Zuletzt aktualisiert: 19. November 2022

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

43Stunden investiert

10Studien recherchiert

175Kommentare gesammelt

Katzenfutter ist eine Art von Tierfutter, das speziell für Katzen entwickelt wurde. Es enthält alle Nährstoffe und Vitamine, die deine Katze braucht, um gesund zu bleiben, einschließlich Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate (Zucker), Mineralien und Wasser. Ein qualitativ hochwertiges Katzenfutter enthält auch essentielle Fettsäuren wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die wichtig für die Gesundheit der Haut von Katzen sind.




Macs Katzenfutter Test: Favoriten der Redaktion & Vergleichbare Produkte

Mac’S Katzenfutter

Kompositionsrindfleisch ist ein Lebensmittel, das aus Fleisch und tierischen Nebenprodukten hergestellt wird. Der Fleischanteil muss mindestens 70% Rindfleisch betragen, und die Nebenprodukte können Rinderherzen, -lunge und -pansen enthalten. Ka rotten (3%) ist ebenfalls in der Zusammensetzung enthalten, ebenso wie Mineralien (1%) und Distelöl (0,2%). Die analytischen Bestandteile sind wie folgt: Rohprotein 10,70%, Rohfett 6,50%, Rohfaser 0,40%, Rohasche 2,30%. Der Feuchtigkeitsgehalt beträgt 80%.

Mac’S Katzenfutter

Wenn du ein hochwertiges, komplettes Katzenfutter suchst, das sich schnell und einfach zubereiten lässt, dann sind diese 12 praktischen Beutel mit Huhn und Lamm genau das Richtige für dich. Die kurze Zubereitungszeit trägt dazu bei, dass Vitamine, Mineralstoffe und Geschmack erhalten bleiben. Und mit einem Fleischanteil von 98,9 % erhält deine Katze alle Nährstoffe, die sie braucht – ganz ohne Getreide, Soja, Reis oder Mais.

Macs Katzenfutter

Das Produkt ist ein hochwertiges Hühnerfutter, das perfekt für dein Haustier ist. Die Hauptzutat ist Hühnerfleisch, das mit tierischen Nebenprodukten, Karotten, Mineralien und Vitaminen ergänzt wird. So wird sichergestellt, dass dein Haustier alle Nährstoffe erhält, die es braucht, um gesund und fit zu bleiben. Das Futter enthält außerdem kein Gluten, sodass es auch für Haustiere mit Allergien oder Unverträglichkeiten geeignet ist.

Mac’S Katzenfutter

Das ____ Futter versorgt deine Katze mit allen Nährstoffen, die sie braucht, um gesund und aktiv zu bleiben. Dieses Futter besteht zu mindestens 70 % aus Fleisch, das ausschließlich von Geflügel stammt, und ist getreidefrei für eine leichte Verdauung. Karotten sorgen für zusätzliche Vitamine, und die kurze Zubereitungszeit stellt sicher, dass Geschmack und Nährstoffe erhalten bleiben. Taurin wirkt sich positiv auf die Herzgesundheit aus und macht dieses Nassfutter zu einer vollwertigen und hochwertigen Option für deinen Katzenfreund.

Macs Katzenfutter

Dies ist ein hochwertiges Nassfutter für Hunde in allen Lebensphasen. Es besteht aus hochwertigen Zutaten, darunter 45 % Geflügel und 25 % Rind, sowie tierischen Nebenprodukten wie Herzen, Lebern und Mägen. Cranberry wurde wegen seiner ernährungsphysiologischen Vorteile hinzugefügt und das Futter ist außerdem mit Vitaminen und Mineralien angereichert.

Macs Katzenfutter

Du suchst nach einer kompletten und ausgewogenen Mahlzeit für deine Katze? Dann ist dieses leckere Futter von [Markenname] genau das Richtige für dich. Es ist vollgepackt mit Proteinen aus Huhn und Lachs sowie gesundem Obst und Gemüse wie Bananen, Karotten, Erbsen und Süßkartoffeln. Außerdem enthält es essentielle Fettsäuren und Mineralien, damit deine Katze glücklich und gesund bleibt.

Mac’S Katzenfutter

Die 12 praktischen Beutel von Kalb & Rind werden in Deutschland unter hohen Qualitätsstandards hergestellt. Die kurze Zubereitungszeit dient der Erhaltung von Vitaminen, Mineralien und Geschmack. Dies ist ein komplettes Katzenfutter mit allen Nährstoffen und einem Fleischanteil von 96,9 %. Es enthält kein Getreide, Soja, Reis oder Mais.

Macs Katzenfutter: Weitere ausgewählte Produkte in der Übersicht

Macs Katzenfutter: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Katzenfutter gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt verschiedene Arten von Katzenfutter, aber die gängigsten sind Trocken- und Nassfutter. Trockenfutter ist in der Regel preiswerter als Nassfutter, weil es in der Herstellung günstiger ist. Nassfutter hat in der Regel einen höheren Proteingehalt, was deinem Kätzchen helfen kann, seine Muskelmasse im Alter oder bei Untergewicht zu erhalten.

Es gibt viele Faktoren, die ein gutes Katzenfutter ausmachen. Der erste ist die Qualität der Zutaten, die bei der Herstellung verwendet werden. Dazu gehören die Proteinquelle und ihre Verdaulichkeit sowie alle Zusatzstoffe wie Konservierungs- oder Farbstoffe. Dazu gehört auch, wie frisch die Zutaten in der Fabrik ankamen und ob zwischen den einzelnen Lieferungen genügend Zeit lag, um sicherzustellen, dass ihr Nährwert hoch bleibt, bevor sie zu Kroketten verarbeitet werden. Ein weiterer Faktor ist der Feuchtigkeitsgehalt, der während der Verarbeitung hinzugefügt wurde, was sich sowohl auf die Schmackhaftigkeit (wie lecker es riecht) als auch auf die Verfügbarkeit von Nährstoffen auswirken kann, die der Körper deines Tieres nach dem Fressen verwerten kann. Schließlich müssen wir berücksichtigen, welche Art von Futter du für deinen Katzenfreund gewählt hast – Nass- oder Trockenfutter? Kätzchennahrung oder Erwachsenenfutter? Getreidefrei usw. All das spielt eine wichtige Rolle bei der Bestimmung, was genau ein “gutes” Katzenfutter ausmacht.

Wer sollte ein Katzenfutter verwenden?

Katzen sind obligate Fleischfresser, das heißt, sie brauchen Fleisch zum Überleben. Sie haben einen sehr kurzen Verdauungstrakt und können pflanzliche Stoffe nur schlecht verdauen. Das bedeutet, dass Katzen in erster Linie mit hochwertigen tierischen Proteinquellen (Fleisch) gefüttert werden sollten. Die meisten handelsüblichen Katzennahrungen enthalten Getreide oder andere Füllstoffe, die Allergien und Entzündungen auslösen und zu chronischen Krankheiten wie Diabetes mellitus, entzündlichen Darmerkrankungen (IBD), Reizdarmsyndrom (IBS), felinen Harnwegserkrankungen (FLUTD)/Harninkontinenz usw. führen können. Diese Futtersorten enthalten außerdem oft künstliche Farb-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe sowie Chemikalien, die nicht nur den Magen deines Tieres verderben, sondern im Laufe der Zeit auch zu Krebs führen können.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Katzenfutter kaufen?

Das erste, worauf du achten solltest, ist die Liste der Inhaltsstoffe. Es sollten verschiedene Fleischsorten wie Huhn und Rind aufgeführt sein. Fisch ist auch gut, weil er Omega-3-Fettsäuren enthält, die bei Katzen mit Arthritis oder anderen entzündlichen Erkrankungen nachweislich entzündungshemmend wirken. Wenn du keinen Fisch auf dem Etikett findest, frag deinen Tierarzt nach einem Omega-3-Ergänzungsfuttermittel (z. B. Lachsöl) für deine Katze.

Das erste, worauf du achten musst, ist die Qualität des Proteins, das in einem Katzenfutter verwendet wird. Es sollte hochwertig und tierisch sein, nicht pflanzlich oder getreidebasiert. Außerdem solltest du darauf achten, dass keine künstlichen Aromen oder andere schädliche Inhaltsstoffe wie Mais oder Weizengluten enthalten sind, die Allergien bei deinem Tier auslösen können. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Feuchtigkeitsgehalt jeder Portion, denn Katzen haben im Vergleich zu Hunden ein sehr geringes Durstgefühl und trinken daher weniger Wasser, wenn ihr Futter nicht schon genug Feuchtigkeit enthält. Und schließlich musst du überprüfen, ob alle Nährstoffe, die deine Katze braucht, auf dem Etikett angegeben sind, denn so weißt du genau, was dein geliebter Katzenfreund jedes Mal zu sich nimmt, wenn er seine Mahlzeit isst.

Was sind die Vor- und Nachteile von Katzenfutter?

Vorteile

Katzen sind Fleischfresser, das heißt, sie brauchen Fleisch in ihrer Ernährung. Der Proteingehalt eines Katzenfutters ist sehr wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Tieres. Eiweiß trägt zum Aufbau starker Muskeln und Knochen bei und sorgt dafür, dass das Fell deiner Katze glänzt und gesund aussieht.

Nachteile

Katzenfutter ist keine gute Proteinquelle für Hunde. Hunde sind Fleischfresser und brauchen Fleisch in ihrer Ernährung, während Katzen obligate Fleischfresser sind, die andere Tiere wie Mäuse oder Ratten fressen müssen, um zu überleben. Katzen haben auch einen anderen Nährstoffbedarf als Hunde, weil sie Kohlenhydrate nicht besonders gut verdauen können. Das bedeutet, dass Hundefutter mit einem hohen Anteil an Mais, Weizen oder Soja schädlich ist, wenn es über längere Zeit regelmäßig an deine Katze verfüttert wird.

Kaufberatung: Was du zum Thema Macs Katzenfutter wissen musst

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Macs Katzenfutter-Produkt in unserem Test kostet rund 21 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 120 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Macs Katzenfutter-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke MAC’s, welches bis heute insgesamt 268-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke MAC’s mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte