Willkommen bei unserem großen Ulmenrinde Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Ulmenrinden. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezessionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Ulmenrinde zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Ulmenrinde kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ulmenrinde wirkt bei Tieren als auch bei Menschen heilend gegen zahlreiche Krankheiten, wie zum Beispiel Magen-Darm-Beschwerden oder Entzündungen.
  • Ulmenrinde lässt sich am besten als Pulver mit etwas Wasser gemischt verabreichen.
  • Bei Tieren solltest du darauf achten, die Ulmenrinde 1 – 1,5 Stunden nach oder vor dem Füttern zu verabreichen, da die Nährstoffe des Futters sonst nicht so gut aufgenommen werden können.

Ulmenrinde Test: Das Ranking

Platz 1: AniForte amerikanische Ulmenrinde Pulver

Das AniForte Ulmenrinde Pulver ist laut Hersteller 100% natürlich und auch für Welpen und ältere Hunde geeignet. Außerdem eignet sich das Pulver sehr gut für große und kleine Hunde und auch Katzen. Das Produkt ist zudem ohne Tierversuche und ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

Laut Kundenrezensionen wird das Pulver weiter empfohlen und gilt als Geheimtipp bei Gastritis und Erbrechen bei Hunden. Viele Kunden berichten, wie das Produkt ihren Hunden bei Magen- und Darmbeschwerden geholfen hat.

Platz 2: Indigo Herbs Ulmenrinde Pulver

Das Ulmenrinde Pulver von Indigo Herbs ist sehr hochwertig und es kann einfach zu Wasser oder Joghurt hinzugefügt werden. Die Ulmenrinde wurde auf traditionelle Weise geerntet und vor dem Verpacken auf Unreinheiten geprüft.

Laut Kundenrezensionen wirkt es sehr gut bei Menschen, als auch bei Hunden. So hat es bei vielen Kunden gegen Magen-Darm-Beschwerden geholfen. Das Pulver gibt es entweder als 50g, 100g, oder 250g Packung zu kaufen.

Platz 3: Vita Natura Almerikanische Ulmenrinde Pulver

Das Vita Natura Ulmenrinde Pulver wird speziell für Tiere angeboten, jedoch funktioniert es laut Kundenrezensionen auch bei Menschen. Laut Hersteller hat das Produkt Lebensmittelqualität und Apotheken-Qualität.

Kunden können das Pulver weiterempfehlen und berichten über Linderung von Magen-Darm-Beschwerden und Entzündungen bei Tieren, als auch bei Menschen. Das Pulver kann entweder bei Tieren mit Wasser vermengt als Schleim oder bei Menschen mit heißem Wasser vermengt als Tee verabreicht werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Ulmenrinde kaufst

Was ist Ulmenrinde?

Ulmenrinde, auf Englisch auch Slippery Elm Bark genannt, lässt sich aus der Rinde Rotulme gewinnen. Rotulmen wachsen vor allem in Nordamerika.

Die Innenrinde der Rotulme enthält viele Nährstoffe und es bildet sich ein Schleim um die Rinde herum, der weitere Nährstoffe enthält. Die Rinde enthält unter anderem Vitamin A, B, C und K und Mineralien wie Calcium, Natrium und Magnesium. Der Schleim enthält einen hohen Anteil an Rohfasern, welche bei Tieren die Darmtätigkeit anregen und im Darm Balance zu schaffen.

Slippery Elm Bark wird aus der inneren Rinde der Rotulme gewonnen. (Bildquelle: unsplash.com/ Johann Siemens)

“Natur-Kompendium““Magazin“

Die Ulme ist in Europa ein weit verbreiteter Laubbaum und man findet sie in fast jedem Mischwald. Am wirksamsten ist jedoch die amerikanische Rotulme, die seit Jahrhunderten zum festen Medizin-Bestand der amerikanischen Ureinwohner gehört. (Quelle: natur-kompendium.com)

Für wen eignet sich Ulmenrinde?

Ulmenrinde eignet sich ideal bei Hunden, Katzen, Pferden und Frettchen. Obwohl diese Tiere äußerlich sehr verschieden sind, haben sie doch einen sehr ähnlichen Verdauungstrakt.

Ulmenrinde ist auch für Welpen sehr gut geeignet. Die in der Ulmenrinde enthaltenen Nährstoffe sind sehr hilfreich für das Wachstum der Kleinen.

Auch bei Menschen wird Ulmenrinde häufig eingesetzt. Sie findet man sie am häufigsten in Tees und Trinkturen.

foco

Wusstest du, dass Ulmenrinde schon seit Urzeiten als Heilmittel Verwendung findet?

Besonders die Ureinwohner Nordamerikas verwenden Ulmenrinde schon lange als Heilmittel.

Was ist die Wirkung von Ulmenrinde?

Ulmenrinde hat viele Eigenschaften, die sowohl bei dem Menschen als auch bei Tieren hilfreich sein können. Ulmenrinde reguliert den gesamten Verdauungstrakt und wirkt heilend bei bestimmten Krankheiten.

