Zuletzt aktualisiert: 10. August 2021

Etwa 15 Millionen Katzen leben laut Statista in deutschen Haushalten. Das macht Katzen zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Wenn Katzen gerade mal nicht gestreichelt oder gefüttert werden wollen, sind sie dafür bekannt lange und ausgiebig zu schlafen.

Um deiner Katze einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen, kann ein Katzenhaus wahre Wunder bewirken. Denn Katzen lieben es in einer sicheren Umgebung zu ruhen, in der sie nicht sofort entdeckt werden.

In diesem Artikel haben wir die besten Katzenhäuser getestet und verglichen.  Zudem beantworten wir dir die wichtigsten Fragen rund um Katzenhäuser. Anschließend findest du einige wichtige Kauf- und Bewertungstipps, die dir die Auswahl erleichtern können.




Das Wichtigste in Kürze

  • Katzen sind die beliebtesten Haustiere in Deutschland. Sie sind dafür bekannt viel zu schlafen. Sie bevorzugen sichere Rückzugsorte, um sich auszuruhen.
  • Die große Anzahl an Produkten können dir die Auswahl erschweren. Mache dir deshalb vorher Gedanken, wie groß das Katzenhaus sein soll und welches Design du bevorzugst.
  • Bevor du ein Katzenhaus kaufst, ist es ratsam sich zu überlegen, wo du das Katzenhaus hinstellen möchtest, denn manche Materialien sind z. B. nicht so gut wie andere für den Einsatz draußen geeignet.

Katzenhäuser im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Absatz haben wir für dich unsere Top- 6 Katzenhäuser gesammelt und stellen diese kurz vor.

Das beste Holz Katzenhaus

Bei dem Produkt lionto vom Hersteller dibea handelt es sich um ein Katzenhaus aus Holz. Es verfügt über 2 Stockwerke. Es ist 77 cm lang, 50 cm breit und 73 cm hoch. Es hat unten einen geschlossenen Bereich und oben eine überdachte Veranda, die leicht über eine Treppe erreicht werden kann.

Deine Katze ist also bei Regen sehr gut vor Nässe geschützt. Der wetterfeste Lack auf dem Holz ermöglicht es das Katzenhaus mit ruhigen Gewissen draußen aufzustellen. Du musst dieses Katzenhaus zwar selbständig aufbauen, aber eine detaillierte Aufbauanleitung wird dir mitgeliefert.

Bewertung der Redaktion: Dieses 2-stöckige Katzenhaus überzeugt durch seine Größe, die Wetterfestigkeit und den leichten Aufbau.

Das beste vielfältige Katzenhaus

Das Modell ‎CM-10081-CS01 des Herstellers Kitty City überzeugt durch seine Vielfältigkeit. Das Katzenhaus mit den Maßen (B x L x H) 49.53 x 57.15 x 53.98 cm besteht aus wasserfesten Stoff und ist dadurch fast überall verwendbar. Die stabilen Wände sorgen für einen gesicherten Stand. Über dem Dach befindet sich Stauraum um z. B. Spielzeuge für deine Katze zu lagern.

Dieses Katzenhaus ist sehr einfach aufzubauen und dadurch das es faltbar ist, auch leicht zu verstauen. Zudem kannst du verschiedene Elemente dazukaufen und so deiner Katze ein individuelles Katzenhaus bauen. Die Türklappen kannst du auch gegen andere Katzenklappen austauschen.

Bewertung der Redaktion: Durch die hohe Anzahl an Variationsmöglichkeiten eignet sich dieses Katzenhaus perfekt für Individualisten.

Das beste naturfreundliche Katzenhaus

Der Hersteller Deuba hat mit seinem zweistöckigen Katzenhaus einen wahren Hingucker produziert. Das robuste Katzenhaus kannst du indoor oder outdoor benutzen. Durch den erhöhten Holzboden wird deiner Katze auch draußen nicht kalt. Es ist 64,5 cm lang, hat eine Tiefe von 54,5 cm und ist 53,5 cm hoch.

Die Terrasse im zweiten Stock kann als Futterstelle genutzt werden oder deine Katze kann sich dort einfach entspannen. Ein weiterer Pluspunkt ist die FSC®-Zertifizierung. Diese Zertifizierung sagt aus, dass das verwendete Holz aus nachhaltigen Quellen stammt. Somit tust du beim Kauf nicht nur deiner Katze, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.

Bewertung der Redaktion: Wenn dir Nachhaltigkeit am Herzen liegt, ist dieses Katzenhaus genau richtig für dich und deine Katze.

Das beste indoor Katzenhaus

Wenn du eine gemütliche Bleibe für deine Katze suchst, die du nur drinnen verwenden möchtest, kannst du mit dem ‎CM-10078-CS01 von Kitty City nichts falsch machen. Dieses stapelbare Katzenhaus aus Stoff ist sehr praktisch, denn du kannst es innerhalb von Sekunden zusammenfalten bzw. Aufbauen.

Zudem kannst du es ohne Probleme in einer Waschmaschine reinigen. Es ist 15,5 cm breit und lang und hat eine Höhe von 16,5 cm. Wenn du mehr als eine Katze hast, kannst du auch mehrere dieser Katzenhäuser kaufen und ein großes Katzenhaus aus den Würfeln bauen.

Bewertung der Redaktion: Durch die hohe Praktikabilität ist dieses Katzenhaus für so gut wie jede Katze ein toller Platz für ausgiebige Nickerchen.

Das beste beheizte Katzenhaus

Das Katzenhaus des Herstellers PETYELLA ist ein besonderes Katzenhaus. Durch das wetterfeste Dach kannst du es ohne Probleme draußen aufstellen. Hinzu kommt die Beheizung. Durch die integrierte Heizmatte kann deine Katze auch im Winter in dem Katzenhaus übernachten und hat es gleichzeitig kuschelig und warm. Das einfache Stecksystem macht den Aufbau zu einem Kinderspiel.

Die gute Isolierung der Wände und des Daches macht es noch kuscheliger für deine Katze. Du kannst die Heizmatte mittels eines Timers am Schalter mühelos verstellen und steuern. Die mitgelieferten Verbindungskabel sind bissfest, sodass deine Katze nie einen Stromschlag bekommen wird.

Bewertung der Redaktion: Durch die Beheizung und Isolierung kann deine Katze auch bei niedrigen Temperaturen draußen schlafen, ohne das ihr kalt wird.

Das beste verspielte Katzenhaus

Der Hersteller Midwest Homes for Pets hat mit dem Midwest 137-BR ein funktionelles und stylisches Katzenhaus erschaffen. Das 39 cm Breite und Lange, sowie 42 cm hohe Katzenhaus passt durch die Wildlederoptik in so gut wie jedes Zimmer. Der Auf- oder Abbau ist sehr leicht und innerhalb von Sekunden ist dieses Katzenhaus fertiggestellt.

Ein weiterer Pluspunkt ist der in der Lieferung enthaltene Plüschball, der in dem Katzenhaus angebracht werden kann. Dadurch wird der Rückzugsort deiner Katze gleichzeitig zum Spielort. Das erleichtert es ungemein deine Katze an ihr neues Haus zu gewöhnen. Neben dem geschlossenen Würfel kann sich deine Katze auch auf das Katzenhaus legen. Denn dort befindet sich ein gemütliches Kissen.

Bewertung der Redaktion: Falls du für deine Katze einen Rückzugsort sucht, wo gleichzeitig gespielt werden kann, solltest du dieses Katzenhaus in Erwägung ziehen.

Katzenhäuser: Kauf- und Bewertungskriterien

In diesem Abschnitt haben wir die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien für dich gesammelt und gehen genauer auf diese ein.

Design

Das Design spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl eines Katzenhauses. Die große Vielfalt an verschiedenen Designs kann deine Kaufentscheidung erschweren. Deshalb solltest du schauen, welches Design für dich infrage kommt.

