GPS Tracker Hund
Zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Der GPS Tracker für Hunde ist ein beliebtes Mittel um Vierbeiner ausfindig zu machen. Es wird aus unterschiedlichen Bestandteilen produziert und mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, wodurch die angebotenen Produkte am Markt beinahe alle Bedürfnisse decken.

Mit unserem großen GPS Tracker für Hunde Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, die beste Suchmethode für deinen Hund zu finden. Wir haben Tracker mit GPS und Implantate miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet, um dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich zu machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • GPS Tracker eignen sich besonders für Jagdhunde, unsichere und ängstliche, aber auch für Hunde, die neu aufgenommen werden, oder Besitzer, die im Umgang mit ihrem Vierbeiner noch unsicher sind.
  • Die Tracker unterscheiden sich in Reichweite, Funktionen und Gewicht
  • Tracker können sogar individuell für andere Tiere, Fahrzeuge, oder sogar Menschen eingesetzt werden und liefern per Datenübertragung den Standort des jeweiligen Lebenwesens oder Gegenstandes

GPS Tracker für den Hund Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Allround GPS Tracker


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.09.20, 08:02 Uhr), Sonstige Shops (05.08.20, 15:28 Uhr)

Der GPS Tracker von Tractive ist für Hund und Katz geeignet. Mit einem Gewicht von 36 Gramm ist er ein leichtes Produkt und ideal für eine metergenaue Ortung deines Vierbeiners ab 4,5 Kilogramm inklusive einer Wasserdichte von einem Meter.
Weiters beinhalte es Live Tracking und einen virtuellen Zaun, der dich benachrichtigt, sobald die Fellnase einen bestimmten Bereich überschreitet. Ideal also für neugierige Vierbeiner.

Im Lieferumfang befinden sich wiederaufladbare Batterien, welche eine Lebensdauer von 2-5 Tagen haben. Die Reichweite ist nicht beschränkt und das Gerät ebenso in über 150 Länder verwendbar.

Für den GPS Tracker von Tractive ist ein Abo von € 3,- bis 4,-/Monat erforderlich.

Der beste GPS Tracker in kleinem Format


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (21.09.20, 08:02 Uhr), Sonstige Shops (05.08.20, 15:28 Uhr)

Die Marke Weenect hat den weltkleinsten GPS Tracker für Hunde auf den Markt gebracht. Er wird auf das Hundehalsband gesteckt und funktioniert im Gegensatz zu manch anderen Trackern ohne Distanzlimit.

Er sendet seine Position permanent, also eine Position pro Minute in der Bewegungsphase und bei Stillstand erhält der Besitzer alle 5 Minuten die Position des Hundes.

Bei Fütterungszeit oder Abwesenheit des Hundes bei einem Spaziergang kann der Tracker ein Klingeln senden und somit den Hund herbeilocken.

Das Produkt enthält eine SIM Karte, wofür ein monatliches Abo zwischen € 3,- und € 4,- notwendig ist.

Der beste Tracker für sportliche Hunde

Der Hersteller vom Ortungssystem von Sportdog TEK Series 2.0 beschreibt das Produkt mit einer Reichweite von 16 Kilometern. Das Senderhalsband wiegt 998 g und ermöglicht es schwimmbegeisterten Hunden sogar eine Tauchtiefe von 7,6 Metern. Das Handgerät, welches im Lieferumfang inkludiert ist, hält ebenso bis zu 1,5 Metern Wassertiefe stand.

Bis zu 21 Hunde können mit nur einem Gerät verfolgt werden, jedoch benötigt jeder Hund sein eigenes Senderhalsband.

Das System von Sportdog TEK ist ideal für sportbegeistere Hunde und benötigt keine SIM Karte. Daher entfällt die monatliche Gebühr für den Nutzen des Produktes und dessen Funktionen. Ausserdem hast du 3 Jahre Garantie.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen GPS Tracker für Hunde kaufst

Was ist ein GPS Tracker und für welche Hunde eignet sich dieser?

GPS steht für Global Positioning System – ein GPS Tracker dient also dazu deinen Hund orten zu können. Es ist für alle Hunde geeignet, die die Möglichkeit haben, sich in einem geschützten Bereich frei zu bewegen und doch mal auf die Idee kommen, auszubüchsen, oder auch einfach nur um nachzuvollziehen, wo sich der Hund momentan bewegt oder bewegt hat. Das Produkt verfügt über verschiedene Funktionen, welche wir in weiterer Folge erläutern werden.

GPS Tracker Hund-1

Da Hunde über einen ausgeprägten Jagdinstinkt verfügen, welcher genetisch fixiert ist, kann es schon mal vorkommen, dass ihn dieser überkommt und er einfach wegläuft.
(Bildquelle: unsplash.com / Luke Jones)

Ein GPS Tracker ist ein System, das bereits im Halsband integriert ist oder problemlos am Halsband des Tieres befestigt werden kann.

Die Funktionen unterscheiden sich in Benachrichtigung, Reichweite und Genauigkeit.

Was kostet ein GPS Tracker?

Bei der Frage nach dem Preis muss man sich auch immer mit der Qualität beschäftigen, denn ein hoher Preis bedeutet nicht automatisch gute Qualität.

In der nachfolgenden Tabelle möchten wir dir einen kurzen Überblick liefern:

Art des Produktes Preisspanne
GPS Tracker ca. € 29,99 – € 618
Peilsender ca. € 19,90 – € 425

Wie du also sehen kannst, befinden sich die Produkte in einem Preisrahmen von ca. € 20 – € 620 und unterscheiden sich in den Bereichen Funktion, Größe und natürlich Reichweite.

Informiere dich am besten im Fachhandel und lass dich im Detail dazu beraten, welches Produkt für deinen Hund geeignet ist.

Wo kann ich einen GPS Tracker für Hunde kaufen?

GPS Tracker für Hunde sind in Fachhäusern und selbstverständlich auch online zu erwerben.
Unseren Recherchen zufolge sind unter anderem folgende Märkte und Onlineshops bei Besitzern beliebt:

  • Amazon.de
  • Zooplus
  • ebay.de

Wie du siehst, gibt es noch nicht so viele Anbieter am Markt, außerdem kannst du das Produkt auch bequem von zu Hause aus bestellen, während dein Vierbeiner bellend mitbestimmt.

Entscheidung: Welche Arten von GPS Trackern gibt es und welcher ist der Richtige für deinen Hund?

Wenn du künftig deinen Hund mit einem Tracker bewachen möchtest, gibt es hierfür zwei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • GPS Tracker für Hunde
  • Peilsender für Hunde

Die größten Unterschiede gibt es im Gewicht, der Reichweite und den Funktionen. Beide Varianten bringen somit ihre Vor- und Nachteile mit sich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet einen GPS Tracker für Hunde aus und welche Vor- und Nachteile gibt es?

Die Gründe für die Anschaffung eines Tier Trackers sind unterschiedlich und haben dennoch einen Hauptnutzen – nämlich die Frage nach dem Standort des Tieres.

Ein GPS Tracker für das Hundehalsband, welcher in etwa kleiner als ein Autoschlüssel ist, hat eine einfache Anbringung. Mittels Klemme oder Gummiband wird dieser direkt an das Hundehalsband befestigt.

Der Tracker sollte so leicht wie möglich sein, um das Tier nicht zu stören oder in seinem Bewegungsablauf einzuschränken.

Jedoch besteht hierbei natürlich auch die Gefahr, dass der Hund diesen beim Rennen oder Spielen verliert.

Hinsichtlich der Technologie muss beachtet werden, dass der Tracker das Mobilfunknetz nutzt und sich somit mit dem am nächst gelegenen Funkmast verbindet. Hierbei ist also eine Sim Karte obligatorisch, damit Daten übermittelt werden können.

Da Hunde oftmals auch starkem Regen ausgesetzt sein können, empfiehlt sich auf ein wasserdichtes Gehäuse zurückzugreifen, damit das Gerät nicht beschädigt wird.

Eine interessante Funktion des GPS Trackers ist auch der “virtuelle Zaun”, sprich der Besitzer bekommt eine Benachrichtigung bzw. Alarmmeldung auf sein Smartphone, sobald das Tier den erlaubten Bereich verlässt.

Vorteile
  • einfache Anbringung
  • wasserdichtes Gehäuse
  • große Reichweite
  • digitale Echtzeitverfolgung
Nachteile
  • immer vorhandenes Mobilfunknetz
  • Tracker könnte sich vom Halsband lösen
  • Akku nur für wenige Tage haltbar
  • bei Diebstahl des Hundes kann Gerät entfernt werden

Was zeichnet einen Peilsender aus und welche Vor- und Nachteile gibt es?

Bei dem Peilsender handelt es sich um ein Gerät, welches Radiowellen aussendet, jedoch ausschließlich innerhalb von 500 Meter. Die Daten werden auf ein Extra Gerät übermittelt, welches der Käufer beim Kauf dazu bekommt.

Peilsender sind leichter als GPS Tracker und auch die Batterie ist mit bis zu einem Jahr, deutlich länger haltbar.

Er verfügt über keine Zusatzfunktionen, wird aber genauso wie der GPS Tracker am Halsband befestigt.

Vorteile
  • kein Abo/keine SIM Karte notwendig
  • geringes Gewicht
  • lange Batterielaufzeit
Nachteile
  • keine Zusatzfunktionen
  • geringe Reichweite

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du GPS Tracker für Hunde vergleichen und bewerten

Befestigung

Der GPS Tracker wird kinderleicht am Halsband deines Hundes angebracht. Bitte kontrolliere trotzdem genau, ob der Tracker auch gut sitzt, denn natürlich besteht ein Risiko, dass dieser beim herumtollen locker wird bzw. sich vom Halsband lösen kann.

Wasserschutz

Bitte achte beim Kauf eines GPS Tracker für deinen Hund auf ein wasserdichtes Gehäuse.

Es ist wichtig, dass das Gerät unbeschadet bleibt, um eine uneingeschränkte Datenübertragung zu gewährleisten.

Gerade wenn es regnet, und sich dein Hund bei jeder Wetterlage im Außenbereich aufhält oder er mal unerwartet auf Gewässer zuläuft.

Gewicht/Größe

Der GPS Tracker sollte so leicht wie möglich sein, um deinen Vierbeiner weder in seinem Bewegungsablauf zu behindern, noch ihm eventuelle Nackenbeschwerden zu verschaffen.

Natürlich gibt es Unterschiede für kleine und große Hunde.

Beispielsweise kannst du für eine kleine Fellnase auch einen Tracker für Katzen nutzen, da dieser für einen Halsumfang zwischen 19 und 30 cm geeignet ist und ab einem Gewicht von 3,5 Kilogramm empfohlen wird.

Die normalen GPS Tracker für Hunde starten bei ungefähr 4,5 Kilogramm Körpergewicht und wiegen ca. 36g.

Für größere Hunde, ab ca. 20 Kilogramm, sollte man einen größeren Tracker nutzen. Dieser wiegt mit ca. 142g auch deutlich mehr, ist aber auch für alle großen Tiere, wie beispielsweise Pferde, Kühe oder Schafe nutzbar.

Technologie

Hinsichtlich der Technologie sollten, neben der Akkuleistung, welche von 2 Tagen bis 6 Wochen reicht, auch die weiteren Zusatzfunktionen betrachtet werden:

  • Geofencing: Dadurch wird das automatisierte Auslösen eines Alarms bezeichnet, wenn dein Hund einen bestimmten Bereich überschreitet.
  • SOS Taste: Wenn dein Hund auf die Idee kommt, die Umgebung alleine zu erforschen und dabei auf Menschen trifft, besteht die Möglichkeit, dass diese den Notfall Knopf am GPS Tracker betätigen können, um dich zu benachrichtigen, dass dein Hund entlaufen ist.
GPS Tracker Hund-2

Hund vermisst – leider in der heutigen Zeit keine Seltenheit, weshalb die Anschaffung eines Trackers ideal für dich und deinen Hund ist.
(Bildquelle: unsplash.com / Randy Laybourne)

  • Historie: Willst du wissen, wo sich dein Hund in den letzten Stunden herumgetrieben hat? Dann lege dir einen GPS Tracker mit dieser Eigenschaft zu.
  • Trainingsfunktion: Durch diese spezielle Funktion besteht die Möglichkeit deinen tierischen Freund bei Futterzeit oder beim Spaziergang mittels klingeln oder vibrieren zu dir zu locken.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema GPS Tracker für Hunde

Wie verwendet man den Tracker richtig?

Prinzipiell erfolgt die Ortung über eine dazu gehörige Applikation, welche mit dem GPS Tracker verbunden ist und am Smartphone genutzt werden kann. Dadurch siehst du deinen Hund also auf einer Karte und kannst ihn somit verfolgen.

Solltest du gerne mit deinem Haustier verreisen, beachte hierbei außerdem, dass dein Hund im EU Ausland einen implantierten Chip unter der Haut tragen muss.

GPS Tracker Hund-3

Seit 2011 ist es Gesetz, dass dein Hund bei EU-Auslandsreisen ein Implantat tragen muss, wodurch er automatisch in der internationalen Haustierdatenbank erfasst ist.
(Bildquelle: unsplash.com / Cdc)

Kann der GPS Tracker für Hunde auch für andere Lebewesen verwendet werden?

Es gibt Universal Tracker, welche für weitere Tiere und sogar für Menschen verwendet werden können.
Insbesondere bei Kindern kann es sich lohnen, einen GPS Tracker zu nutzen, da diese oft nicht die Sorgen der Eltern einschätzen können und diese vielleicht nach der Schule noch schnell Freunde besuchen.

Aber auch für ältere Menschen, welche aufgrund von Krankheiten, wie beispielsweise Alzheimer oder Demenz nach dem Supermarkt nicht mehr den Heimweg finden, und ewig umherirren und dadurch weiteren Gefahren ausgesetzt sind.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.petsexpert.de/products/24585-tractive-gps-tracker-fur-tiere

[2] https://tractive.com/blog/de/gut-zu-wissen/vergleich-von-hundechip-tractive-gps-tracker

[3] https://www.gpstracker-tests.de/hund/

Bildquelle: Safronova/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Jennifer arbeitet in einer Hundeschule als Hundetrainerin und besitzt selbst zwei Vierbeiner. Sie weiß alles über die richtige Hundehaltung, das perfekte Futter und schreibt auch über die Gesundheit und Erziehung von Hunden.