Zum Beispiel wirkt sie entzündungshemmend, schleimlösend, wundheilend, gelenkschonend, und krampflösend. Außerdem beruhigt sie die Schleimhäute und bindet Abfallstoffe im Darm.

Hier haben wir dir noch ein Video rausgesucht, das die Wirkung von Ulmenrinde bei der Verdauung von Haarbällen bei Katzen erklärt:

Bei welchen Krankheiten kann man Ulmenrinde verwenden?

Wegen seiner vielen Nähr- und Wirkstoffe findet Ulmenrinde Verwendung für zahlreiche Krankheiten. Es hilft bei den folgenden Beschwerden bei Menschen, als auch bei Tieren:

  • Magen- und Darmbeschwerden, wie Verstopfung, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen oder Sodbrennen
  • Atem- oder Atemwegbeschwerden
  • Erkältung, mit Halsschmerzen
  • Entzündungen, wie Gastritis, Bronchitis, Katarrh oder Blasenentzündung
foco

Wusstest du, dass die Ulmenrinde eine übermäßige Ausschüttung von Gallensaft verhindert?

Dies hilft besonders bei dem Heilprozess von Magenbeschwerden.

Wo kann ich Ulmenrinde kaufen?

Ulmenrinde kannst du in vielen Apotheken kaufen. Dabei kannst du entweder das Pulver, die Kapseln, die Tinktur oder den Tee kaufen.

Außerdem findest du Ulmenrinde auch in vielen Online Shops. Shops, wie zum Beispiel Amazon oder eBay bieten viele Ulmenrindenprodukte an.

Auch Drogerien, wie DM oder Rossmann, und Tiergeschäfte, wie Fressnapf oder Zooplus, bieten Ulmenrinde als Pulver, Tee, Tinktur oder Kapseln an. Hier solltest du darauf achten, ob das Produkt für Menschen, Tiere oder Kinder entsprechend geeignet ist.

View this post on Instagram

*unbezahlte Werbung/ selbst gekauft und bezahlt* Heute möchte ich für alle Tierbesitzer ein Produkt vorstellen,was aktuell bei uns im Einsatz ist und gute Wirkung zeigt. **Ulmenrinde** ist ein Geheimtipp bei Magen Darm Problemen bei Hunden, Katzen und sogar Pferden! Mein Muftel ist ja nun seit 3 Wochen krank. Endlich wissen wir was es ist: Giardien und eine Gallenblasen Entzündung. Dadurch hat er schlimmen Durchfall und aufgrund der vielen Medikamente ist der Magen gereizt. Ich habe ihm einen Sirup aus der Ulmenrinde gekocht. Die Anweisung steht auf der Verpackung. Dieser Sirup legt sich schützend auf die Magenschleimhaut und mildert das Sodbrennen und den Durchfall. #ulmenrinde #sirup #homöopathie #magenschutz #katze #hund #pferd #haustier #genesung #🐈 #produkttest #influencer

A post shared by MONA 💞 (@ramonas_private_life) on

Welche Alternativen gibt es zu Ulmenrinde?

Alternativ kannst du herkömmliche Arzneimittel oder andere natürliche Heilmittel benutzen. Um allerdings diese besonderen und natürlichen Wirkstoffe und Nährstoffe in dieser Form einzunehmen, findest du keine gleichwertigen Alternativen zu Ulmenrinde.

Was zeichnet Ulmenrinde aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Ulmenrinde als Pulver eignet sich sehr gut für Tiere. Du kannst es leicht dosieren und einfach mit Flüssigkeit mischen und verabreichen.

Wenn das Pulver mit Wasser vermengt wird, wird es dank der enthaltenen langkettigen Kohlenhydrate zu einer Art Gelee, dass ich von Tieren gut ablecken lässt.

Allerdings ist das Pulver an sich nicht sonderlich schmackhaft, weshalb du es bei Hunden mit etwas Quark oder gekochtem Ei vermengen kannst, damit dein Hund es besser annimmt. Bei Katzen bietet sich ein kleines bisschen Nassfutter an.

Vorteile
  • Einfach zu dosieren
  • Einfach zu verabreichen
Nachteile
  • Nicht besonders schmackhaft

Auch Katzen profitieren von der Einnahme von Ulmenrinde, wenn sie an Magen-Darm-Beschwerden leiden. (Bildquelle: unsplash.com/ Yerlin Matu)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Ulmenrinde vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen den verschiedenen Ulmenrindeprodukten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Ulmenrinde miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Hersteller
  • Ursprung
  • Form
  • Preis

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Punkten ankommt.

Hersteller

Beim Kauf der Ulmenrinde kannst du zwischen den verschiedenen Herstellern unterscheiden. Während manche Hersteller ihr Produkt speziell für Menschen oder speziell für Tiere anbieten, sind andere Produkte für jeden geeignet.

Beim Kauf ist auch zu unterscheiden, ob das Produkt sonstige Inhaltsstoffe enthält und ob es als biologisch oder natürlich gekennzeichnet ist. Je nach Belieben kannst du dich dann für das entsprechende Produkt entscheiden. Dabei ist zu empfehlen, Bio Produkte zu kaufen, da diese frei von Pestiziden sind.

