Zuletzt aktualisiert: 8. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

82Stunden investiert

35Studien recherchiert

169Kommentare gesammelt

Eine Schabracke ist ein Ausrüstungsgegenstand, der den Rücken des Pferdes vor Reibung und Scheuerstellen schützt. Außerdem polstert sie den Sitz des Reiters und sorgt so für mehr Komfort. Schabracken werden normalerweise aus Wolle, Baumwolle oder synthetischen Materialien wie Fleece oder Neopren (eine Art Gummi) hergestellt. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Mustern mit unterschiedlichen Motiven wie Blumen, Pferden, Schmetterlingen usw.




Sattelunterlage: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Schabracken gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele verschiedene Arten von Schabracken, die alle einen bestimmten Zweck erfüllen. Einige sind für Ausdauerreiten oder Springwettbewerbe gedacht, während andere extra gepolstert sind, um wunde Rücken von langen Stunden im Sattel zu lindern. Die gebräuchlichste Art ist ein Alltagspolster, das jederzeit auf jedem Pferd verwendet werden kann. Es gibt sie in verschiedenen Stärken, je nachdem, was du bevorzugst, aber in der Regel liegen sie zwischen 1/4″ und 3/4″.

Schabracken werden aus verschiedenen Materialien hergestellt und haben eine Vielzahl von Eigenschaften. Welche Schabracke für dich am besten geeignet ist, hängt von den Bedürfnissen deines Pferdes, der Art deines Reitens und davon ab, wie viel Geld du ausgeben möchtest.

Wer sollte eine Schabracke benutzen?

Jedes Pferd, das zusätzliche Polsterung und Schutz braucht. Schabracken sind ideal für Pferde mit empfindlicher Haut oder für Pferde, die etwas mehr Polsterung unter dem Sattel brauchen, um Reibung zu vermeiden. Sie können auch als Alternative zu Decken in den Sommermonaten verwendet werden, wenn es für dein Pferd zu heiß ist, um eine Decke zu tragen.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Schabracke kaufen?

Das erste, was du beachten solltest, ist die Größe deines Pferdes. Wenn du eine große Rasse hast, ist es am besten, wenn du eine Schabracke kaufst, die deinem Pferd gut passt und nicht zu klein oder zu eng auf dem Rücken sitzt. Außerdem solltest du darauf achten, dass das Material, aus dem die Schabracke besteht, dein Pferd nicht reizt, wenn es darunter schwitzt. Manche Pads bestehen aus Materialien wie Wolle, die Reizungen verursachen können, wenn sie über einen längeren Zeitraum hinweg nicht regelmäßig gereinigt werden. Achte darauf, dass die Polsterung ausreichend ist, damit die Haut deines Pferdes beim Reiten nicht durch den ständigen Kontakt mit dem Sattel aufgescheuert wird.

Achte darauf, dass du die Eigenschaften der Schabracke vergleichst. Du solltest auf das Material und vor allem auf den Preis achten. Es ist wichtig, dass du ein hochwertiges Produkt bekommst, wenn du mehr als 50 Dollar dafür bezahlst.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Schabracke?

Vorteile

Eine Schabracke ist eine gute Möglichkeit, den Rücken deines Pferdes vor dem Druck des Sattels zu schützen. Sie hilft außerdem, dein Sattelzeug sauber zu halten, und kann bei kaltem Wetter oder bei langen Ritten als zusätzliche Schicht verwendet werden.

Nachteile

Die Nachteile einer Schabracke sind, dass sie sperrig und schwer sein kann, vor allem, wenn du sie den ganzen Tag mit dir herumtragen musst. Außerdem brauchen sie mehr Platz in der Satteltasche als andere Arten von Schabracken. Manche Menschen empfinden sie als unbequem für ihr Pferd, weil die Polsterung bei manchen Pferden nicht gut auf den Rücken passt oder bei bestimmten Sätteln Reibungsprobleme verursachen kann. Schabracken neigen auch dazu, leicht schmutzig zu werden, sodass du sie oft waschen musst, was mehr Zeit für die Reinigung bedeutet.

Kaufberatung: Was du zum Thema Sattelunterlage wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Eskadron
  • Förster-Fellnest
  • Engel Reitsport

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Sattelunterlage-Produkt in unserem Test kostet rund 40 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 294 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Sattelunterlage-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke PFIFF, welches bis heute insgesamt 178-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke PFIFF mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte