Willkommen bei unserem großen Hundeschermaschine Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Hundeschermaschinen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Hundeschermaschine zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Hundeschermaschine kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich benötigst du eine Hundeschermaschine, wenn du das Fell deines Hundes pflegen und schneiden möchtest.
  • Hundeschermaschinen werden unterschieden in Profi-Modelle und in Geräte für den privaten Gebrauch. Professionelle Hundeschermaschinen erkennst du anhand der hohen Leistung, den höheren Anschaffungskosten und der meist besseren Verarbeitung. Geräte für den privaten Einsatz sind dagegen kostengünstiger und sinnvoll, wenn du eine Schur einmal im Jahr durchführst.
  • Darüber hinaus kannst du zwischen aufladbaren Modellen oder kabelgebundenen Geräte wählen. Akku bzw. batteriebetriebene Hundeschermaschinen bieten mehr Flexibilität, jedoch ist ein Gerät mit Kabel leistungsfähiger und kann ohne Unterbrechung verwendet werden.

Hundeschermaschine Test: Das Ranking

Platz 1: ONEISALL Hundeschermaschine

Diese Hundeschermaschine ist aufgrund ihrer geringen Vibration und ihrem geräuscharmen Motor besonders beliebt. Sie ist mit zahlreichen Zubehör ausgestattet, wie 4 Kammaufsätzen und einer Edelstahl Schere sowie einem Edelstahl Kamm. Bei der Oneisall Hundeschermaschine handelt es sich um ein batteriebetriebenes Gerät, das in drei verschiedenen Farben angeboten wird.

Die Edelstahlklinge kann beliebig zwischen 0.8 mm und 2.0 mm, für besonders kurze Haarschnitte, eingestellt werden. Darüber hinaus ist die Hundeschermaschine mit abnehmbarer Lüftung, zum einfachen Wechsel und Reinigung, ausgestattet.

Platz 2: Moser REX1233 Profi-Schermaschine

Die Moser REX1233 ist vor allem für die professionelle Schur und für alle Fellarten geeignet. Besonders beliebt ist das Edelstahlaufsteckkammset von WAHL mit insgesamt 8 Stück (3, 6, 10, 13, 16, 19, 22, 25mm). Sie hat einen15 Watt Schwingankermotor und ist daher besonders leistungsstark.

Diese Hundeschermaschine ist im höheren Preissegment angesiedelt, jedoch sind die Kunden vor allem von dem Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert. Die Kunden loben das Gerät, da es vor allem für Anfänger geeignet ist. Diese Hundeschermaschine ist mit einem Kabel verbunden und sowohl sehr leise als auch gut zu händeln.

Platz 3: PetKing Hundeschermaschine

Die PetKing Hundeschermaschine ist mit einer Keramikklinge ausgestattet. Diese stumpft laut Hersteller nicht so schnell ab und trägt zur Langlebigkeit des Geräts bei. Vor allem das ergonomische Design und die gute Verarbeitung werden von den Kunden gelobt.

Das Gerät ist mit einer wiederaufladbaren Batterie ausgestattet und ermöglicht eine Scherzeit von 60-70 Minuten. Diese Hundeschermaschine verfügt über 6 Aufstecksysteme sowie extra viel Zubehör wie Nagelknipser und Nagelfeile.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Hundeschermaschine kaufst

Wozu brauche ich eine Hundeschermaschine?

Einige Hunderassen haben einen regelmäßigen Fellwechsel. Dies geschieht vor allem im Frühling und Herbst. Dabei wird das alte Fell abgestoßen und wächst neues nach.

Die Fellart deines Hundes bestimmt, welche Hundeschermaschine du benötigst. Nicht jedes Gerät eignet sich für jeden Hund. (Bildquelle: unsplash.com / Autri Taheri)

Es gibt jedoch Hunde, bei denen kein Fellwechsel stattfindet. Das heißt das Fell wächst immer wieder nach. Das bedeutet jedoch auch, dass dieses Fell mehr Pflege benötigt. So muss es regelmäßig gekämmt und bis zu zweimal im Jahr geschoren werden.

Nachfolgend haben wir für dich noch weitere Gründe recherchiert, warum eine Hundeschermaschine notwendig sein kann:

Grund Erläuterung
Gesundheitlicher Aspekt Hygiene, Parasiten, Hautprobleme
Hitze leichtere Wärmeregulierung
Ästhetik optische Veränderungen, Schur für Wettbewerbe

Für welche Hunderassen benötige ich eine Hundeschermaschine?

Nicht jeder Hund benötigt eine regelmäßige Schur. Jedoch sollten vor allem Hunde mit langem und dichten Fell sowie Haarkleid aus den oben angeführten Gründen einer Schur unterzogen werden.

Dabei ist zu beachten, dass es Hunderassen gibt, die ein Deckfell und eine Unterwolle haben, wie Golden Retriever, Husky, Malamute oder auch Schäferhunde, Border Collie, Mastif usw. Bei diesen Rassen muss die Wolle ausgebürstet und nicht abgeschoren werden.

Besitzt dein Hunde also mehr als eine Fellschicht, solltest du diese auf keinen Fall abscheren. Das Fell wächst wolliger nach, die Struktur des Haares geht kaputt und im schlimmsten Fall kann die Haut deines Hundes geschädigt werden.

Hunde die geschoren werden können sind:

  • Pudel
  • Wasserhund
  • Bichon Frisee
  • Yorkshire Terrier
  • Malteser
  • uvm.

Hier haben wir noch ein Video für dich, indem du erfährst, warum eine Hundeschur nicht für jeden Hund geeignet ist:

Welche Felltypen sind beim Kauf einer Hundeschermaschine zu unterscheiden?

Im Handel gibt es Hundeschermaschine für dünnes, mitteldünnes und langes Fell.

Felltyp richtige Hundeschermaschine
Dünnes Fell Elektromagnetische Hundeschermaschine
Mitteldünnes Fell Hundeschermaschine mit Schwenkmotor
Langes Fell Professionelle Hundeschermaschine

Nicht nur das Fell deines Hundes kann geschert werden, so ist eine Schur aus Komfortgründen oftmals vorgesehen, um die Augen freizulegen oder die Pfoten zu trimmen. Für diese Art wird eine Schermaschine mit geringer Leistung benötigt bis 15 Watt.

Denk daran hier einen etwas feineren Scherkopf zu verwenden. So kannst du die Detailarbeiten problemlos durchführen.

Was kostet eine Hundeschermaschine?

Der Preis für Hundeschermaschinen variiert stark.

Du bekommst günstige Geräte bereits ab 20 Euro und können die Kosten bis zu 200 Euro betragen, wenn du zu einer professionellen Hundeschermaschine greifst. Der Preis ist einerseits von der Qualität abhängig und andererseits von dem Zubehör.

Für die gelegentliche Schur reicht meist ein billiges Gerät. Möchtest du deine Schermaschine häufig verwenden, ist es durchaus ratsam, zu einer hochwertigen als auch etwas teureren Hundeschermaschine zu greifen.

Wo kann ich eine Hundeschermaschine kaufen?

Hundeschermaschinen kannst du sowohl in einer Tierhandlung deines Vertrauens erwerben oder auch in diversen Onlineshops und dir diese gleich nach Hause liefern lassen.

Unsere Recherchen haben ergeben, dass besonders häufig über diese Onlineshops Hundeschermaschinen verkauft werden :

  • Amazon.com
  • Bitiba.de
  • Fressnapf.de
  • Zooplus.de

Welche Alternativen gibt es zur Hundeschermaschine?

Da eine Fellschur vor allem im Sommer notwendig wird, um der Hitze zu trotzen, kannst du in dieser Jahreszeit zusätzlich mit einem Pool für deinen Hund oder ausreichend Schattenplätzen im Garten der Hitze entgegenwirken. Spaziergänge solltest du vorwiegend in der Früh oder am Abend unternehmen.

Nimm deinen Hund und geht gemeinsam in einen See, Fluss oder Teich. Besonders im Sommer benötigt dein Hund ausreichend Abkühlung. (Bildquelle: unsplash.com / Murilo Viviani)

Darüber hinaus kannst du mit einer Bürste das Fell deines Hundes pflegen oder einem Unterwolle-Kamm, da diese helfen, das Haar auszudünnen.

Entscheidung: Welche Arten von Hundeschermaschinen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei der Wahl der richtigen Maschine kannst du zwischen zwei Varianten wählen:

  • Hundeschermaschine für Profis
  • Hundeschermaschinen für den privaten Gebrauch

Darüber hinaus werden Hundeschermaschinen auch nach folgenden Kategorien unterschieden:

  • Hundeschermaschine zum Aufladen
  • Hundeschermaschine mit Kabel

Der hauptsächliche Unterschied zwischen diesen beiden liegt in der Leistung.

Was zeichnet eine Hundeschermaschine für Profis aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Diese werden vor allem in Hundesalons oder bei Tierärzten eingesetzt. Sie sind jedoch auch für dich von Interesse, wenn du einen großen Hund bzw. eine Rasse mit dichtem Fell besitzt, da dir diese Hundeschermaschinen die Schur erleichtern.

Vorteile
  • Hohe Leistungsfähigkeit
  • Starker Motor
  • Hochwertige Verarbeitung
Nachteile
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Nur bei regelmäßiger Anwendung rentabel
  • Geringes Angebot

Was zeichnet eine Hundeschermaschine für den privaten Gebrauch aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Wenn du deinem Hund nur eine Sommerfrisur verpassen möchtest, dann ist es für die einmalige Rasur ausreichend ein günstigeres Gerät zu wählen.

Hundeschermaschinen für den privaten Gebrauch eignen sich auch bestens für die Durchführung ästhtischer Arbeiten, die keinen großen Aufwand darstellen.

Für den seltenen Gebrauch benötigst du keinen Scherkopf mit Spitzenqualität, nichtsdestotrotz solltest du auf die Qualität achten, damit das Scheren sowohl für dich als auch für deinen Hund ohne große Anstrengung vorgenommen werden kann.

Vorteile
  • Niedriger Anschaffungspreis
  • Für kleine Arbeiten bevorzugt
  • Große Auswahl
Nachteile
  • Keine hohe Leistungsfähigkeit
  • Viele minderwertige Modelle
  • Schlechte Verarbeitung

Was zeichnet eine wiederaufladbare Hundeschermaschine aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Wenn du eine Hundeschermaschine für den privaten Gebrauch benötigst, ist ein kabelloses Gerät für deinen Hund eine gute Wahl, da du flexibler bist. Außerdem eignet sie sich besonders gut für Nachbesserungen und Feinanpassungen.

Vorteile
  • Flexibel in der Anwendung
  • Ortsunabhängig
  • Einfach zu handhaben
  • Große Auswahl
Nachteile
  • Muss regelmäßig aufgeladen werden
  • Reduzierte Leistungsfähigkeit
  • Wenig differenzierte Modelle

Was zeichnet eine Hundeschermaschine mit Kabel aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Legst du viel Wert auf die Leistung, solltest du zu einer kabelgebunde Maschine greifen. Hundeschermaschinen mit Kabel sind stark genug, um jedes Fell zu scheren.

Vorteile
  • Hohe Leistungsfähigkeit
  • Durchgehend einsatzbereit
  • Für jedes Fell geeignet
Nachteile
  • Einschränkung der Bewegungsfreiheit
  • Nicht mobil einsetzbar
  • Weniger Auswahl

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Hundeschermaschinen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du eine Hundeschermaschine auswählen kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Schermaschine für den Hund vergleichen kannst, umfassen:

  • Qualität
  • Zubehör
  • Leistung
  • Lautstärke
  • Scherkopf

In den kommen Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Qualität

Qualitativ hochwertige Geräte haben ein ergonomisches Design. Das ermöglicht eine bessere Handhabung, da du nicht abrutscht und dein Handgelenk entlastet wird.

Darüber hinaus verfügt eine gute Hundeschermaschine über rost- und chemikalienbeständige Klingen, welche du abnehmen und wechseln kannst. Dies ist hilfreich, wenn du Hunde mit unterschiedlichen Felltypen schneidest.

Achte darauf, kein Produkt zu wählen, welches eine billige Verarbeitung hat. Es kann sonst dazu kommen, dass die Hundeschermaschine nach intensiver Nutzung überhitzt oder die Klingen verstopft werden.

Bei Akkugeräten ist auf die Leistung des Akkus zu achten. Eine Hundeschermaschine mit guter Qualtität hat ein „Cool Running“ System und gibt es keine Öffnung zum Lüften. Die Öffnungen können so nicht verstopfen und das Gerät läuft nicht heiß.

Beachte, dass dein Hund niemals komplett geschoren werden darf. So sollte immer mindestens ein Zentimeter Fell bleiben, um deinen Hund vor der Sonne zu schützen. (Bildquelle: unsplash.com / Abbie Love)

Zubehör

Wenn du dich für eine Hundeschermaschine entscheidest, informiere dich vorab, welches Zubehört enthalten ist. Das kann ein Kammaufsatz für längeres Fell sein, damit es nicht verfiltzt. Generell ist es wichtig, dass verschiedene Kammaufsätze im Lieferumfang enthalten sind, da so keine zusätzlichen Kosten im Nachhinein auf dich zukommen.

Darüber hinaus gibt es auch Hundeschermaschinen, mit Pinsel und Öl für die Reinigung der Klingen ausgestattet sind, und um sie vor Schmutz und Rost zu schützen.

Leistung

Hier gilt, je höher die Leistung der Hundeschermaschine, desto besser. Der starke Motor schafft auch dickes, störisches Fell ohne Probleme zu scheren.

Dabei solltest du beachten, dass Hundeschermaschinen unter 20 Watt nicht zu empfehlen sind. Hundeschermaschinen für den privaten Einsatz sollten um die 30/ 35 Watt haben, wobei jene Modelle für Profis meist mit 45 Watt und mehr ausgestattet sind.

Lautstärke

Denk daran, dass Hunde auf Geräusche verschieden reagieren. Sollte dein Hund sensibel oder schreckhaft sein, musst du dies beim Kauf der Hundeschermaschine berücksichtigen.

Bei der Schur kommt das Gerät in die Nähe des Ohres deines Hundes und kann die Schur zu einer Tortur für deinen Hund werden. Es besteht dann die Gefahr, dass empfindliche Hunde das Scheren verweigern.

Scherkopf

Ein schlechter Scherkopf bewirkt, dass die Schur für deinen Hund schmerzhaft ist, da jeder Schnitt zwickt.

Billige Scherköpfe gehen schnell kaputt, deswegen solltest du hier auf die Qualität achten, und ersparst du dir so viele Probleme.

Eine Hundeschermaschine von guter Qualität ist mehrere Jahre, oft ein ganzes Hundeleben und manchmal sogar noch länger funktionsfähig. Aus diesem Grund bieten viele Hersteller Ersatzscherköpfe an, welche es ermöglichen, dass du bei der Felllänge flexibler bist und gleichzeitig wird der Abnutzung eines Scherkopfes entgegengewirkt.

Die meisten Hundeschermaschinen besitzen Aufsätze, mit denen du problemlos Felle von 0,7 bis 3 mm scheren kannst. Bei längeren Fellen ist ein Aufsatz von von 9 oder 12 mm zu wählen.

Einen guten Scherkopf erkennst du anhand der eng anstehenden Zähne, welche verhindern, dass die Haut deines Hundes irritiert wird. Optimal ist ein Scherkopf für Hundeschermaschinen aus Stahl. Außerdem sollte er hochwertig verarbeitet sein, um der regelmäßigen Belastung stand zu halten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Hundeschermaschine

Wie benutze ich eine Hundeschermaschine?

Zu Beginn solltest du darauf achten, dass die Atmosphäre entspannt ist und du eine rutschfeste Unterlage hast.

Bevor du deine Hundeschermaschine verwendest, bürste das Fell deines Hundes gut durch. Dabei werden lose Haare entfernt und Knoten bzw. Verfilzungen beseitigt. Das ist hilfreich, damit du das Gerät besser durch das Fell führen kannst.

Schalte das Gerät bereits aus einiger Entfernung zum Hund ein und gib ihm Zeit, damit er sich an das Geräusch gewöhnen kann. Verwende bei der Schur Leckerlis, um positive Assoziationen hervorzurufen.

Die Hundeschermaschine wird in Wuchsrichtung verwendet. Idealerweise beginnst du beim Hals und arbeitest dich bis zum Hinterteil vor. Achte darauf, dass du alle Haare erwischt.

Pass bei empfindlichen Stellen wie Bauch, Ohren oder die Geschlechtsteile besonders auf. Am Schluss kommt das Fell am Kopf, den Ohren und Pfoten dran. Da dies sehr heikle Stellen sind, musst du hier vorsichtig mit einer Schere arbeiten.

Nach der Schur bürstest du das Fell deines Hundes noch einmal gut durch, um die restlichen losen Haare zu entfernen.

Hier haben wir noch ein Video für euch, indem ihr den seht wie man am besten mit der Hundeschermaschine umgeht:

Wie ist eine Hundeschermaschine zu pflegen?

Wichtig ist, dass du dein Gerät nach jedem Einsatz gründlich reinigst. Dies sorgt dafür, dass du die Hundeschermaschine noch lange verwenden kannst. Die Reinigung dauert meist nur ein paar Minuten und ist auch nicht besonders schwer.

Eine gute Hundeschermaschine erkennst du daran, dass sie pflegeleicht ist.

Dabei musst du nur den Scherkopf lösen, diesen ausklopfen und danach mit einem Pinsel die restlichen Härchen entfernen. Die Klingen solltest du danach mit einem speziellen Öl einpinseln, um sie vor Schmutz und Rost zu schützen.

Achte vor der Reinigung darauf, ob der Hersteller bestimmte Angaben gemacht hat, da du dich immer an diese halten solltest. So sind manche Modelle wasserfest und du kannst sie sogar unter fließendem Wasser reinigen.

Kann ich eine Haarschneidemaschine als Hundeschermaschine verwenden?

Hundeschermaschinen sind den Haarscheidemaschinen für Menschen ähnlich, da es sich bei beiden um elektronische Geräte, mit Klingen unterschiedlicher Größen, handelt und liegt der Sinn im Schneiden bestimmter Haar- oder Felllängen.

Trotzdem kannst du eine Haarschneidemaschine nicht für deinen Hund verwenden, da diese zu leistungsschwach ist und die Scherköpfe aus unterschiedlichen Materialen bestehen.

Der Scherkopf eines Haarschneidegärtes für Menschen kann bei Hunden zu Verletzungen führen, da die Haare herausgerissen werden und wirst du so auch zu keinem sauberen Ergebnis gelangen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.zooroyal.at/magazin/hunde/gesundheit-pflege-hunde/der-hundefriseur/

[2] https://www.fressnapf.de/ratgeber/hund/beitrag/hund-scheren

[3] https://www.tierverstand.com/infoecke/wissenswertes/hunde/227-der-fellwechsel-von-hunden.html

[4] https://hunde.io/hundeschermaschine/

Bildquelle: 123rf.com / David Herraez

Warum kannst du mir vertrauen?

Jennifer arbeitet in einer Hundeschule als Hundetrainerin und besitzt selbst zwei Vierbeiner. Sie weiß alles über die richtige Hundehaltung, das perfekte Futter und schreibt auch über die Gesundheit und Erziehung von Hunden.