Bekannte Hersteller sind unter Anderem, Aniforte, Vita Natura, Natura Forte und FressBar.

Ursprung

Traditionell wächst die Rotulme, aus der die Ulmenrinde gewonnen wird, in Nordamerika, weshalb die meisten Produkte aus der amerikanischen Ulmenrinde stammen. Jedoch wachsen manche Rotulmen auch in Europe und China.

Obwohl die Ulme auch in anderen Ländern wächst, weist die amerikanische Rotulme die stärkste Heilwirkung auf. (Bildquelle: unsplash.com/ Martin Castro)

Form

Ulmenrinde gibt es nicht nur als Pulver zu kaufen, sondern auch als Tee, Tinktur oder Kapsel. Jedoch ist bei Tieren das Pulver zu empfehlen, da es einfach zu dosieren ist und du es leicht deinem Tier verabreichen kannst.

Während das Pulver gut für Tiere geeignet ist, empfiehlt sich die Tinktur, die Kapsel oder der Tee eher bei Menschen.

Preis

Preislich liegt die Ulmenrinde zwischen 8 und 35 Euro. Dabei kommt es auf die Form, die Qualität, und die Menge der Ulmenrinde an.

Während einfaches Pulver wohl am günstigsten abschneidet, sind speziell für Tierarten angefertigte Produkte am teuersten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Ulmenrinde

Wie verabreiche ich Ulmenrinde?

Bei Tieren lässt solltest du die Ulmenrinde nicht unter das Futter mischen. Du solltest die Ulmenrinde mit Wasser und etwas Honig oder Joghurt gemischt 1 – 1,5 Stunden nach der Fütterung verabreichen. Die Ulmenrinde verändert die Schleimhaut und könnte dazu führen, dass dein Tier nicht genug Nährstoffe einnimmt.

Bei dem Menschen kannst du Ulmenrinde entweder als Tinktur oder als Tee trinken, oder auch als Kapsel schlucken. Je nach Belieben, wirken alle drei Formen sehr gut.

Außerdem kann Ulmenrindenpulver mit Wasser vermischt werden, sodass es eine Paste ergibt. Diese Paste lässt sich dann zur äußeren Anwendung auf die Haut oder das Fell schmieren.

Wie bereite ich Ulmenrinde zu?

Zubereiten brauchst du Ulmenrinde nicht. Normalerweise kannst du das fertige Pulver, den fertigen Tee oder die fertige Tinktur kaufen.

Du kannst allerdings die Tinktur auch selber herstellen. Dafür mischt du einfach 100g geraspelte Ulmenrinde mit einer Flasche Weingeist oder Doppelkorn.

Allerdings ist die Tinktur nicht für Tiere geeignet, da sie Alkohol beinhaltet.

Du kannst auch aus geraspelter Ulmenrinde deinen eigenen Tee kochen. Jedoch empfiehlt sich fertigen Ulmenrindentee zu kaufen, da dieser schon die richtige Dosierung enthält.

Was ist die geeignete Dosierung?

Bei Tieren kommt es auf das Gewicht an. Bei Hunden zum Beispiel werden 1,5 Gramm empfohlen bei einem Gewicht von bis zu 5kg, 3 Gramm bei 5 – 15kg, 6 Gramm bei 15 – 30kg und 9 Gramm ab einem Gewicht von 30kg.

Gewicht deines Hundes Gramm an Ulmenrindenpulver
Unter 5kg 1,5 Gramm
5  – 15kg 3 Gramm
15 – 30kg 6 Gramm
Mehr als 30kg 9 Gramm

Bei Pferden solltest du deinen Tierarzt nach der richtigen Dosierung fragen.

Bei Menschen empfiehlt sich eine Dosierung von 2 Teelöffeln, falls die Ulmenrinde als Pulver oder Tee eingenommen wird. Falls du die Ulmenrinde flüssig als Tinktur zu dir nimmst, werden 30 – 150 Tropfen empfohlen.

Dosierung des Ulmenrindenpulvers oder -tees bei Menschen Dosierung der Tinktur bei Menschen
2 Teelöffel 30 – 150 Tropen

Was für Nebenwirkungen hat Ulmenrinde?

Nebenwirkungen der Ulmenrinde sind eher selten. Bei der äußerlichen Anwendung kann es zu leichten allergischen Reaktionen kommen. Sollte dies vorkommen, lassen diese sofort wieder nach, wenn du die Ulmenrinde abwäscht.

Außerdem solltest du bei Tieren keine Medikamente gleichzeitig mit der Ulmenrinde verabreichen, da die Ulmenrinde den Schleim im Magen-Darm-Trakt verändert. Zwischen der Einnahme von Medikamenten und der Einnahme von Ulmenrinde sollte deshalb etwa eine Stunde Zeit liegen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://tierisch-gesundes.de/ulmenrinde/

[2]https://www.natur-kompendium.com/ulmenrinde/

Bild: 123rf.com / Oksana Bratanova

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,44 von 5