Hundezaun
Zuletzt aktualisiert: 1. Juni 2021

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

32Stunden investiert

11Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Hunde lieben die Natur und sind dabei stets neugierig. Wer diese Neugierde im eigenen Garten eindämmen möchte, kann auf einen Hundezaun setzen. Denn so kann der Vierbeiner davor abgehalten werden das Beet zu zerstören. Aber auch für Welpen kann ein Hundezaun ein sicheres Umfeld erzeugen.

Denn dabei geht es in erster Linie bei einem Hundezaun: die Sicherheit. Sei es die deines Hundes, des eigenen Gartens oder vielleicht die Sicherheit des Nachbarn. Um das perfekte Produkt für dich und deinen Vierbeiner zu finden, haben wir verschiedene Produkte miteinander verglichen und die wichtigsten Fragen beantwortet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Hundezaun ist wichtig um deinem Hund Grenzen aufzuzeigen. Nur so lernt er deinen Bereich von seinem zu trennen und deine Habseligkeiten zu respektieren.
  • Neben Hundezäunen aus Holz gibt es auch eine Vielzahl anderer Materialien. Demnach kann das Gehege an den Ort und deine Wünsche angepasst werden.
  • Grundsätzlich kann zwischen mobilen Hundezäunen und fest Verbauten gewählt werden. Dabei spielen vor allem persönliche Vorlieben und der primäre Verwendungszweck eine Rolle.

Hundezaun im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im folgenden Bereich werden wir dir verschiedene Modelle von Hundezäunen vorstellen. Danach wirst du einen guten Überblick über die Vielzahl an Produkten haben.

Der beste klassische Hundezaun

Der Hundezaun von VOSS.framing, im Modell Filet, hat eine klassische grüne Farbe. Dabei ist er mit einer Höhe von 112 cm besonders für kleine und mittlere Hunde geeignet. Für einen sicheren Stand sorgen die Pfähle. Wobei dieses Modell sogar einen Pfahl mehr beinhaltet, als herkömmliche Netze. Dadurch können die Pfähle enger aneinander positioniert werden und sorgen so für mehr Stabilität.

Darüber hinaus kann das Netz auch stromführend sein. Dies schreckt vor allem unerwünschte Eindringlinge ab. Auch die kleinere Maschenweite am unteren Bereich hält zusätzlich vom buddeln ab. Kurze Strecken oder kleine Flächen lassen sich mit Leichtigkeit einzäunen. Mit dem Kauf des Hundezauns erhältst du ein sicheres, stabiles und hochwertiges Produkt.

Bewertung der Redaktion: Dieser Hundezaun überzeugt vor allem mit seiner hohen Stabilität und der zusätzlichen Funktion für eine optionale Stromleitung.

Der beste elektrische Hundezaun

Der elektrische Hundezaun von Voss.framing ist das perfekte Starterset. Das Modell Fenci ist in zwei verschiedenen Längen erhältlich und wird jeweils mit einem 230 Volt starkem Weidegerät geliefert. Dadurch wird ein effektiver Schutz gewährleistet. Mit einem speziellen Smart-Controll-Mikroprozessor kann die Zaunspannung stets überwacht werden. Bei Ausfall wird dies sofort signalisiert.

Dadurch ist nicht nur dein Vierbeiner sicher, sondern auch dein Beet oder Garten. Dabei wird bei Berührung des Zauns kein wirklicher Schmerz bereitet, sondern lediglich ein kleiner Schreck erzeugt. So wird ihrem Vierbeiner freundlich antrainiert, in welchen Bereichen er sich austoben darf. Darüber hinaus kann der Zaun problemlos erweitert werden, um den Bereich für deinen Hund im Nachhinein zu vergrößern.

Bewertung der Redaktion: Dieser elektrische Hundezaun ist das perfekte Einsteigermodell. Bei dem großen Lieferumfang sind alle benötigten Teile enthalten.

Der beste Hundezaun für Welpen

Der Hundezaun von Amazon Basics Pet Pens ist genau das richtige Modell für Welpen. Der Laufstall ist in sekundenschnelle Aufgebaut und das sogar ganz ohne Werkzeug. Dabei kann die Form nach Belieben der Umgebung angepasst werden. Entweder als Rechteck, Quadrat oder Acht-Eck. Die Auslauffläche beträgt ungefähr viereinhalb Quadratmeter, dementsprechend hat dein Welpe genügend Platz.

Vor allem für Welpen bietet dieser Hundezaun die perfekte Grundlage für die Erziehung. Nur so kann dein Hund lernen Grenzen nicht zu überschreiten und seinen Platz zu wahren. Durch den einfachen Transport kannst du das Gehege auch draußen aufbauen. Denn auch die Natur ist für deinen Welpen ein Bereich, den es zu erkunden gilt. Praktisch ist hier, dass die schwarze Farbe rostfrei ist.

Bewertung der Redaktion: Dieser Hundezaun ist das ideale Anfängermodell, um seinen Welpen schnell und unkompliziert im Zaum zu halten.

Der beste Hundezaun aus Holz

Dieser Haselnussholz-Hundezaun von Floranica, ist ein echter Hingucker. Anders als normale Hundezäune besteht dieser aus Holz und wirkt dadurch besonders ästhetisch. Mit einer Höhe von 50 cm eignet er sich vor allem für kleine Hunde und Welpen. Durch die angespitzten Pfosten lassen sich diese ganz einfach in den Boden hämmern. Dabei sind dir bei der Form keine Grenzen gesetzt.

Wobei dieser Hundezaun außerdem überzeugen kann, ist in puncto Nachhaltigkeit. Denn er ist ein 100 prozentiges Naturprodukt und sogar durch natürliches Imprägniermittel von Pilzbefall und Schädigung geschützt. So brauchst du keine Angst haben, dass dein Hund durch das Knabbern am Holz Giftstoffe aufnimmt.

Bewertung der Redaktion: Wir sind überzeugt von dem natürlich verarbeiteten Hundezaun, der nur in der EU hergestellt wird.

Der beste Hundezaun fürs Camping

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Der Hundezaun von Landkaufhaus Mayer ist optimal für jeden Camper. Da der Zaun aufgewickelt werden kann, nimmt er nicht viel Platz im Auto weg. Zudem kann er ganz einfach mit einem Hammer aufgebaut werden. Dabei ist die Größe frei wählbar und kann sogar nach Belieben gekürzt werden. Mit einer Höhe von 105 cm ist er ideal für kleine Hunde und Welpen.

Vor allem auf einem Campingplatz ist ein rücksichtsvoller Umgang essentiell. Niemand möchte gerne einen fremden Hund bettelnd, neben seinem Campingtisch stehen haben. Darum lohnt es sich für die Urlaubstage seinem Vierbeiner klare Schranken aufzuzeigen. So weiß dein Hund auch in fremder Umgebung wo sein Terrain beginnt und aufhört. Auf diese Weise werden keine Grenzen überschritten.

Bewertung der Redaktion: Vor allem durch seinen platzsparenden Transport konnte uns dieser Hundezaun überzeugen. Deshalb wird dieser Hundezaun gerne zum Campen genutzt.

Der beste Hundezaun mit Tür

Der Hundezaun von Feandera ist ideal für dich und deinen Vierbeiner. Denn die Tür ermöglicht es auch dir bequem Zugang zu bekommen. Mit seinen drei unterschiedlichen Höhen eignet sich dieser Zaun vor allem für Welpen und kleine Hunde. Da er aus verstärkten Eisenrohren besteht, ist dieses Gehege besonders robust und stabil. Durch die doppelte Verriegelung kann dein Hund die Tür nicht öffnen.

Der Hundezaun eignet sich sowohl für den Innenbereich, als auch für draußen. Die individuelle Zusammensetzung der einzelnen Teile ermöglicht eine Vielzahl an verschiedenen Formen. So kannst du ihn nach deinen Bedürfnissen zusammenbauen. Überzeugend ist vor allem, dass du deinen Hund ideal an den Hundezaun gewöhnen kannst, indem du mit ihm hineingehst.

Bewertung der Redaktion: Dies ist der beste Hundezaun mit Tür, da er vor allem durch seine hohe Standfestigkeit überzeugen kann.

Kauf- und Bewertungskriterien für einen Hundezaun

Da es auf dem Markt viele verschiedene Arten von Hundezäunen gibt, lohnt es sich diese miteinander zu vergleichen. So wird sichergestellt, dass du das passende Produkt findest. Um dir die Suche zu erleichtern, haben wir folgende Kauf- und Bewertungskriterien ermittelt:

Beachtest du diese Kriterien vor deinem Kauf, findest du den besten Hundezaun für dich. Denn dieser kann dich und deinen Vierbeiner rundum zufrieden stellen.

Größe

Die Größe deines Hundezauns sollte an die Größe deines Hundes angepasst sein. Demnach empfiehlt es sich für einen großen Hund einen dementsprechend weitläufigen und hohen Zaun zu kaufen. Hier hat dein Vierbeiner genügend Auslauf.

Für kleine Hunde oder Welpen darf das Gehege auch einmal kleiner Ausfallen. Außerdem muss der Zaun hierbei nicht besonders hoch sein, da die Kleinen nicht so hochspringen können. Wichtig ist, dass noch genug Platz für eine Hundematratze und einen Hundenapf bleibt.

Material

Das Material des Hundezauns ist ein wichtiges Kriterium. Da ein Hundezaun meist draußen zum Einsatz kommt, sind die meisten Materialien witterungsbeständig. Hierbei kann zwischen Kunststoff-, Metall- und Holzzäunen unterschieden werden.

Während ein Hundezaun aus Holz zusätzlichen Sichtschutz bieten kann und ästhetisch ansprechend ist, bietet ein Hundezaun aus Metall andere Vorteile. Dieser ist beispielsweise besonders einfach in der Pflege und Reinigung.

Gewicht

Je nach Einsatzgebiet ist auch das Gewicht des Hundezauns entscheidend. Zum einen spielt die Größe deines Hundes erneut eine Rolle. Falls der Zaun zu leicht ist und zudem nicht fest montiert, kann dein Vierbeiner diesen einfach umrennen.

Dies würde den Zweck des Zaunes verfehlen, weshalb ein deutlich schwereres Produkt gewählt werden sollte. Falls du gerne Campen gehst und dafür einen Hundezaun benötigst, empfiehlt es sich ein leichteres Produkt zu wählen. So gestaltet sich der Transport weniger mühselig.

Farbe

Die Farbe des Hundezauns kann nach individuellen Bedürfnissen gewählt werden. Möchtest du einen eher unauffälligen Zaun, kannst du auf neutrale Farben wie braun oder grün setzen. Diese fallen in der Natur weniger auf. Aber auch silberne Zäune können elegant wirken. Falls du gerne Farbakzente setzt, ist dies mit einem Hundezaun auch möglich. Hier kannst du auch auf bunte Varianten setzen. Diese gibt es in einer vielfältigen Farbpalette.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Hundezaun ausführlich beantwortet

Der Kauf eines Hundezauns kann viele Fragen aufwerfen. Deshalb haben wir dir die wichtigsten Fragen beantwortet. So erhältst du einen guten Überblick über alles Wissenswerte und kannst gut informiert zum Kauf übergehen.

Für wen eignet sich ein Hundezaun?

Ein Hundezaun eignet sich für jeden Hundebesitzer, der für zusätzliche Sicherheit sorgen möchte. Ein Hundezaun darf dabei nicht mit der Hundetransportbox verwechselt werden. Denn mit einem Zaun können zum einen einzelne Bereiche unzugänglich gemacht werden, indem beispielsweise ein Hundezaun vor die Treppe gestellt wird. Zum anderen eignet sich ein Hundezaun auch für das Absperren größerer Flächen. Hierbei entsteht dann ein Gehege, welches der Vierbeiner nicht mehr verlassen kann.

Hundezaun

Wenn du dich für einen Hundezaun entscheidest, darfst du nicht vergessen, dass dein Hund trotzdem genügend Auslauf benötigt. (aaron bookout / unsplash)

Welche Arten von Hundezäunen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Hundezäunen. Diese können auf das individuelle Bedürfnis angepasst werden und dabei jeden Wunsch erfüllen. So gibt es Hundezäunen für kleine oder große Hunde. Außerdem gibt es zum einen Hundezäune, die transportabel sind. Zum anderen kann ein Hundezaun aber auch einbetoniert werden. Dadurch gewinnt dieser an Stabilität.

Darüber hinaus existieren Hundezäune in einer Vielzahl von Materialien. Ob aus Holz, Metall oder Kunststoff. Auch die Farbe des Hundezauns kann variieren und nach eigener Vorstellung ausgewählt werden. Bei der Entscheidung für den richtigen Hundezaun ist vor allem das Wesen und die Größe deines Hundes ausschlaggebend.

Was kostet ein Hundezaun?

Die Preise für einen Hundezaun können stark variieren. In folgender Tabelle erhältst du eine Übersicht über die verschiedenen Preisklassen:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (50 – 90€) kleine Zäune und mobile Gehege
Mittelpreisig (100-1000€) Maschendrahtzaun
Hochpreisig (ab 2500€) Doppelstabmattenzaun einbetoniert

Bei dem Preis für einen Hundezaun ist vor allem die Größe entscheidend. Allerdings spielt es auch eine Rolle, ob du einen transportablen oder festen Zaun wählst.

Fazit

Zusammenfassend lassen sich viele Gründe finden, die für den Einsatz eines Hundezauns sprechen. Dennoch sollte klar sein, dass ein Hundezaun lediglich eine kurze Alternative für das Gassi gehen bietet und dieses in keiner Weise ersetzen kann. Denn dein Vierbeiner braucht viel Auslauf.

Trotzdem ist ein Hundezaun nützlich um seinen Vierbeiner oder den eigenen Garten zusätzlich zu schützen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte in einen Hundezaun investieren. So bleiben unerwünschte Gäste draußen und der eigene Hund genau da wo er sein soll.

(Titelbild: Sara Kurfeß / unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte