Willkommen bei unserem großen Tierhaarentferner Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Tierhaarentferner. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Tierhaarentferner zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du ein Tierhaarentferner kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn Katzen- und Hundehaare, überall auf den Möbeln, der Kleidung oder im Auto verteilt sind, ist das nicht wirklich angenehm. Tierhaarentferner befreien all deine Textilien zuverlässig von Tierhaaren und sind in der Anwendung fast identisch.
  • Du kannst zwischen vielen verschiedenen Varianten wählen, die unterschiedlich viel kosten. Aber grundsätzlich kannst du zwischen mechanischen und elektrischen Tierhaarentfernen unterscheiden.
  • Die Investition in einen Tierhaarentferner wird sich, egal, für welchen du dich entscheidest, auf jeden Fall auszahlen und sollte in keinem Haushalt mit Haustieren mehr fehlen.

Tierhaarentferner Test: Favoriten der Redaktion

Die beste selbstreinigende Fusselbürste

Dieser Tierhaarentferner von MUDEELA nimmt durch hin und her rollen die Tierhaare von deinen Möbeln und Textilien wie Sofa, Sessel, Teppich, Bett, Decken und vielen mehr auf.

Wenn der Behälter voll ist, musst du nur auf einen Knopf drücken und schon werden alle Tierhaare beseitigt und du kannst die Fusselbürste leeren und weiter benutzen.

Diese Fusselbürste wird von den Kunden immer wieder gelobt. Sie entfernt auch kurze Haare aus Stoffen wie Baumwolle, Hanf und Schafwolle. Wer sie auf seiner Kleidung benutzen möchte, kann diese auf ein Bügelbrett legen und dann mit der Rolle drüber gehen. Schon ist auch die Kleidung von Haaren befreit.

Die beste Fusselbürste mit Sammelbehälter

Die Fusselbürste von kinkaivy ist bei den Käufern sehr beliebt, denn sie entfernt effektiv eingebettete Tierhaare von Sofas, Betten und Bettwäsche, Teppichen, Decken und Haustierbetten.

Durch einfaches Hin und Her rollen werden die Haustierhaare von deinen Möbeln aufgenommen und im Auffangbehälter gesammelt.

Der Sammelbehälter lässt sich sehr einfach und schnell reinigen und die Rolle brauchst du nur ab und zu kurz mit einem feuchten Tuch abwischen. So kann die Fusselbürste immer wieder eingesetzt werden.

Der Tierhaarentferner mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Der patentierte magische Tierhaarentferner ist den meisten Käufern aus der Fernsehwerbung bekannt. Du kannst ihn auf allen Polstern verwenden, indem du ihn mit etwas Druck über die Fläche ziehst.

Das Gummi reinigst du ganz einfach mit einem feuchten Tuch und schon kann er seine Magie wieder ausbreiten.

Ob kurze oder lange Haustierhaare, der magische Reiniger entfernt sie alle. Egal ob in deiner Wohnung oder im Auto. Bei richtiger Anwendung kannst du den Tierhaarentferner bis zu mehr als drei Jahren verwenden.

Der beste Haustierbürsten-Handschuh

Der 2-seitige Haustierpflegehandschuh kann sowohl auf Möbeln, als auch direkt an deinem Haustier angewendet werden. Durch den eingearbeiteten Klettverschluss passt der Handschuh jedem.

Eine Seite ist für die Entfernung von Tierhaaren auf deinen Möbeln gedacht und die andere zum Kämmen und Massieren deines Haustieres.

Bei der Benutzung musst du dir keine Gedanken um wegfliegende Haare machen und sollte der Handschuh mal etwas schmutzig sein, kannst du ihn per Handwäsche waschen und bei stärkerer Verschmutzung sogar bei bis zu 30° in die Waschmaschine stecken.

Der beste elektrostatische Tierhaarentferner

Der elektrostatische Tierhaarentferner wird aus Superfaserschaum mit hochdichtem Schaumstoff hergestellt und kann unsichtbare Tierhaare aus Polstern herausputzen und zusammenfügen.

Dafür musst du ihn nur über die Oberfläche reiben, damit die Haare ein Knäul bilden, das du einfach im Müll entsorgen kannst.

Die Haare bleiben nicht am Reiniger selbst kleben, wodurch du diesen nicht sauber machen musst und ihn über lange Zeit immer wieder verwenden kannst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Tierhaarentferner kaufst

Wofür eignet sich ein Tierhaarentferner?

Ein Tierhaarentferner ist Hilfsmittel, mit dem du die Haare deiner Haustiere von deinen Möbeln entfernen kannst. Seine vielen Vorzüge machen ihn unentbehrlich in jedem Haushalt mit Tieren.

Hunde kuscheln gerne mit auf der Couch und mit einem Tierhaarentferner wird es jetzt nicht mehr zum Problem. (Bildquelle: pixabay.com / Mylene2401)

Denn jeder kennt das Problem. Wenn man mit Tieren zusammen lebt, verteilt sich das Fell in der ganzen Wohnung. Genau dann kommt der Tierhaarentferner zum Einsatz!

Selbst wenn du z. B. nur deine Katze früh morgens kurz hochhebst, um aus der Haustür zu gehen, bist du sofort mit einer extra Schicht Katzenhaare bekleidet.

Und es gibt nichts Lästigeres, als wenn das neue schwarze T-Shirt voll mit Tierhaaren ist. Besonders wenn du es eilig hast, kannst du den Tierhaarentferner einfach in deine Tasche stecken und dich kurz im Büro von Haaren befreien.

Nicht zuletzt muss dein Tier ab und an zum Tierarzt oder du möchtest deinen Hund zum Wandern mitnehmen oder verreist gemeinsam mit deinem Haustier. Daher verteilen sich die Haare auch im Kofferraum oder auf den Sitzen im Auto.

Wie funktioniert ein Tierhaarentferner?

Die Anwendung der Tierhaarentferner ist ganz leicht. Es gibt sie mit Bürsten und Rollen, jedoch wendest du alle immer auf dieselbe Art und Weise an.

Du bewegst die Bürste oder Rolle hin und her an der gewünschten Stelle auf deiner Kleidung bzw. deinen Möbeln und durch diese Bewegung nimmt der Tierhaarentferner die Haare von den Textilien auf.

Eine Fusselrolle besteht aus zwei Teilen. Den einen Teil bildet der Griff mit der Halterung und den anderen die Rolle mit Flusenpapier. Du steckst beides einfach zusammen und rollst damit z. B. über deine Hose.

Die Tierhaare bleiben dann an dem klebrigen Blatt hängen und wenn dieses voll ist, entfernst du es einfach und darunter befindet sich dann das nächste.

Tierhaaren können ganz leicht von Kleidung und Möbeln entfernt werden. (Bildquelle: unsplash.com / Priscilla Du Preez)

Fusselbürsten gibt es in verschiedenen Ausführungen und manche haben einen integrierten Auffangbereich für die Haare, der nach dem Bürsten geleert werden muss – sie funktionieren selbstreinigende.

Bei andere Bürsten musst du die Tierhaare per Hand entfernen. Mit der Fusselbürste bürstest du, wie es der Name schon sagt, die Tierhaare z. B. von deinem Kissenbezug.

Mit einem Tierhaarentferner – Handschuh fährst du mehrfach über das Polster und die Haare bleiben zwischen den Noppen hängen. Nach der Benutzung musst du die Haare noch selber von dem Handschuh entfernen.

Dann gibt es noch den elektrostatischen Tierhaarentferner, der durch Reibung die Tierhaare zusammen sammelt und die du dann nur noch einfach entfernen musst.

Wie viel kostet ein Tierhaarentferner?

Zwischen den verschiedenen Tierhaarentfernern gibt es preislich keinen großen Unterschied. Die Preisspanne reicht von 2 bis 30 Euro.

Art Preisspanne
Handschuh ca. 4-20€
Fusselrolle ca. 4-10€
Fusselbürste ca. 7-20€
elektrostatische Tierhaarentferner ca. 2-10€
elektrischer Tierhaarentferner ca. 10-30€

Wo kann ich ein Tierhaarentferner kaufen?

Tierhaarentferner gibt es an folgenden Orten zu kaufen:

  • Tierfachhandel/ Zoofachhandel (z. B. Fressnapf),
  • als auch in vielen Online-Shops (z. B. amazon.de, otto.de)

Alle Tierhaarentferner, die wir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du ein Tierhaarentferner gefunden hast, der dir gefällt, kannst du ihn gleich kaufen.

Welche Alternativen gibt es zum Tierhaarentferner?

Neben dem Handschuh und der Fusselrolle bzw. Fusselbürste gibt es noch drei Alternativen zur Tierhaarentfernung, die Bürstenaufsätze für Staubsauger, die Wäschekugeln bzw. Filterbeutel und spezielle Waschmaschinen.

Mit der richtigen Waschmaschine gehören behaarte Decken und Kissen der Vergangenheit an. Und auch das Sofa kann mit dem richtigen Staubsaugeraufsatz ganz schnell gereinigt werden. (Bildquelle: unsplash.com / Mikhail Vasilyev)

Wenn du sowieso daran denkst, dir einen neuen Staubsauger anzuschaffen, dann kannst du beim Kauf ganz einfach darauf achten, dass er speziell für Tierhaare geeignet ist.

In dem Fall hast du die speziellen Bürstenaufsätze gleich inklusive. Dasselbe gilt für Waschmaschinen, denn auch hier gibt es integrierte Programme für Tierhaarentfernung.

Als Alternative oder zusätzlich zu den vorgestellten Tierhaarentfernern kannst du auch Wäschekugeln bzw. Filterbeutel bei deiner Wäsche verwenden.

Jeder dieser Optionen hat seine eigenen Vorteile und Nachteile.

Alternative Beschreibung
Bürstenaufsätze für Staubsauger Es gibt extra spezielle Bürstenaufsätze für Tierhaare bei Staubsaugern. Diese nehmen die Haare besser auf als „normale“ Aufsätze, z. B. durch doppelte Fadenheber oder rotierende Bürstenaufsätze.
Wäschekugeln / Filterbeutel Diese beiden Varianten werden beim Waschen einfach dazu gegeben und nehmen die Fell und Haare der Tiere auf.
Waschmaschine Beko z. B. verkauft Waschmaschinen mit integrierter „Pet Hair Removal“ Funktion. Beim Waschen werden die Tierhaare dank der entwickelten Technik von der Kleidung oder anderen Textilien entfernt.

Entscheidung: Welche Arten von Tierhaarentferner gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du ein Tierhaarentferner kaufen möchtest, gibt es zwei Arten, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Elektrische Tierhaarentferner
  • Mechanische Tierhaarentferner

Jeder dieser Tierhaarentferner bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet einen mechanischen Tierhaarentferner aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Mechanische Tierhaarentferner gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, dazu gehören:

  • Handschuhe
  • Fusselrollen
  • Fusselbürsten
  • und elektrostatische Tierhaarentferner.

Sie entfernen die Tierhaare von Polstern, Möbeln und Kleidung durch einfache Streichbewegungen. Dazu sind sie klein und handlich und lassen sich leicht in der Wohnung verstauen, ohne viel Platz wegzunehmen.

Vorteile
  • Sehr einfache und effektive Anwendung
  • Viele Varianten

Nachteile
  • Ungeeignet bei Anwendung auf sehr großen Flächen
  • Nachkaufen der Ersatzrollen (bei Fusselrollen)

Durch die vier verschiedenen Optionen findest du sicherlich eine, die sehr gut für dich funktioniert und mit der du zufrieden bist.

Was zeichnet einen elektrischen Tierhaarentferner aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Elektrische Tierhaarentferner sind Batteriebetrieben und haben einen Sammelkannister zum Auffangen der Haare. Sie zu bedienen ist sehr leicht und unkompliziert.

Die Gummidrüse zieht bei der Anwendung Haare und Schmutz an und fängt sie in dem eingebauten Sammelkannister auf. Dieser muss dann regelmäßig geleert werden.

Vorteile
  • Kann auch direkt am Tier angewendet werden
Nachteile
  • Ungeeignet bei Anwendung auf großen Flächen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tierhaarentferner vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Tierhaarentfernern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Haarentferner miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Anwendungsbereich
  • Bürsten-/Rollentypen

Anwendungsbereich

Tierhaarentferner können in der ganzen Wohnung angewendet werden:

  • Kleidung
  • Polster (z. B. Kissen oder Stühlen)
  • Möbel (z. B. Couch, Bett)
  • Teppich.

Wenn du ein eigenes Auto hast, dann kannst du den Tierhaarentferner auch dort verwenden, um die Haare aus den Polstern und dem Kofferraum zu entfernen.

Auch das Katzenbett oder der Hundekorb ist nach einiger Zeit voller Fell. Natürlich kannst du auch dort einen Tierhaarentferner anwenden und dann sieht der Schlafplatz wieder wie neu aus.

Den Handschuh oder spezielle elektrische Tierhaarentferner kannst du sogar zusätzlich direkt an deinem Tier anwenden und dieses damit „kämmen“.

Bürsten-/ Rollentypen

Bei Bürsten und Rollentypen gibt es ganz viele unterschiedliche Arten, welche alle ihre Vorteile und Nachteile mit sich bringen.

Tierhaarentferner Bürsten-/ Rollentypen
Handschuh Den Handschuh zur Tierhaarentfernung gibt es in: Gummi, Silikon oder Gummi – Silikon. Die Haare werden durch die Noppen aus dem Textil entfernt.
Fusselrolle Die Fusselrolle arbeitet mit Haftkleber, an dem die Haare beim Rollen kleben bleiben.
Fusselbürste Es gibt sie mit Gummiaufsatz, aus Mikrofaser, Velours und Nylon.
elektrische Tierhaarentferner Die elektrischen Tierhaarentferner verwenden Gummidrüsen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tierhaarentferner

Kann ich selber einen Tierhaarentferner bauen?

Manchmal reicht es schon, wenn du mit einem leicht angefeuchteten Lappen oder Schwamm über deine Möbel wischst.

Nur für deine Kleidung oder empfindliche Textilien solltest du dir lieber einen richtigen Tierhaarentferner kaufen. (Bildquelle: unsplash.com / Tadeusz Lakota)

Du kannst dir auch einen gebrauchsüblichen Latex- bzw. Gummi-Handschuh anziehen und damit über deine Möbel streichen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.focus.de/shopping/service/haarfreies-heim-so-werden-sie-tierhaare-zu-hause-los_id_10983572.html

[2] https://www.brigitte.de/leben/wohnen/haushalt/hundehaare-entfernen–die-besten-tipps-11224030.html

[3] http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=396726

[4] https://www.handstaubsauger.net/tierhaarentferner/?dfp=ads

Bildquelle: 123rf.com / Kliapitski D.

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Die Redaktion von PETMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.