marke Meadowlark bietet einen Rundumschutz für deine Autorückbank. Neben Halterungen für die Sitze, bietet diese Decke noch extra Schonbezüge für die Kopfstützen, kann problemlos geteilt werden und ist wasserabweisend.

Kunden erfreuen sich oft über die einfache Montage und die Wasserabweisende Qualität. Dieses Produkt gehört zwar zur oberen Preiskategorie, ist aber sehr flexibel was die Anpassung angeht und überzeugt mit einer Topqualität.

Platz 3: Trixie Thermodecke, grau

Die Trixie Thermodecke ist bei Kunden sehr beliebt und erfüllt auf den ersten Blick alle Kaufkriterien. Die Decke ist in drei verschiedenen Größen vorhanden und gehört zu den etwas günstigeren Produkten.

Kunden loben besonders die Robustheit und Langlebigkeit der Decke. Vielen Kunden bemängeln aber auch, dass die Decke nur bedingt rutschfest ist. Für extrem rutschige Böden ist sie also eher ungeeignet aber ansonsten ein tolles Produkt zu einem guten Preis.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Hundedecke kaufst

Wofür brauche ich eine Hundedecke?

Hundedecken sind generell für jeden Hund geeignet und bringen ihrem Vierbeiner vor allem Wärme und Komfort.

Wenn man sich einen Hund zulegt, zählt die Hundedecke zur Grundausstattung, denn es soll deinem Vierbeiner natürlich an nichts fehlen. Dazu gehört auch ein eigener Platz, ganz für ihn allein, denn auch dein Hund braucht einen Ort, an den er sich zurückziehen kann und seine Ruhe hat.

Hundedecken bieten deinem Hund Komfort und eine Ausruhmöglichkeit. (Bildquelle: unsplash.com / Alexandru Sofronie)

Ob man sie einfach ins Wohnzimmer legt, die Couch damit schützen will oder eine Decke für unterwegs braucht – im Gegensatz zu Hundebetten oder Körbchen sind Hundedecken vielfältig einsetzbar.

Neben normalen Hundedecken gibt es natürlich auch Decken, die man dem Hund direkt anziehen kann. Diese sind besonders für Outdoor Aktivitäten wie z.B. Spaziergänge von Vorteil.

Der gesundheitliche Aspekt ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen.

Hundedecken verhindern, dass dein Hund nicht auf dem kalten und harten Boden liegen/ schlafen muss und halten deinen Vierbeiner bei Spaziergängen im Winter warm.

Aus welchem Material sind die Decken und welche eignen sich besonders gut?

Beim Kauf einer Hundedecke solltest du besonders auf das Material achten. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile oder sind für verschiedene Anwendungen besser geeignet als andere.

Am besten eignen sich Materialien wie Fleece, Baumwolle und Polyester. Wolldecken schneiden bei Bewertungen nicht so gut ab, da diese nur per Hand oder bei 30 Grad Celsius gewaschen werden können und somit schwer zu reinigen sind.

Im nächsten Abschnitt haben wir eine kleine Liste mit Vor- und Nachteilen für Fleece und Baumwolldecken für dich zusammengestellt.

Fleece-Decken

Vorteile
  • Sehr weich
  • Waschmaschinenfest
  • Kurze Trockenzeit
Nachteile
  • Haare haften stark an der Decke
  • Dickere Fleece Arten sind weniger atmungsaktiv

Baumwoll-Decken

Vorteile
  • Sehr robust gegen Zähne und Krallen
  • Waschbar bis 60 oder 90Grad
  • Hundehaare lassen sich leicht abschütteln
Nachteile
  • Bei 100% Baumwolle kann die Decke recht schwer sein
  • Nicht zum Reisen geeignet, da die Decke zusammengefaltet viel Platz braucht

Welche Größe ist für meinen Hund geeignet?

Beim Kauf einer Hundedecke solltest du immer darauf achten, dass die Decke nicht kleiner ist als dein Hund. Auch spielt die Verwendung der Decke eine Rolle. Du solltest dir also vorher bewusst werden, wofür du die Decke einsetzen möchtest.

Als Sofa-Schutz solltest du natürlich eine große Decke verwenden, damit auch das ganze Sofa sicher vor Hundehaaren oder Kratzern ist.

Möchtest du einfach nur eine Liegefläche auf dem Boden, sollte die Größe auf jeden Fall größer sein als die Liegefläche deines Vierbeiners damit er auch genug Platz hat sich auszubreiten.

Bei Hundedecken für Autos gibt es natürlich die Möglichkeit einer ganz normalen Decke für Hunde, die in den Kofferraum oder auf die Rückbank gelegt wird. Es gibt aber auch Hundedecken mit speziellen Halterungen, um auch die Vordersitze vor Kratzern und Hundehaaren zu schützen.

Viele Verkäufer unterscheiden bei Hundedecken zwischen den Größen:

  • Small (ca. 70cm x 50cm)
  • Medium (ca. 100cm x 80)
  • Large (ca. 140cm x 100cm)

Diese Größen variieren natürlich von Anbieter zu Anbieter und sind nur als ungefähre Richtmaße zu verstehen.

Was kostet eine Hundedecke?

Zwischen den vielen verschiedenen Hundedecken auf dem Markt gibt es eine recht große Preisspanne.

Bei normalen Hundedecken und Hundedecken zum Anziehen wird vor allem in der Größe unterschieden, während bei Hundedecken für die Autorückbank oder den Kofferraum die Zusatzausstattung den Preis entscheidet. Hier geht es vor allem um Gurte oder Halterung, die die Decke besser fixieren.

Typ Preis
Hundedecke 10-40€ je nach Größe
Hundedecke für die Autorückbank/ Kofferraum 20-50€ je nach Ausstattung (Halterung etc.)
Hundedecke zum Anziehen/ Hundemantel 5-35€ je nach Größe

Wo kann ich eine Hundedecke kaufen?

Hundedecken kann man heutzutage bei vielen Tierläden aber auch Supermärkten oder online kaufen. Wo überall haben wir dir hier in ein paar Beispielen aufgelistet.

  • fressnapf.de
  • zooroyal.de
  • amazon.de
  • ebay.de
  • real.de

Welche Alternativen gibt es zu einer Hundedecke?

Natürlich ist eine Hundedecke kein muss um es deinem Vierbeiner zuhause oder unterwegs bequemer zu machen. Alternativen sind z.B.

Typ Beschreibung
Hundebetten Hundebetten haben meist einen erhöhten Rand und bieten deinem Hund so etwas mehr Schutz und das Gefühl von Sicherheit. Besonders schüchterne Hunde oder Welpen fühlen sich in Hundebetten oft wohler.
Hundekissen Hundekissen haben im Unterschied zum Hundebett keinen erhöhten Rand. Dies ist besonders geeignet für Hunde die gerne den Überblick behalten. Auf einem Kissen, können sie so auch liegend alles im Blick behalten
Hundekörbchen Körbe für Hunde bestehen oft aus Materialien wie Weide, Kunstleder oder Rattan und ähneln im Aufbau einem Hundebett. Da der Korb selbst oft sehr hart ist, wird oft eine Hundedecke oder ein Kissen empfohlen, welches in den Korb gelegt wird.

Du kannst natürlich auch selber eine passende Decke für deinen Hund nähen oder ihm etwas bauen, in dem er sich rundum wohlfühlt.

Wenn du an einem Do-It-Yourself Projekt interessiert bist, haben wir hier ein Video für dich.

Entscheidung: Welche Arten von Hundedecken gibt es und welche ist die richtige für mich?

Wenn du dir eine Hundedecke zulegen möchtest, gibt es mehrere Varianten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Hundedecke
  • Hundedecke zum Anziehen bzw. Hundemantel
  • Hundedecken für den Autorücksitz/ Kofferraum

Jede einzelne Variante bringt jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, wofür du die Hundedecke nutzen möchtest, eignet sich eine andere Art für dich. Im folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet eine Hundedecke aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Hundedecken eignen sich bestens, um es deinem Hund im Haus oder der Wohnung bequem zu machen. Wie beim Menschen auch möchte dein Hund einen Ort haben, an dem er schlafen oder sich einfach zurückziehen kann.

Genau wie der Mensch, benötigt der Hund einen Ort, auf dem er sich erholen kann. Hundedecken bieten genau diesen, einen warmen Untergrund und einen Rückzugsort für deinen Vierbeiner. (Bildquelle: unsplash.com / Dominik QN)

Wir haben dir die größten Vor- und Nachteile nun einmal in einer Liste zusammengestellt.

Vorteile
  • Können oft mitgenommen werden
  • Schutz vor kaltem Boden
  • Schützt die Möbel vor Krallen
Nachteile
  • Sind manchmal zu dünn, um als Schlafplatz zu dienen
  • Nicht jeder Hund sieht in einer Hundedecke auch einen Schlafplatz

Falls du dir eine Hundedecke für Zuhause zulegen möchtest, solltest du dir natürlich auch immer überlegen, ob dein Hund sich darauf auch wohlfühlen würde oder ob er lieber ein anderes Material oder System wie z.B. ein Hundebett bevorzugt.

Oft hilft es mehrere Dinge auszuprobieren, um zu schauen, mit welchem Produkt sich dein Hund am wohlsten fühlt.

Du kannst Hundedecken auch zu bereits vorhandenen Hundebetten oder ähnlichen Zubehör dazulegen, um den schon vorhandenen Komfort zu erhöhen.

Was zeichnet eine Hundedecke zum Anziehen aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Hundedecken, die du deinem Hund überziehen kannst, werden oft auch als Hundemantel bezeichnet. Diese Decken eignen sich besonders gut für Outdoor Aktivitäten und sollen deinen Hund vor Wind, Kälte und Regen schützen.

Wir haben dir auch hier eine kleine Liste zusammengestellt, um dir einen Überblick über die Vor- und Nachteile für eine Outdoor-Hundedecke zu geben.

Vorteile
  • Schützen deinen Hund vor Kälte
  • Sind robust
  • Gut waschbar
Nachteile
  • Nicht für jeden Hund geeignet (Variiert nach Rasse)
  • Nicht jeder Hund akzeptiert Hundejacken

Auch hier solltest du dich fragen, ob dein Hund einen Hundemantel überhaupt braucht. Hunde die eher an Kälte gewohnt sind, wie z.B.Berner Sennenhunde oder Huskeys, frieren im Winter natürlich nicht so schnell wie z.B. Greyhounds.

Den passenden Hundemantel für deinen Vierbeiner findest du hier.

Noch ein kleiner Tipp: Es gibt natürlich immer andere Menschen, die dich dafür verurteilen wollen, dass du deinen Hund „vermenschlichst“ indem du ihm etwas anziehst. Dies sollte dich nicht stören, denn es geht bei solchen Decken in erster Linie darum deinen Hund zu schützen.

Hundemäntel bieten vor allem für Hunde mit kurzem, oder wenig Fell besseren Schutz vor Kälte und Wind. (Bildquelle: pixabay.com / Pezibear)

Was zeichnet Hundedecken fürs Auto aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Bei Hundedecken fürs Auto sprechen wir jetzt einmal nur von den Modellen die auch extra dafür gemacht werden. Das heißt Decken oder Schonbezüge die Halterungen oder ähnliches haben um wirklich alles zu schützen.

Auch hier gibt es die Vor- und Nachteils Liste, um dir einen groben Überblick zu verschaffen.

Vorteile
  • Verhindern Dreck auf den Autositzen
  • Sind sicherer, da dein Hund nicht mehr so viel klettern kann
Nachteile
  • Etwas teurer in der Anschaffung als normale Hundedecken
  • Müssen immer abmontiert werden, wenn jemand anderes als der Hund mit fährt

Wenn du etwas suchst, was leichter zu entfernen ist, empfehlen wir einfach eine normale Hundedecke zu benutzen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Hundedecken vergleichen und bewerten

Material

Wie schon im Ratgeber näher erklärt solltest du unbedingt darauf achten, aus welchem Material die Hundedecke gemacht ist. Verzichte dabei am besten auch auf Produkte aus Kunstfell, da sich dein Hund dort schnell mit den Krallen verfangen kann.

Am besten sind Hundedecken aus Fleece, Baumwolle oder einem Gemisch der beiden Stoffe. Auch Polyester-Decken schneiden bei vielen Kunden gut ab, da sich diese sehr gut reinigen lassen.

Waschmaschinenfest

Jede Hundedecke sollte waschmaschinengeeignet und bei mindestens 30Grad gewaschen werden können. Da dein Hund regelmäßig auf der Decke liegt und schläft sammeln sich dort natürlich sehr schnell Dreck, Haare und Bakterien an.

Durch regelmäßiges Waschen, stellst du sicher, dass dein Hund sich dort auch pudelwohl fühlen kann. Auch eine neue Hundedecke solltest du waschen, bevor du sie zum ersten Mal benutzt.

Größe

Wie schon im Ratgeber beschrieben, variieren die Größen von Hundedecken je nach Anbieter. Wenn du dir nicht sicher bist, solltest du nach dieser Faustregel gehen:

Miss die deinen Hund im Liegen von Schwanz bis Kopf und rechne noch einmal mind. 10cm dazu.

Rutschfest (Indoor-Decken)

Besonders bei Laminat- und Fließenböden besteht die Gefahr, dass dein Hund auf der Hundedecke hin und her rutschen kann. Deshalb solltest du beim Kauf einer Hundedecke darauf achten, dass diese als rutschfest gekennzeichnet ist.

So kannst du mögliche Verletzungen schon vorab verhindern und musst dir auch keine Sorgen machen, falls dein Hund etwas wilder durchs Haus rennt.

Kaufkriterien bei Outdoor-Decken

Bei einer Hundedecke zum Anziehen gibt es natürlich andere Dinge, die beim Kauf beachtet werden sollten.

Vorteile
  • Wasser- und windfest
  • Gut isoliert
  • Robustes Material
  • Atmungsaktiv
  • Gute Passform und ausreichende Länge

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Hundedecken

Lifehack: Hundehaare restlos entfernen

Auch wenn Hundedecken dies eigentlich verhindern sollen, sind doch immer wieder lästige Hundehaare im Auto oder auf Möbelstücken zu finden. Staubsaugen schafft da nur selten komplette Abhilfe.

Wir haben dir deshalb ein kleines Video herausgesucht, welches erklärt wie du z.B. dein Auto fast restlos von Hundehaaren befreien kannst.

Die richtige Reinigung von Hundedecken

Beim Waschen solltest du aber auch auf einige Dinge achten:

  • Wasche die Hundedecke am besten immer alleine, da die Hundehaare sich sonst überall verteilen können
  • Versuche möglichst Geruchsneutrale Waschmittel zu benutzen, da zu intensive Gerüche deinen Hund schnell irritieren können
  • Wegen der intensiven Gerüche solltest du auf Weichspüler komplett verzichten
  • Vor dem Waschen solltest du die Hundedecke draußen kräftig ausschütteln, um schonmal einige Hundehaare zu entfernen
  • Nicht alle Hundedecken sind für den Trockner geeignet, achte von daher auf die Waschanleitung

Hast du die richtige Hundedecke gefunden, aber willst darüber hinaus auch noch ein Hundebett für deinen Liebsten kaufen? Dann haben wir hier für dich unsere Testseite für Hundebetten eingefügt.

Hundebett Test 2019: Die besten Hundebetten im Vergleich

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.haustierratgeber.de/hunde/

[2] https://schnueffelfreunde.de/ratgeber/ausruestung/hundedecke/

[3] https://www.countrydog.de/autoschondecke/

Bildquelle: unsplash.com / Vlad Tchompalov

Bewerte diesen Artikel


25 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von PETMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.