Dabei macht auch der Ort, an dem du das Katzenhaus platzieren möchtest einen Unterschied. Wenn du das Katzenhaus z. B. im Wohnzimmer hinstellen willst, solltest du darauf achten, dass das Design zur übrigen Einrichtung passt.

Material

Neben dem Design ist auch die Auswahl des passenden Materials entscheidend. Hier findest du ein paar Beispiele von Materialien, aus denen du wählen kannst:

  • Holz
  • Filz
  • Pappe
  • Eco-Kunststoff

Das Material variiert je nachdem wo du das Katzenhaus aufstellen möchtest. Wenn du planst es draußen aufzustellen,  bieten sich Materialien wie Holz oder Kunststoff an. Katzenhäuser die drinnen und nicht nass werden,  können auch aus Pappe oder Filz bestehen.

Aufbau

Je nach Produkt unterscheidet sich auch die Komplexität des Aufbaus. Die allermeisten Holz Produkte werden in Einzelteilen angeliefert und du musst das Katzenhaus dann selber aufbauen. Bei Katzenhäusern die aus Pappe oder Filz bestehen, musst du meistens nicht viel tun, denn diese werden meistens schon aufgebaut geliefert.

In der Regel ist das Aufbauen allerdings nicht sonderlich schwer. Falls du aber nicht so geübt im Umgang mit Bausätzen bist, ist es hilfreich sich in den Produktkommentaren umzusehen, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie Komplex andere Käufer den Aufbau empfunden haben.

Größe

Die Größe von Katzenhäusern variiert stark. Es gibt kleine Katzenhäuser, aber auch welche mit mehreren Stockwerken. Hierbei ist die Größe deines Katzenhaushalts entscheidend. Wenn du mehr als eine Katze hast, bietet es sich an gleich ein größeres Katzenhaus zu kaufen.

Da Katzen sich häufig ausstrecken oder beim Schlafen umdrehen, solltest du darauf achten, dass das Katzenhaus dafür genügend Platz bietet. Zudem ist es auch wichtig, dass deine Katze durch die Öffnung des Katzenhauses passt. Schaue dir deshalb die Maße des Katzenhauses genau an.

Es ist auch ratsam zu schauen, ob sich bei der Öffnung des Katzenhauses eine Katzenklappe montieren lässt. Zudem solltest du wissen, ob du deiner Katze auch dort das Katzenfutter geben möchtest. Denn manche Produkte haben eine Art Terrasse, die sich als Futterstelle anbietet.

Reinigung

Bei der Reinigung eines Katzenhauses spielt das gewählte Material ein große Rolle. Denn einige Materialien lassen sich einfacher reinigen als andere. Materialien wie Holz oder Kunststoff sind leichter zu reinigen, als Filz oder Pappe.

Besonders im Sommer verlieren Katzen viele Haare. Diese Haare lassen sich von Filz nicht so leicht entfernen, wie von Holz oder Kunststoff. Manche Filzprodukte kannst du aber auch in einer Waschmaschine reinigen. Wenn du also möglichst wenig Zeit mit der Reinigung verbringen möchtest, solltest du dich vor dem Kauf darüber informieren.

Katzenhäuser: Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt haben wir die am häufigsten gestellten Fragen über Katzenhäuser gesammelt und beantworten diese.

Worum handelt es sich bei einem Katzenhaus?

Bei Katzenhäusern handelt es sich um Rückzugsorte für Katzen. Da Katzen nicht selten mehr als 12 Stunden pro Tag schlafen, bieten sich solche Behausungen an, um deiner Katze etwas Ruhe zu verschaffen. Denn Katzen bevorzugen es an Orten zu schlafen, die sie als sicher empfinden.

Eine geschlossene Behausung ist dafür perfekt geeignet. Das gilt besonders dann, wenn du ein Outdoor Katzenhaus planst zu kaufen. Nicht wenige Katzen verbringen die Nächte draußen. Dort bieten Katzenhäuser sicheren Schutz vor Wind und Wetter.

Ein Katzenhaus ist der ideale Rückzugsort für deine Katze. Ob draußen oder drinnen, Katzenhäuser werden der neue Lieblingsplatz deiner Katze. (Vulpe Gri / UNSPLASH)

Welche Arten von Katzenhäusern gibt es?

Es gibt die verschiedensten Katzenhäuser. Sie unterscheiden sich im  Design und Material. Zunächst ist es wichtig zu entscheiden, ob du das Katzenhaus drinnen oder draußen aufstellen möchtest, denn nicht alle Katzenhäuser sind auch für den Einsatz im freien geeignet.

Aber auch die Größen des Katzenhauses variieren. So gibt es Zweistöckige Katzenhäuser, Katzenhäuser für bis zu 3 Katzen oder Katzenhäuser die du an eine Zimmerwand montieren kannst. Hinzu kommen Produkte, die schon eine Katzentoilette oder einen Kraztbaum eingebaut haben.

Eine Besonderheit sind Katzenhäuser die beheizt sind. Solche Produkte eignen sich besonders dann, wenn sich deine Katze auch im Winter gerne draußen aufhält. Die große Vielfalt an Variationen kann die Entscheidung für das passende Katzenhaus erschweren.

Was kostet ein Katzenhaus?

Die Kosten für ein Katzenhaus hängen vor allem mit dem Material zusammen, für das du dich entscheidest. Grundsätzlich sind Katzenhäuser aus Pappe oder Filz günstiger als welche aus Holz. Allerdings bieten Katzenhäuser aus Holz die Möglichkeit es auch draußen aufzustellen.

In der Tabelle haben wir die drei gängigsten Materialtypen und deren Preise aufgelistet.

Material Preise
Pappe 10-40€
Filz 30-80€
Holz 50-300€
Kunststoff 30-200€

Wie die Tabelle zeigt, sind Katzenhäuser aus Pappe bereits für 10€ erhältlich. Für ein Katzenhaus aus Filz musst du mit Kosten zwischen 30 und 80€ rechnen. Katze Behausungen aus Holz fangen bei 50€ an. Die teureren Produkte kosten um die 300€.

Wie wird ein Katzenhaus gereinigt?

Die Reinigung hängt stark mit dem Material des Produktes zusammen. Während die Reinigung von Katzenhäusern aus Holz sehr leicht mit einem Besen gereinigt werden können, benötigst du bei Katzenhäusern aus Filz einen Staubsauger.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen kannst du beide Varianten auch mit Wasser, einem Lappen und etwas Spülmittel auswaschen. Bei manchen Produkten bietet es sich an ein Kissen in das Katzenhaus zu legen, damit es deine Katze gemütlicher hat. Achte dabei darauf ein Kissen zu nehmen, dass du in einer Waschmaschine waschen kannst.

Kann ich ein Katzenhaus auch selber bauen?

Natürlich kannst du dein Katzenhaus auch selber bauen. Das bietet sich besonders dann an, wenn du handwerklich geschickt bist und es dein Traumkatzenhaus nicht zu kaufen gibt. Die Materialien, die du dafür benötigst, solltest du in so gut wie jedem Baumarkt finden können.

Sollte dir die Inspiration für ein cooles Design fehlen, kannst du auch bei Youtube oder anderen Videoplattformen nach Ideen suchen. Es gibt dort auch Videos, in denen dir Schritt-für-Schritt der Bau eines Katzenhauses erklärt wird.

Fazit

Wie du gelesen hast, gibt es ein sehr große Anzahl unterschiedlicher Katzenhäuser. Die große Produktauswahl kann es dir schwer machen das geeignete Katzenhaus zu erwerben. Achte in jedem Fall auf das Material und sei dir im Klaren, wo du das Katzenhaus aufstellen möchtest, denn nicht jedes Material ist z. B. für die Nutzung draußen geeignet.

Wir hoffen dir mit diesem Artikel weitergeholfen zu haben. Falls du noch unentschlossen bist, ob ein Produkt das Richtige für dich ist, ist es häufig hilfreich in Foren oder den Kundenbewertungen sich eingehender über ein Produkt zu informieren.

(Titelbild: Barbel Kobus / UNSPLASH)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte