Willkommen bei unserem großen Welpengeschirr Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Welpengeschirre. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Welpengeschirr zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Welpengeschirr kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Welpengeschirr ist ein perfekter Sitz besonders wichtig für den Welpen.
  • Es gibt fünf verschiedene Arten von Hundegeschirren, die alle ihre individuellen Vorteile und Nachteile mit sich bringen
  • Bei der Entscheidung, ob Halsband oder Geschirr für den Welpen, ist der gesundheitliche Aspekt unbedingt mit einzubeziehen.

Welpengeschirr Test: Das Ranking

Platz 1: SlowTon Hundegeschirr

Das SlowTon Hundegeschirr liegt mit seinem Preis im günstigen bis durchschnittlichen Bereich. Das Geschirr besteht aus luftdurchlässigem Latexgittergewebe und Nylon und wiegt nur rund neun Gramm.

Es ist in verschiedenen Farben und Größen erhältlich, wobei sich die Größe auch noch individuell an vier Punkten verstellen lässt. Besonders beliebt ist dieses Welpengeschirr wegen seiner Multifunktionsfähigkeit. Der mitgelieferte Autosicherheitsgurt macht es möglich, dass der Welpe das Geschirr sowohl beim Spazieren gehen als auch im Auto anhaben kann.

Platz 2: Curli Vest Air-Mesh Step-In Geschirr

Das Curli Vest Air-Mesh Step-In Geschirr wiegt ca. 50 Gramm. Zu kaufen gibt es dies in den Größen 2XS bis XL, in 11 verschieden Farben zu einem durchschnittlichem Preis

Das weiche Material aus Air-Mesh ist atmungsaktiv. Die meisten Käufer schätzen vor allem das Einfache An- und Ausziehen des Geschirrs. Dabei muss der Welpe nicht mit dem Kopf durch eine Schlaufe, sondern es wir wie eine Hose angezogen und auf dem Rücken zugemacht.

Platz 3: Julius-K9 Powergeschirr

Das Julius-K9 Powergeschirr hat einen durchschnittlichen Preis und ist ein Sattelgeschirr. Die kleinste Größe (Baby 1) wiegt 54,4 Gramm. Das Geschirr gibt es in 18 verschiedenen Farbvariationen.

Dieses Geschirr besitzt eine wasserabweisende Oberfläche und ein atmungsaktives und hautfreundliches Innenfutter. Ein extra Bonus bei den Julius K-9 Geschirren sind die austauschbaren Klettaufschriften an der Seite.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Welpengeschirr kaufst

Ab wann braucht mein Welpe ein Geschirr?

Für ein Hundegeschirr gibt es keine Altersbeschränkung. Das bedeutet, du kannst, sobald dein Welpe zu dir gezogen ist, damit beginnen, ihn an das Geschirr zu gewöhnen. Dies ist besonders wichtig, denn ohne Halsband oder Geschirr lässt sich eine Leine nirgendwo befestigen.

Eines der ersten Ziele in der Welpenerziehung ist die Fähigkeit des Welpens, problemlos und locker an der Leine zu laufen. Das ist nicht nur wegen der vielerorts vorhandenen Leinenpflicht notwendig, sondern auch, weil ein ausgewachsener Hund stärker und schwerer zu kontrollieren ist.

Mit einem Welpengeschirr lässt sich bereits von klein auf das Leinenführen beibringen. (Bildquelle: 123rf.com / 51350048)

Welpenhalsband oder Welpengeschirr, was sind die Vorteile und Nachteile?

Jeder Hundewelpe ist durch einen großen Erkundungs- und Bewegungsdrang geprägt. Das führt dazu, dass auch wenn der Welpe an der Leine ist, an dieser zieht und reißt. Dabei wirkt ein gewisser Druck auf den Körper des jungen Hundes.

Ein Welpe befindet sich noch in der Entwicklung, seine Knochen sind weich und er hat nicht so viele und starke Muskeln. Das bedeutet er ist anfällig für Fehlbildungen und Verletzungen. Um dem kleinen Vierbeiner nicht zu schädigen, solltest Du darauf achten, dass seine wichtigen Organe und Knochen vor dem großem Druck und Reibungen des Geschirrs oder Halsbandes geschützt sind.

Sowohl Welpenhalsband als auch Welpengeschirr haben ihre Vorteile und Nachteile, die in der folgenden Tabelle anschaulich dargestellt sind.

Welpenhalsband Welpengeschirr
Vorteile Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit, Leicht zum Anziehen Druck gleichmäßig und großflächig auf Brust und Rücken verteilt, Welpe kann sich nicht leicht befreien
Nachteile Druck auf Halswirbel, Kehlkopf und Luftröhre, Welpe kann sich leicht befreien Muss genau eingestellt werden, um Reibung zu vermeiden und Bewegungsfreiheit zu gewährleisten, Anziehen kann kompliziert sein

Für ein Welpenhalsband sprechen die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und das leichte Anziehen. Dagegen allerdings ist der Druck auf den Halsbereich beim Ziehen des Welpen an der Leine gefährlich.

Dabei können Halswirbel, Kehlkopf und Luftröhre geschädigt werden. Außerdem kann sich ein ungestümer Welpe leicht aus dem Halsband befreien.

Aus einem Geschirr kann sich dein Welpe nicht so einfach befreien. Auch der Druck wird gleichmäßiger und großflächiger auf dem Brust- und Rückenbereich verteilt. Um dies zu gewährleisten muss das Geschirr optimal am Körper des jungen Hundes sitzen, sodass keine Reibung an empfindlichen Stellen entsteht und er sich frei bewegen kann.

Des Weiteren gestaltet sich das An- und Ausziehen des Geschirrs manchmal kompliziert, da der Welpe mit dem Kopf durch eine Schlaufe muss oder das Geschirr ihm über den Kopf gezogen wird.

Ralf RückertTierarzt

Ein Halsband an sich ist nichts Böses oder Schlechtes, nur sollten keine starken oder lang anhaltenden Kräfte darauf einwirken. Ist Ihr Hund ein chronischer „Zieher“, dann ist er mit einem Geschirr gesundheitlich besser dran. „Zieher“ leiden durch den Dauerdruck des Halsbands fast immer an einer chronischen Entzündung von Kehlkopf und oberer Luftröhre. Auch ein Hund, der in der Umgebung starker Verlockungen schwer zu kontrollieren ist und bei jeder Gelegenheit mit viel Kraft vorprellt, sollte besser ein Geschirr tragen, um Verletzungen des Halses durch starke Kraftimpulse zu vermeiden. Aber: Ein Geschirr verlangt dem Hundebesitzer mehr Verantwortung ab. Es muss einwandfrei gefertigt und perfekt angepasst sein.

(Quelle: tierarzt-rueckert.de)

Wie finde ich die passende Geschirrgröße für meinen Welpen heraus?

Die Geschirrgröße für deinen Welpen findest du heraus, indem du ihn ausmisst. Hierbei kommt es vor allem auf den Brustumfang und den Halsumfang an. Zusätzlich kannst du die Oberlänge (Rückenlänge) und die Unterlänge (Bruststeglänge) ausmessen.

Den Halsumfang misst du, indem du ein Maßband um den Hals deines Welpen legst. Lass dabei genug Platz, um einen Finger zwischen Hals und Maßband zu schieben. Den Brustumfang misst du an der größten Stelle des Brustkorbs.

Entscheide dich, wenn die Maße deines Welpen zwischen zwei Größen liegen, immer für die größere Größe. Das Gleiche gilt für Langhaarhunde.

Um das Ganze nochmal zu veranschaulichen, hier ein Video zum richtigen vermessen deines Hundes:

Was kostet ein Welpengeschirr?

Welpengeschirre gibt es in allen Preisklassen, von den günstigsten ab ca. 5 Euro bis hin zu komplexeren Modellen, die ab 40 Euro zu erhalten sind. Der Preis wird hauptsächlich durch das verarbeitete Material, die Polsterung und die zusätzlichen Features bestimmt.

