Zuletzt aktualisiert: 16. August 2021

Viele Katzenbesitzer haben Schwierigkeiten, sich einen Kratzbaum zu montieren – oftmals ist der Grund ganz einfach benannt: Platzgründen. Dennoch ist es für deine Katze wichtig, da sie damit “trainieren” kann, somit fit bleibt und der Kratzbaum gleichzeitig auch als Rückzugsort dienen kann. Von daher sollte jede Katze Zugang zu solche einem haben. Kleine Kratzbäume können hier Abhilfe schaffen.

Wir helfen dir, einen passenden Kratzbaum zu finden, welcher auch in deine Wohnung passt. Dabei gehen wir neben einigen Produktempfehlungen auch genauer auf bekannte Fragen ein uns zeigen auf, worauf du beim Kauf besonders achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kratzbäume sind essentiell für Katzen, damit sie ihre Krallen pflegen können ohne deine Möbel zu beschädigen.
  • Es gibt verschiedenste Arten und Größen von Kratzbäumen.
  • Ist ein Kratzbaum erst mal gekauft und zuhause installiert, wird ihre Katze die ihre Augen nicht davon lassen.

Kratzbäume Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die Suche nach einem perfekten Kratzbaum kann schnell überfordern. Wir haben dir hier deswegen einige Produkte zusammengesucht, damit wir dir dabei ein wenig unterstützen können.

Der beste Allrounder unter den Kratzbäumen

Mit dem Katzenkratzbaum von JISSBON haben sie einen Allrounder der für alle Katzenarten in jeder Größe geeignet ist. Mit Wandstangen gebaut, garantiert dieser Kratzbaum Stabilität und Sicherheit. Außerdem dient er nicht nur als Kratzbaum sondern bietet auch zwei Plüschzimmer mit weichen Fenster an. Damit die Krallen ihrer Katze auch gepflegt bleiben, wurde der Stamm des Kratzbaums mit einem natürlichen elastischen Sisalseil umwickelt. Dies verhindert auch das Beschädigen von Möbel.

Zusätzlich kommt noch ein kleiner Spielzeugball dazu, damit deine Katze auch Freude an dem neuen Möbel hat. Die notwendigen Werkzeuge und Teile zur Installation sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung sind miteinbezogen.

Bewertung der Redaktion: Vor allem, wenn du mehrere Katzen hat und wenig Platz zu Hause hats, solltest du dir dieses Produkt auf jeden Fall genauer anschauen.

Der beste Holzkratzbaum

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Road Kratzbaum von der Marke PAWZ, gehört zu den einfacheren Kratzbäume die du auf dem Markt finden wirst. Aus hochwertigem Holz angefertigt, garantiert PAWZ dir langlebigkeit, Stabilität sowie auch Haltbarkeit. Es besteht aus einer 3-lagigen Schale mit einer Feder und elastischer Unterstützung. Zwischen den Schalen befinden sich Holzkugeln, mit denen die Katzen spielen können.

Dieses Produkt ist definitiv platzsparend für dich und unterhaltend für deine Katzen. Zudem bietet PAWZ dir hochwertige Kundendienstleistungen

Bewertung der Redaktion: Mit dem Kratzbaum von PAWZ wirst du Freude haben, da er wenig Platz einnimmt und deine Katzen ebenso Freude an ihrem neuen Spielzeug haben werden.

Der beste dekorative Kratzbaum

Beim Kratzbaum von BingoPaw sieht man garnicht, dass es sich um ein Kratzbaum handelt. Der süsse Kratzbaum ist in Form eines Kaktus angefertigt worden. Doch trotz des simplen Designs, sorgt dieser Kratzbaum für Freude und Abwechslung bei deiner Katze. Sie unterstützt die tägliche Krallenpflege mit spass. Mit der stabilen Bodenplatte, wird auch die Sicherheit garantiert.

Auf dem Kaktuskratzbaum können deine Katzen kreatzen, kletter, springen und trainieren. Du kannnst sogar die Stämme auf unterschiedlichen Höhen einstellen. Auch die Installation ist leicht gemacht und es gibt keine scharfen oder hervorstehenden Teile.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einem Kratzbaum bist, der zu deiner modernen Einrichtung passt, dann ist der Kaktuskratzbaum die ideale Wahl für dich.

Der beste Kratzbaum für kleine Katzen

Der graue Kratzbaum von Rabbitgoo ist ideal geeignet für deine kleineren Kätzchen. Die dicke Säule zum kratzen ist aus Sisal und somit super zum Krallenwetzen ohne dass deine Möbel zerkratzt oder beschädigt werden. Zudem ist der Kratzbaum genug gross und zu Klettern, Liegen oder darauf herumtoben.

Neben dem spielen und kratzen ist die grosse Auflage mit der weichen Liegefläche auch geeignet als ein bequemer Sitzplatz. Zudem kannst du dich auf die Stabilität und Sicherheit verlassen, denn die verbreitete Basis dient zur Stabilitätsstärkung.

Bewertung der Redaktion: Dieser Kratzbaum ist perfekt für dich, wenn du kleine Kätzchen hast und nicht viel Platz für ein großes Exemplar.

Der höchste Kratzbaum

Der Lionto Kratzbaum von Dibea besteht aus mehreren “Etagen” und gehört somit zu den höheren Kratzbäumen. Da es viele Räumlichkeiten beinhaltet bietet er viele Beschäftigungsmöglichkeiten und garantiert deinem Kätzchen sehr viel Spass.

Der Kratzbaum besteht aus einer Höhle, zwei Plüschbällchen und einem Sisalseil. Es bietet die perfekte Balance zwischen Spaß am Spielen und Rückzugsmöglichkeiten. Zudem wird dieses Produkt in verschiedensten Farben angeboten, damit auch du die richtige Farbe für dein Interior findest

Bewertung der Redaktion: Wenn du genügend Platz hast, besonders in Richtung Decke, und deinen Katzen etwas Schönes gönnen möchtest, ist das das richtige Produkt für dich.

Der einfachste Kratzbaum


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (27.10.21, 23:53 Uhr), Sonstige Shops (27.10.21, 16:49 Uhr)

Der Opal Ultra Kratzbaum von der Marke Kerbl besteht nur aus einer einzigen Kratzsäule und ist optisch gesehen einer der einfacheren Kratzbäume. In einem modernen Grau bietet dieser Kratzbaum ein simples Kratz- und Kletterspielzeug für deine Katze. Durch die große Bodenplatte steht der Kratzbaum stabil und schützt vor dem Kippen.

Dieser einfache Kratzbaum ist auch für mehrere Katzen aufs Mal geeignet. Deine Katzen können sich auch auf der Grundfläche hinlegen.

Bewertung der Redaktion: Wenn du auf der Suche nach einem günstigeren Produkt bist, dann ist dieses Produkt eine wahre Kaufempfehlung für dich.

Kratzbaum: Kauf- und Bewertungskriterien

Im Folgenden handelt es sich um verschiedene Kauf- bzw. Bewertungskriterien bei der Auswahl von Kratzbäumen.

Auf diese wird Folgend im Detail eingegangen.

Höhe

Die Höhe der Kratzbäume spielt nicht nur eine Rolle für deine Katze sondern auch für dich. Wenn du nicht viel Platz hast, dann solltest du dir einen Kratzbaum aussuchen der schmal aber dafür hoch ist. Vor allem das Klettern macht den Kätzchen viel Spaß und hält diese auch fit. Es lässt sich also raten, einen höheren Kratzbaum zu erwerben.

Kratzvergnügen

Viele Kratzbäume sehen multifunktional aus aber vernachlässigen den eigentlichen Sinn und Zweck. Wenn du einen Kratzbaum kaufst, gehe sicher dass die Kratzfläche genug groß ist für deine Katze und es vielleicht auch verschiedene Orte hat zum Kratzen. So hältst du deine Katze auch unterhaltsam.

Liegeflächen

Ein zusätzlicher Pluspunkt geht an Kratzbäumen mit integrierten Liegeflächen. Das spart dir auch den Aufwand weitere Liegeflächen für deine Katze zu erwerben. So können sich deine Tierchen am gleichen Ort austoben und entspannen. Zwei Fliegen mit einer Klatsche.

Material

Eines der wichtigsten Kriterien ist das Material der Kratzfläche. Das beste Material hierfür ist Sisal. Sisal ist nämlich aus natürlichen Rohstoffen welches sehr widerstandsfähig ist. Auch hier solltest du darauf achten, ob das Sisal genau und mit Vorsicht verarbeitet wurde, denn du willst keinen Kratzbaum kaufen der schon nach 2 Tagen lose Fäden hat.

Farbe

Dieses Kriterium ist eher wichtig für dich, denn du willst ja, dass das neue Möbelstück auch zu deiner Einrichtung zuhause passt. Die meisten Kratzbäume sind in einem neutralen grau verarbeitet. Es gibt sie aber auch in unzählige anderen Farben. Da heisst es einfach nur suchen suchen suchen.

Kratzbaum: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Hier beantworten wir dir die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Kratzbaum.

Wieso braucht meine Katze einen Kratzbaum?

Es liegt in der Natur der Katzen in der freien Natur zu jagen, wo auch ihre Krallen abgenutzt werden. Dadurch, dass die Hauskatzen diese Möglichkeit nicht haben, wachsen ihre Krallen. Man braucht also einen Kratzbaum, damit die Katzen ihre Krallen abwetzen können. Wenn man keinen Kratzbaum besitzt, tuen es die Katzen an deinem Möbel, und das willst du nicht.

Welche Arten von Kratzbäumen gibt es?

Kratzbäume gibt es in verschiedensten Formen aus verschiedensten Material. Die wohl am häufig gekauften Kratzbäume sind folgende:

Was kostet ein Kratzbaum?

Die Preisspanne bei Kratzbäumen kann sehr unterschiedlich ausfallen. Sie hängt vor allem von Faktoren wie die Qualität des Materials, der Größe und der Marke ab.

Art Preis €
Einfache Kratzsäule 10.00-15.00
Mit Liegefläche 15.00-25.00
Mehrere „Etagen“ und Räume 25.00-45.00

Wie soll ich meinen Kratzbaum reinigen?

Das reinigen des Kratzbaums ist eigentlich ganz simpel: für den Bereich mit Holz einfach mit einem Staubsauger absaugen. Danach solltest du diese Fläche mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spülwasser abwischen. Wichtig ist, dass das Holz sofort wieder abgetrocknet wird, da diese Feuchtigkeit sonst in das Naturmaterial zieht.

Wie kann ich meine Katzen an den Kratzbaum gewöhnen?

Der wohl einfachste Trick hier ist es, mit dem Lieblingsspielzeug deiner Katze auf der Oberfläche des Kratzbaumes zu spielen. Schon bald wird deine Katze anfangen an dem Kratzbaum zu kratzen und Spaß daran zu haben.

Falls das nicht klappt, kannst du versuchen den Kratzbaum mit Katzenminze zu besprühen. Katzen lieben nämlich diesen Geruch.
Egal wie du es versuchst, lass deiner Katze Zeit dabei. Es ist ein neuer Gegenstand und es braucht Zeit bis sich deine Katze daran gewöhnen kann.

Wo sollte idealerweise der Kratzbaum platziert werden?

Den Kratzbaum solltest du an einem Ort platzieren, von welchem deine Katze eine gute Aussicht auf die Umgebung hat und diese beobachten kann. Am idealsten wäre ein Fensterplatz, so kann die Katze auch ihren Blick auf die Straße oder den Garten widmen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Kratzbaum?

Einige Katzenbesitzer bauen sich auch eine sogenannte “Katzenwand” an wo das Tier auch seine Krallen pflegen kann. Wichtig ist es, dass es speziell für Katzen gemacht ist, damit sich auch deine Katze daran gewöhnt. Ansonsten wird sie ihre Krallen an Möbelstücken schleifen.

Fazit

Ein Kratzbaum ist ein offensichtliches, aber dennoch sehr wichtiges Möbelstück für deine Katze. Lass dir viel Zeit beim Kaufprozess und ziehe verschiedene Gesichtspunkte in Betracht, bevor du dich final festlegst. Egal für welches Produkt du dich entscheidest, schlussendlich wird es dein Kätzchen lieben und wertschätzen.

(Titelbild: pertrebels / unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte