Ein Kätzchen

Willkommen bei unserem großen Katzenklappe mit Chip Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Katzenklappen mit Chip. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Katzenklappe mit einem Chip zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Katzenklappe mit einem Chip kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Katzenklappe mit Chip erleichtert das Zusammenleben mit den Vierbeinern, da sie maximale Bewegungsfreiheit ohne menschliche Hilfe bietet.
  • Es ist wichtig, auf die richtige Größe der Katzenklappe zu achten, damit deine Katze auch gut durchpasst.
  • Der Mikrochip, welcher zur Erkennung deiner Katze notwendig ist, kann sich entweder als Implantat unter der Haut des Tieres befinden oder in dem Anhänger eines Halsbandes.

Katzenklappe mit Chip Test: Favoriten der Redaktion

Die Katzenklappe mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

Auch diese Katzenklappe erkennt über einen Mikrochip, ob dein Kater oder ein fremdes Tier ins Haus will. Die Klappe eignet sich gut, wenn man mehrere Katzen hat, da man bis zu 32 unterschiedliche Mikrochipnummern einspeichern kann.

Die Katzenklappe ist in Türen, Fenstern und Wänden installierbar. Das Schließsystem ist ein 4-Wege-System. Kunden schätzen an dem Produkt die einwandfreie Funktionalität und, dass sie gut isoliert ist.

Die beste Katzenklappe mit App-Steuerung

Die SureFlap Katzenklappe Connect ist eine der modernsten Katzenklappen, die momentan erhältlich sind. Mithilfe des Mikrochips, der als Implantat oder in einem RFID-Halsband getragen werden kann, erkennt das Gerät deine Katze. Die Klappe wird mithilfe einer kostenlosen App gesteuert.

Die App erlaubt es, die Klappe jederzeit und von überall zu ver- und entriegeln. Kunden loben vor allem die einfache Montage und die hohe Qualität der Katzenklappe.

Die beste Katzenklappe mit Chip im Halsband

Diese Katzenklappe funktioniert ebenfalls mit einem Mikrochip und enthält eine integrierte Zeitschaltuhr. Die Katzenklappe hat besonders große Maße und ist daher für große Katzen und kleine Hunde geeignet.

Sie wird mit Batterie betrieben und ist mit allen herkömmlichen Mikrochipformaten verwendbar. Käufer schätzen an der Katzenklappe, dass sie solide verarbeitet ist und einfach installiert werden kann.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Katzenklappe mit Chip kaufst

Du möchtest dir eine Katzenklappe mit Chip zulegen, hast jedoch noch einige Fragen? In unserem Ratgeber haben wir dir daher die wichtigsten Informationen rund um das Thema Katzenklappe zusammengetragen.

Warum sollte ich eine Katzenklappe mit Chip kaufen?

Eine Katzenklappe mit Chip ist eine der sichersten Arten von Katzenklappen. Sie ermöglicht deiner Katze selbstständig, also ohne menschlicher Hilfe, Zugang zum Gaerten oder Balkon zu bekommn und umgekehrt auch jederzeit wieder ins Haus zurück zu kehren.

Katze auf einem Baum

Katzen lieben es die Natur zu erkunden und Freilauf gehört zu einer artgerechten Haltung dazu. (Bildquelle: unsplash.com / Max Bottinger)

Die Klappe mit Mikrochip ist nicht nur sicher sondern auch besonders praktisch und komfortabel. Sobald deine Katze versucht durch die Klappe zu gehen, öffnet sich die Klappe dank der Mikrochiperkennung. So bleiben andere Tiere vor der Türe, während die eigene Katze problemlos eintreten kann.

Diese Variante garantiert deinem Vierbeiner maximale Bewegungsfreiheit.

Doch auch wenn die Katze mal nicht in die Natur soll, gibt es eine Lösung. Die Klappe lässt sich individuell einstellen, sodass der Katzenhalter bestimmen kann, wann sich die Klappe öffnen oder schließen soll.

Zusammengefasst vereinfacht die Katzenklappe das Leben des Tieres und des Halters um ein Vielfaches.

Wie funktioniert eine Katzenklappe mit Chip?

Damit diese Katzenklappe funktioniert, muss dein Vierbeiner einen Chip am Körper tragen. Dieser Mikrochip befindet sich meistens in einer Umhüllung, die nur wenige Zentimeter groß ist.

Wie du sicher stellst, dass dein Haustier immer den Chip an sich trägt bleibt dir überlassen. Grundsätzlich kann die Katze den Mikrochip entweder in Form eines Halsbands tragen, oder er wird professionell unter die Haut des Tieres eingesetzt.

Die Katzenklappe besitzt Sensoren, welche den individuellen Chip deiner Katze erkennen können. Wenn dein Kater also versucht durch die Klappe zu gehen, lesen die Sensoren die Information des Chips und können daher erkennen, ob das Tier eintreten darf oder nicht.

Wenn der Chip der Katze erkannt wird, öffnet sich die Klappe. Für fremde Tiere, ohne den individuell eingespeicherten Chip, bleibt die Katzenklappe verschlossen.

Katzenklappe mit Chip bieten auch die Möglichkeit mehrere Chips einzuspeichern. Dadurch kannst du sie auch problemlos verwenden wenn du 2 Katzen oder mehr hast.

Einige Katzenklappen verfügen sogar über eine Zeitschaltuhr. Damit kannst du die Öffnung der Klappe so einstellen, dass sie nur während bestimmter Zeitfenster funktioniert. Das ist besonders praktisch, wenn du deine Katze über Nacht lieber daheim haben willst.

Wie wird eine Katzenklappe mit Chip eingebaut?

Um eine Katzenklappe mit Chip zu montieren, muss zunächst eine Öffnung in deiner Türe oder Wand gemacht werden. Das ist je nach dem Material, welches angesägt oder durchbrochen werden muss, mehr oder weniger schwierig.

Egal ob Glastüre, Metalltüre, Holztüre oder Steinwand – Katzenklappen können grundsätzlich fast überall eingebaut werden. Oft ist es ratsam, einen Handwerker für die Installation anzustellen. So ersparst du dir unnötige Schäden an deinem Haus und vor allem harte Arbeit.

Der Einbau durch einen Fachmann gibt dir die Gewissheit, dass die Klappe sicher und robust installiert wurde.

Da du Türen oder Mauern also beschädigen beziehungsweise verändern musst, um eine Klappe einzubauen, solltest du im Falle einer Mietwohnung erst deinen Vermieter um Erlaubnis fragen.

foco

Wustest du, dass eine Katzenklappe nicht einfach in Mietwohnungen eingebaut werden darf?

Bevor du ein Loch in Wand, Türe oder Fenster bohrst, um deine Katzenklappe zu montieren, musst du den Vermieter fragen, ob das überhaupt erlaubt ist. Eventuell musst du dich verpflichten, vor dem Auszug die Katzenklappe wieder zu entfernen. Frage außerdem vorher deine Nachbarn, wenn die Katze durch die Klappe zum Beispiel in das öffentliche Treppenhaus gelangt.

Auch bezüglich der Stelle, wo sich die Klappe befinden soll, gibt es einiges zu beachten. Katzen mögen es, möglichst unbemerkt das Haus verlassen zu können. Die Katzenklappe sollte also nicht auf eine weite Fläche ohne jeglichen Sichtschutz führen.

Daher ist es nicht unbedingt ratsam, die Katzenklappe direkt an der Haustüre anzubringen. Optimal ist eine kleine Öffnung, die von außen kaum sichtbar ist. Du kannst zum Beispiel Töpfe oder Pflanzen vor die Katzenklappe stellen.

Montiere die Katzenklappe auf der richtigen Höhe. Empfohlen wird meist die Klappe in etwa 15 cm über dem Boden zu montieren.

Wieviel kostet eine Katzenklappe mit Chip?

Je nachdem für welche Variante von Katzenklappe mit Chip du dich entscheidest kommen mehr oder weniger Kosten auf dich zu.

Produkt Preisspanne
Katzenklappe mit Mikrochip 60-170 €
Einsetzen des Chips 20-50 €
Professionelle Montage der Klappe 100-400 €

Möchtest du, dass der Mikrochip als Implantat deiner Katze eingesetzt wird, musst du dies bei einem Tierarzt erledigen. Das ist zwar nicht allzu zeitaufwendig, kostet aber natürlich einen kleinen Betrag.

Wenn du die Katzenklappe durch einen Fachmann montieren lässt, wird das zwar um einiges teurer, als wenn du selbst Hand anlegst, jedoch brauchst du dir keine Sorgen über unnötige Schäden machen.

Wo kann ich eine Katzenklappe mit Chip kaufen?

Katzenklappen mit Mikrochip sind beispielsweise in Tierfachläden und Baumärkten zu erhalten.

Falls du es bevorzugst, die Klappe im Internet zu kaufen, findest du hier eine Aufzählung einiger Online Anbieter:

  • amazon.de
  • fressnapf.de
  • zooplus.de
  • idealo.de

Welche Alternativen gibt es zu einer Katzenklappe mit Chip?

Klassische Katzenklappe ohne Chip

Die klassische Katzenklappe ist eine einfach Klappe, die in der Türe oder Wand eingebaut wird. Sie öffnet sich, wenn die Katze, oder jedes andere Tiere, mit dem Kopf leicht dagegen stößt.

Eine klassische Katzenklappe ist günstig und leicht einzubauen.

Diese Variante ist günstig und leicht einzubauen. Um zu verhindern, dass sich die Klappe auch schon bei Windstößen öffnet, kann man zusätzlich einen Magneten anbringen. Der entscheidende Nachteil der klassischen Katzenklappe ohne Chip ist, dass sie nicht nur deinen Vierbeiner, sondern jedes beliebige Tier, das durch die Öffnung passt, ins Haus lässt.

Fremde Tiere könnten also hinein kommen und das vorbereitete Tierfutter auffressen oder das Haus verwüsten. Eindringlinge im Unterschlüpf können die eigenen Tiere belasten. Durch den Geruch eines fremden Tieres fühlen sie sich nicht mehr so sicher.

foco

Wustest du, dass es bald Katzenklappen mit Mauserkennung geben könnte?

Katzenklappen mit Mauserkennung wurden bereits 2009 erfunden und werden seitdem immer weiter entwickelt. Bisher sind nur Prototypen entwickelt worden, die Erfindung könnte aber schon in naher Zukunft auf den Markt kommen. Diese Klappe kann dann eine Katze scannen, sobald sie durch die Klappe hindurch geht, und erkennt so ob sich Beute im Maul des Tieres befindet. Im Falle, dass das Maul voll ist, wird der Zutritt zum Haus verwehrt und die Klappe bleibt so lange verschlossen, bis die Katze den Mund leer hat.

Katzenklappe mit Magnethalsband

Eine weitere Option ist die Katzenklappe mit Magnethalsband. Diese funktioniert ähnlich wie eine Katzenklappe mit Chip. Die Klappe öffnet sich erst, wenn der Magnet im Halsband deiner Katze, jenen Magneten an der Katzenklappe berührt.

So stellst du sicher, dass nur dein Haustier hinein kommt. Der Nachteil liegt jedoch darin, dass nicht alle Katzen Halsbänder mögen und durch ein Band um den Hals grundsätzlich Verletzungsgefahr besteht.

Katzenklappe mit Infrarot Sensor

Als dritte Alternative kannst du dir auch eine Katzenklappe mit Infrarot Sensor anschaffen. Diese moderne Katzenklappe ist jenen mit einem Mikrochip sehr ähnlich.

Bei einer Katzenklappe mit Infrarot Sensor wird deine Katze durch ein spezielles Halsband identifiziert und hereingelassen. (Bildquelle: pixabay.com / AndreasGoellner)

Dein Vierbeiner muss ein Halsband, welches einen codierten Schlüssel enthält, tragen. Alternativ kann man den Schlüssel auch über einen Chip unter der Haut platzieren. Die Klappe erkennt so die eigene Katze und öffnet sich für sie.

Entscheidung: Welche Arten von Katzenklappen mit Chip gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Bei einer Katzenklappe mit Chip muss deine Katze einen Mikrochip am Körper tragen, um von den Sensoren in der Klappe erkannt zu werden.

Für das Tragen des Chips gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Halsband mit Mikrochip
  • Mikrochip als Implantat

Was zeichnet eine Katzenklappe mit einem Chip als Implantat aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die sicherste Variante ist es, den Mikrochip als Implantat unter der Haut der Katze zu platzieren.

So kann der Chip nicht versehentlich verloren gehen, das Tier kann sich nicht durch ein Halsband verletzen und zusätzlich werden gechippte Katzen im Haustierzentralregister registriert und sind daher, wenn sie entlaufen, leichter zu identifizieren.

Vorteile
  • Registrierung Haustierzentralregister
  • Kein Halsband
  • Mehr Bewegungsfreiheit
  • Chip kann nicht Verlorengehen
Nachteile
  • Kosten
  • Tierarztbesuch
  • leichter Schmerz

Für diese Variante ist es notwendig, den Chip von einem Tierarzt einsetzen zu lassen. Er platziert den Mikrochip im Gewebe meist zwischen den Schulterblättern.

Der Eingriff dauert nur wenige Sekunden, führt zu keinerlei gesundheitlichen Folgen und ist für die Katzen kaum spürbar.

Was zeichnet eine Katzenklappe mit einem Chip im Halsband aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Wenn du nicht willst, dass deine Katze ein Implantat bekommt, kannst du dich auch für ein Halsband, das den Mikrochip beinhaltet, entscheiden.

Vorteile
  • Billiger
  • Erspart sich Tierarzt
Nachteile
  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
  • Weniger Sicherheit
  • Verletzungsgefahr

Während diese Variante billiger ist und du dir einen Tierarztbesuch ersparst, ist sie aber auch weniger sicher. Deine Katze könnte das Halsband verlieren und folglich keinen Zutritt mehr zum eigenen Haus haben.

Auch nicht zu unterschätzen ist die Verletzungsgefahr, die durch ein Halsband auftritt. Wenn deine Katze entläuft und im Tierheim abgegeben wird, ist es ohne Chip viel schwieriger sie zu identifizieren.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Katzenklappen mit Chip vergleichen und bewerten

Beim Kauf einer Katzenklappe mit Chip solltest du einige Punkte beachten. Zu den wichtigsten Kriterien zählen:

  • Maße
  • Schließsystem
  • Isolierung
  • Bedienbarkeit
  • Einbaumöglichkeit

Im Folgenden erklären wir dir, worauf es bei diesen Faktoren besonders ankommt.

Maße

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf, ist das richtige Maß. Während die meisten Katzen durch Standardgrößen passen, solltest du dich vorher vergewissern, dass die Klappe nicht zu klein für deinen Vierbeiner ist. Auch der Montageort spielt bei der Größenwahl der Katzenklappe eine Rolle.

Damit deine Katze die Klappe annimmt, sollte sie möglichst angenehm zu benutzen sein. Der Kater soll sich also nicht durchquetschen müssen. Für große Katzen gibt es sogar Klappen in XXL Größen.

Eine Katzenklappe

Viele Katzenklappen wirken auf den ersten Blick sehr klein und eng, doch die meisten Katzen passen problemlos durch. Wenn du einen besonders großen Kater hast, sind die Klappen auch in Übergrößen zu erhalten. (Bildquelle: pixabay.com / Nennieinszweidrei)

Große Katzen müssten in einer stark gebeugte Haltung durch die Klappe gehen, wenn diese zu klein ist. Das ist unangenehm und schlecht für ihre Haltung. Alternativ zu übergroßen Katzenklappen können auch Hundetüren verwendet werden.

Damit du die richtige Größe kaufst, kannst du die Schulterbreite deiner Katze und die Länge von Pfote bis zum Kopf abmessen und mit den Maßen der Klappe vergleichen. Natürlich kannst du auch deinen Tierarzt um Rat fragen, wenn du dir unsicher bist.

Schließsystem

Das wichtigste ist natürlich ein gut funktionierendes Schließsystem. Es muss frei beweglich sein und lässt sich im Optimalfall auch zeitweise, zu mindest manuell durch einen Riegel, verschließen.

Schließsysteme mit einer eingebauten Zeitschaltuhr ermöglichen es, die Klappe zu bestimmten Zeiten zu versperren. Die Katze kann also nur zu festgelegten Auslaufzeiten ins Freie.

Man unterscheidet zwischen zwei Schließsystemen:

  • Zwei-Wege-System
  • Vier-Wege-System

Bei Zwei-Wege-Systemen kann die Türe entweder offen oder geschlossen sein. Bei Vier-Wege-Systemen gibt es vier Tür-Optionen. Diese Optionen, wie sich die Klappe verhalten kann, werden in der Folgenden Tabelle aufgelistet.

Türe Situation
Offen Katze kann ein- und austreten
Verschlossen Katze kann weder ein- noch austreten
Halb Offen Katze kann ein-, aber nicht austreten
Halb Verschlossen Katze kann aus-, aber nicht eintreten

Isolierung

Achte außerdem auf eine gute Isolierung. Leider sind nicht alle Katzenklappen ausreichend isoliert.

Besonders an kalten Wintertagen ist es aber ratsam, dass die Klappe dicht ist. Ansonsten könntest du kalte Zugluft spüren. Die Investition in eine winddichte Katzenklappe lohnt sich demnach.

Bedienbarkeit

Deine Katzenklappe verbindet im Optimalfall hochentwickelte Technologie aber auch einfache Bedienbarkeit.

Moderne Katzenklappen mit Chip lassen sich meist über eine App steuern.

Moderne Katzenklappen mit Chip lassen sich meist über eine App steuern. Diese App kann auf Laptops, Computer, Tablets und Smartphones verwendet werden. So bleibst du immer darüber informiert ob dein Tier gerade drinnen oder draußen ist. Die Klappe lässt sich so übrigens auch unterwegs steuern.

Besonders wenn du nicht oft technische Geräte bedienst, ist es ratsam, dass du dich beraten lässt, welche Katzenklappe einfach bedienbar ist. Auch die Installation sollte nicht zu aufwendig sein.

Einbaumöglichkeit

Wie bereits erwähnt, ist eine Katzenklappe, je nachdem wohin sie kommen soll, mehr oder weniger aufwendig einzubauen. Katzenklappen können in der Haustüre, beim Fenster, in der Balkontüre, im Garagentor oder in der Außenwand montiert werden.

View this post on Instagram

Werbung – Verlinkung // Es gibt da noch etwas, wovon ich euch erzählen möchte. ☝🏼😏 Vor drei Wochen haben mein Mann und ich etwas gewagt…. Wir haben ein dickes Loch in die Hauswand geschlagen und eine Passivhaus-geeignete Katzenklappe von @petwalk.doors eingebaut. 😲 Mit der habe ich schon über ein Jahr geliebäugelt aber wegen dem Preis immer wieder geschoben. Jetzt nach dem Sommer will Filou allerdings nicht mehr drin sein, das ganze wird echt nervig – Katzen können stundenlang am Stück miauen wenn sie etwas wollen. 🙄 Deshalb habe ich einen Deal rausgeschlagen und die Türe etwas ermässigt beziehen dürfen, um euch im Anschluss davon erzählen zu können. Bildunterschriften sind begrenzt, deshalb stellen wir euch alles ganz genau in der Story vor und speichern das Ganze in die Highlights. 🤗 Was sagt ihr? Geiles Teil oder? 😻 Die Mietzen lieben es! #katzenklappe #catwalk #petwalk #petwalktürenfürtiere #petwalkdoors #passivhaus #interiorcrush #interiorblog #interiorblogger #solebich #nordicinterior #moderninterior

A post shared by Familie Pfirsichmann (@familie_pfirsichmann) on

Informiere dich vor der Anschaffung, ob das Modell auch zu dem bestimmten Ort, wohin die Katzenklappe kommen soll, passt.

Die materielle Beschaffenheit der Türe oder Wand muss zu der Katzenklappe passen. Auch die Einbautiefe ist wichtig, da eventuell eine Tunnelverlängerung sinnvoll ist.

Erkundige dich wie die von dir ausgewählte Katzenklappe montiert wird und überlege dir einen Handwerker zu engagieren. Dadurch sparst du Zeit und unnötige Schäden in deinem Heim. Teilweise wird auch spezielles Werkzeug für den Einbau benötigt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Katzenklappen mit einem Chip

Du möchtest noch mehr über Katzenklappen erfahren? In unserem Trivia-Teil findest du interessante Informationen rund um das Leben mit Katzen.

Wie kann ich meine Katze an den Freigang gewöhnen?

Beim ersten Freigang solltest du auf den richtigen Zeitpunkt achten. Am besten gibst du deiner Katze Anreize trotz der spannenden Natur wieder ins Haus zurück zu kehren.

Wähle also einen Tag, wenn das Wetter nicht allzu einladend ist und deine Katze daher nicht zu lange draußen bleiben will. Außerdem lässt du sie besser hinaus bevor sie gegessen hat. Wenn sie hungrig ist wird sie auch schon bald zu ihrer Futterschüssel wollen.

Zusätzlich ist es besser, nicht zu spät am Abend den Ausflug zu machen, damit du die Katze im Auge behalten kannst.

Christine HauschildKatzenverhaltensberaterin

Wenn deine Katze kein Problem damit hat sich von dir angreifen zu lassen und sie sich gerne von dir führen lässt, kannst du sie für die ersten Freigänge auch an die Leine nehmen. Achte aber darauf, dass sich deine Katze dabei auch wirklich wohl fühlt. Eine Leine verhindert, dass die Katze weg laufen kann. Das kann wiederum zu Panik bei der Katze führen und sie könnte sich selbst oder dich verletzen.

(Quelle: zooroyal.at)

Wie gewöhnt sich meine Katze an die Katzenklappe?

Die Katzenklappe anschaffen ist einfach – doch wie kannst du deiner Katze beibringen diese auch zu benutzen? Im folgenden Video wird dir gezeigt, wie man eine Katze an die Katzenklappe gewöhnt.

Weiterführende Quellen

[1] https://katzenklappen-mit-chip.de/

[2] https://www.zooroyal.at/magazin/katzen/katze-an-freigang-gewoehnen/

[3] https://katzenwelt.net/zubehoer/katzenklappe-mit-chip/

[4] https://www.1a-katzenklappe.de/

[5] https://www.expertentesten.de/beauty/katzenklappe-test/

Bildquelle: unsplash.com / Chunlea Ju

Warum kannst du mir vertrauen?

Redaktion
Die Redaktion von PETMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.