Ab ungefähr 5 Euro sind die einfachsten und schlichtesten Welpengeschirre erhältlich. Sie bestehen meist aus Nylon oder Air Mesh und sind wenig bis gar nicht gepolstert.

Mit einem Budget ab 20 Euro kannst du dir schon ein gepolstertes und reflektierendes Welpengeschirr kaufen. Die verarbeiteten Materialien sind oft Nylon und Air Mesh.

Bei einem Preis ab 40 Euro verfügt das Welpengeschirr in der Regel über eine gute Polsterung, eine Schlaufe auf dem Rücken und ist reflektierend. In vielen Fällen bestehen diese Modelle aus Leder, Nylon oder Air Mesh.

Material Eigenschaften Preisklasse
Nylon, Air Mesh Wenig-nicht gepolstert 5-20€
Nylon, Air Mesh gepolstert, reflektierend 20-40€
Leder, Nylon, Air Mesh gepolstert, reflektierend, Schlaufe ab 40€

Wo kann ich ein Welpengeschirr kaufen?

Welpengeschirre kannst du in einem gut sortiertem Tierfachhandel kaufen, aber auch online. In Deutschland sind dies die besten Onlineshops dafür:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • fressnapf.de
  • tiierisch.de
  • hundeshop.de
  • zooroyal.de

Entscheidung: Welche Arten von Welpengeschirren gibt es und welches ist die richtige für dich?

Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Arten von Welpengeschirren:

  • Führgeschirr (H-Geschirr)
  • Y-Geschirr
  • Norwegergeschirr
  • Sattelgeschirr
  • Step-In Geschirr

Die Geschirrarten unterscheiden sich in ihrer Form und der Weise, wie du sie deinem Welpen anlegst. Abhängig des Temperaments und Empfindlichkeit eignen sich manche Geschirre weniger und einige mehr für deinen vierbeinigen Freund.

Um herauszufinden, welches Welpengeschirr sich am besten für dich und deinen kleinen Kumpel eignet, haben wir im folgenden Abschnitt jeweils die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Modelle zusammengestellt.

Was zeichnet ein Führgeschirr für Welpen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Führgeschirr, auch H-Geschirr genannt, besteht aus einem Rückensteg, an dem zwei Schlaufen befestigt sind. Eine geht um den Hals und eine um den Bauch des Hundes. Die beiden Schlaufen sind über einen Bruststeg verbunden, der zwischen den Vorderbeinen verläuft.

Der größte Vorteil des Führgeschirrs ist die Flexibilität in der Größe durch die verschiedenen Verstellmöglichkeiten. Du kannst jederzeit den Halsgurt und Bauchgurt verstellen. Das Geschirr kann also zusammen mit deinem Welpen wachsen.

Durch die verschiedenen Verstellmöglichkeiten kannst du die Gurte optimal an den Körper deines Welpen anpassen. Außerdem sitzen kein Gurte auf dem empfindlichen Schulterbereich, wodurch er in seiner Bewegung eigeschränkt werden könnte.

Das Geschirr ist damit sehr gut geeignet für Spaziergänge, Joggingrunden, Rad fahren oder sonstige sportlichen Aktivitäten.

Vorteile
  • Verstellbarkeit der Gurte
  • Kein Gurt auf Schulterbereich
  • Optimaler Sitz
Nachteile
  • Fehler bei Einstellungen möglich
  • Anziehen mit Kopf durch Schlaufe

So toll das viele Verstellen des Geschirrs sein kann, so kompliziert kann es auch sein. Du kannst nämlich leicht Fehler bei den Einstellungen machen, was zu Schäden an der Wirbelsäule und dem Kehlkopf führen kann.

Achte darauf, dass der Rückengurt nicht zu kurz ist und die Verbindung zwischen der Halsschlaufe und Bauchschlaufe mittig auf dem Brustbein deines kleinen Vierbeiners liegt.

Das Führgeschirr legst du dem Hund über dem Kopf an, d.h. er muss durch die Halsschlaufe schlüpfen. Einige, insbesondere junge Hunde, mögen dies nicht. Daher kann es sich schwierig gestalten dem kleinen Racker das Geschirr anzulegen.

Was zeichnet ein Y-Geschirr für Welpen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Y-Geschirr ist dem H-Geschirr sehr ähnlich. Es besteht auch aus einer Halsschlaufe und Bachschlaufe, sowie einem Bruststeg. Allerdings treffen sich die beiden Schlaufen auf dem Rücken, dort befindet sich auch der Ring zum Befestigen der Leine.

Wie das Führgeschirr lässt sich auch das Y-Geschirr leicht verstellen und lässt den Schulterbereich frei, wodurch der Welpe volle Bewegungsfreiheit genießt.

Der größte Unterschied zum H-Geschirr besteht in der Passform, denn das Y-Geschirr sitzt deutlich enger am Körper. Das macht ein Herausschlüpfen des Welpens so gut wie unmöglich.

Vorteile
  • Flexibel einstellbar
  • Herausschlüpfen fast unmöglich
  • Optimaler Sitz
Nachteile
  • Fehler bei Einstellungen möglich
  • Scheuerstellen wegen zu engem Sitz
  • Bewegungseinschränkung der Vorderbeine möglich

Da dieses Geschirr noch enger sitzt als das Führgeschirr, solltest du noch mehr auf einen perfekten Sitz achten. Sitzt dieses Modell zu eng oder nicht richtig, so können Scheuerstellen und sogar Ekzeme entstehen.

Aufgrund der engen Passform kann sich dein vierbeiniger Freund schnell eingeschränkt in seiner Bewegungsfreiheit der Vorderbeine fühlen.

Was zeichnet ein Norwegergeschirr für Welpen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Norwegergeschirr besteht aus einem waagerechten Brustgurt und einem Rumpfgurt, der hinter den Vorderbeinen um den Brustkorb führt. An ihm ist oben meist eine Schlaufe, um den Welpen festhalten zu können.

Ein großer Vorteil ist das einfache Anlegen des Norwegergeschirrs. Du musst es nur über den Kopf ziehen, den Bauchgurt zu klippen und schon kann es losgehen.

Bei diesem Geschirr führt kein Gurt zwischen den Vorderbeinen des Welpen hindurch, was besonders gut für empfindliche Hunde ist.

Vorteile
  • Schlaufe am Rücken
  • Einfach zum Anziehen
  • Kein Bauchgurt
Nachteile
  • Wenig Einstellungsmöglichkeiten
  • Leichtes Herausschlüpfen
  • Kann schnell verrutschen

Aufgrund der wenigen Einstellungsmöglichkeiten, muss das Geschirr perfekt sitzen. Da ein Welpe aber noch viel wächst, kommt das Norwegergeschirr schnell an seine Grenzen. Du solltest dir gut überlegen, ob dieses das erste Geschirr deines vierbeinigen Freundes sein soll.

Da dieses Geschirr über keinen Bauchgurt verfügt, kann der Welpe leicht herausschlüpfen. Bei einem Welpen, der ängstlich und ungestüm ist, kann das durchaus öfter passieren.

Ein Norwegergeschirr kann schnell verrutschen und somit nicht perfekt sitzen. Darunter kann der Tragekomfort und die Bewegungsfreiheit leiden.

Was zeichnet ein Sattelgeschirr für Welpen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Sattelgeschirr ist ähnlich aufgebaut wie das Norwegergeschirr,ein waagerechter Brustgurt, ein Rumpfgurt, der hinter den Vorderbeinen des Welpen um den Brustkorb verläuft und eine Schlaufe am Rücken. Der Unterschied zwischen den beiden ist ausschließlich die Sattelplatte auf dem Rückenbereich.

Zusätzlich sind an den Seiten des Sattels Klettstreifen vorhanden, an denen du Reflektoren oder Sticker mit Aufschriften anbringen kannst.

Vorteile
  • Haltegriff am Rücken
  • Klett-Sticker Funktion
  • Kein Bauchgurt
Nachteile
  • Gewicht des Sattels schwer für junge Hunde
  • Einfaches Herausschlüpfen
  • Sattelplatte kann in Bewegung einschränken

Das Sattelgeschirr ist durch das Extragewicht des Sattels schwerer als andere Geschirr-Typen. Dies kann insbesondere für Welpen, die noch nicht so stark sind, unangenehm werden.

Außerdem kann sich dein Welpe leicht aus dem Sattelgeschirr befreien, da kein Bauchgurt vorhanden ist.

Die Rückenplatte sitzt auch auf dem Schulterbereich des Welpen. Dies kann ihn in seiner Bewegung einschränken und bei noch wachsenden Hunden mit weichen Knochen zu Fehlbildungen führen.

Was zeichnet ein Step-In Geschirr für Welpen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Das Step-In Geschirr besteht aus zwei Schlaufen, in die der Welpe mit den Vorderbeinen reingeht. Dann kannst du die Schlaufen wie eine Hose hochziehen und auf dem Rücken das Geschirr verschließen.

Bei diesem Geschirr muss der Welpe nicht mit dem Kopf durch eine Schlaufe schlüpfen oder bekommt etwas über den Kopf gezogen. Perfekt also, wenn dein Welpe damit Probleme hat.

Des Weiteren übt das Step-In Geschirr keinerlei Druck auf die empfindlichen Stellen im Hals- und Brustbereich aus.

Vorteile
  • Kein über Kopf ziehen, durch Schlaufe mit Kopf
  • Kein Druck auf Hals und Brust
Nachteile
  • Anziehen bei zappeligen Welpen schwierig
  • Falscher Sitz führt zu Scheuerstellen

Das An- und Ausziehen des Step-In Geschirrs kann sich schwierig gestalten, wenn dein Welpe eher zu der lebhaften und ungestümen Art gehört.

Da das Geschirr eng an den Achseln des Hundes liegt, kann es bei falschem Sitz schnell zu Scheuerstellen kommen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Welpengeschirre vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Welpengeschirren entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Hundegeschirre für Welpen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Verstellbarkeit
  • Material
  • Polsterung
  • Sicherheit

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Verstellbarkeit

Die Verstellbarkeit ist bei einem Welpengeschirr unabdingbar. Denn der junge Hund befindet sich noch im Wachstum. Du solltest also darauf achten, dass du das Geschirr immer wieder an die Größe deines vierbeinigen Freundes anpasst. So kann das Geschirr bis zu einem gewissen Grad mitwachsen und du brauchst nicht alle paar Wochen ein neues kaufen.

Mit der Verstellbarkeit des Geschirrs ist auch die Möglichkeit des optimalen Sitzes gegeben. Dadurch erzeugt das Geschirr keinen Druck an empfindlichen Stellen und scheuert nicht. Dies ist besonders wichtig bei Welpen, die aufgrund ihres sich noch entwickelnden Körpers, anfällig für Fehlbildungen sind.

Material

Beim Thema Material kommt es vor allem auf zwei Punkte an. Zum einem sollte es angenehm zum Tragen für deinen Welpen sein und zum anderen sollte es für dich ,,pflegeleicht“ sein.

Geschirre für Welpen können aus Textil (z.B. Mesh), Nylon oder Leder bestehen. Die Modelle aus Nylon o.ä. Material sind meist noch mit weicherem Gewebe unterfüttert.

Alle drei Materialtypen sind für den Welpen angenehm zu tragen, wobei Mesh nochmal weicher am Körper anliegt. Nylon sammelt große Pluspunkte mit seiner Robustheit. Es ist wasserabweisend und Schmutz lässt sich einfach entfernen. Geschirre aus Leder bedürfen einer sorgfältigen Pflege, damit sie lange halten.

Polsterung

Eine gute Polsterung führt zu einer längeren Lebensdauer des Welpengeschirrs, da es reißfester ist.

Außerdem verteilt ein gepolstertes Geschirr den Druck, der auf den Welpen beim ziehen und reißen an der Leine einwirkt, besser und gleichmäßiger.

Die Haut von Welpen ist noch nicht sehr widerstandsfähig, weshalb starke und ständige Reibung zur Entzündung von Hautstellen führen kann. Gut gepolsterte Geschirre verhindern dies.

Sicherheit

Um die Sicherheit deines Welpens zu gewährleisten, ist ein guter und fester Sitz des Geschirrs wichtig. Sitzt das Geschirr zu locker, so kann es schnell verrutschen. Dabei kann sich dein Welpe in den Gurten verhaken und verletzen.

Aus einem zu lockerem Geschirr kann sich ein ungestümer Welpe auch leicht befreien. Dafür sind besonders Norwegergeschirre bekannt, da sie über keinen Bauchgurt verfügen. Möchtest du sicherstellen, dass dein kleiner Kumpel nicht alleine durch die freie Wildbahn läuft, dann achte auf einen perfekten Sitz des Geschirrs.

Das Welpengeschirr sollte gut sitzen. Der Welpe sollte sich weder aus dem Geschirr befreien können, noch sollte das Welpengeschirr zu eng angemacht sein und Reibspuren hinterlaßen. (Bildquelle: 123rf.com / 41350698)

Eine weitere Sicherheitsmaßnahme sind Reflektoren am Welpengeschirr. Sie gewährleisten, dass du und Menschen in eurer Umgebung, wie z.B. Auto- oder Fahrradfahrer, deinen Welpen erkennen.

Das Norwegergeschirr und Sattelgeschirr verfügen über eine Schlaufe am Rücken des Hundes. Daran kannst du den Welpen in Notsituationen, wenn du ihn nicht an der Leine hältst, festhalten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Welpengeschirr

Wie gewöhne ich meinen Welpen an das Geschirr?

Hast du ein geeignetes Geschirr gefunden und gekauft, so geht es nun daran, deinen Welpen an sein Geschirr zu gewöhnen.

Da das Welpengeschirr etwas Neues und Unbekanntes für ihn ist, wird er sich zu Anfang gegen das Geschirr anziehen wehren. Du willst ihn aber dazu bekommen, dass er das Ganze freiwillig macht. Dies wird er tun, wenn er das Geschirr anlegen mit etwas Positivem verbindet. Hier sind einige hilfreiche Tipps:

  • Jeden kleinen Schritt (z.B. Beschnuppern des Geschirrs, Kopf durch Schlaufe) mit Leckerli oder streicheln belohnen.
  • Nach dem Anziehen etwas machen, dass dem Welpen Spaß bereitet.
  • Immer wieder loben nach erfolgreichem Anziehen.

Kann ich ein Welpengeschirr auch selber nähen?

Deinem Welpen selbst ein Geschirr zu nähen ist auch eine Option. Der große Vorteil ist, das du die Maße genau an deinen vierbeinigen Freund anpassen kannst. Beachte bei Welpen aber immer, dass sie sich noch im Wachstum befinden und deshalb eine Funktion zum verstellen des Geschirrs wichtig ist.

Hier nun eine beispielhafte Anleitung für ein Sattelgeschirr:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.wuff.eu/wp/brustgeschirre-­umdenken-erforderlich

[2] https://www.tierphysio-jost.ch/2018/01/22/betrachtungen-zum-norwegergeschirr

[3] https://tierheilpraxis-tina-mueller.de/infos/geschirr

[4] https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19143

Bildquelle: 123rf.com / 31084076

Warum kannst du mir vertrauen?

Jennifer arbeitet in einer Hundeschule als Hundetrainerin und besitzt selbst zwei Vierbeiner. Sie weiß alles über die richtige Hundehaltung, das perfekte Futter und schreibt auch über die Gesundheit und Erziehung von Hunden.