Zuletzt aktualisiert: 18. November 2021

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

23Stunden investiert

7Studien recherchiert

76Kommentare gesammelt

Wenn dein Hund an einer Futtermittelunverträglichkeit oder Allergie leidet, wird dir dein Tierarzt gesagt haben, dass er hypoallergenes Hundefutter braucht.

Wenn es um die Gesundheit deines Tieres geht, und vor allem, wenn es um das Futter geht, ist es wichtig, vor dem Kauf auf jedes Detail zu achten und immer nach den besten Produkten zu suchen, um das Wohlbefinden deines Tieres zu gewährleisten.

Die Liste der Inhaltsstoffe, die Zusammensetzung und die Nährwertangaben für jede Art von hypoallergenem Hundefutter geben dir alle Informationen, die du brauchst, um die bestmögliche Wahl für deinen Hund und seine Allergie oder Unverträglichkeit zu treffen. Wir haben diesen Artikel mit allen möglichen Details über dieses Produkt vorbereitet. Wähle das beste hypoallergene Hundefutter!




Das Wichtigste in Kürze

  • Wir müssen dir nicht sagen, wie unangenehm eine Allergie sein kann, egal welcher Art sie ist, und erst recht bei Lebensmitteln: Juckreiz, Reizungen oder Unwohlsein, unter anderem. Sie betreffen nicht mehr nur Menschen und immer mehr Hunde leiden darunter. Dank des hypoallergenen Hundefutters können wir diese Beschwerden beseitigen oder minimieren.
  • Ein Hund mit Allergien oder Futtermittelunverträglichkeiten braucht ein spezielles Futter in seiner Zusammensetzung. Es sollte zum Beispiel kein Gluten, Getreide, Milchprodukte, Fleisch oder etwas anderes enthalten, das der Hund nicht verträgt, vorausgesetzt, dies beeinträchtigt nicht die Qualität des Futters oder seinen Nährstoffgehalt.
  • Eine Unverträglichkeit hängt mit dem Verdauungssystem zusammen und eine Allergie mit dem Immunsystem des Hundes. Es ist wichtig, dass du das mit deinem Tierarzt besprichst. Er oder sie wird dir alle Empfehlungen geben, die du brauchst, um das beste hypoallergene Hundefutter auszuwählen. Andere Faktoren, die du vor dem Kauf berücksichtigen solltest, sind die Größe und das Gewicht deines Hundes oder die Vorlieben deines Hundes.

Hypoallergene Hundefutter Test: Die besten Produkte im Vergleich

Es gibt verschiedene Arten von hypoallergenem Hundefutter, wie z.B. Nassfutter, aber wir sprechen in der Regel über Futter, da es das Produkt ist, das Hunde am meisten verzehren.

Anhand der Eigenschaften und der Zusammensetzung der verschiedenen Marken haben wir eine Auswahl der besten hypoallergenen Hundefutter getroffen. Sieh dir diese Liste unbedingt an!

Einkaufsführer: Was du über hypoallergenes Hundefutter wissen musst

Auf dem Markt findest du eine große Auswahl an Arten und Marken von hypoallergenem Hundefutter. Wenn dies neu für dich ist und du nicht weißt, worauf du achten musst, welche Bedingungen diese Art von Futter erfüllen sollte oder was die Hinweise für die richtige Fütterung deines Hundes sind, findest du hier einen Einkaufsführer. Wir versuchen, alle Fragen zu diesem Thema zu beantworten.

Mujer con perro

Hypoallergenes Hundefutter kann unter anderem aus Reis, Kartoffeln und Pferdefleisch hergestellt werden. (Quelle: Trendsetter Images: 40899201/ 123rf.com)

Was ist hypoallergenes Hundefutter und was sind seine Vorteile?

Genauso wie Babyhundefutter und Seniorenhundefutter nicht dasselbe sind, ist hypoallergenes Hundefutter ein spezielles Futter mit besonderen Zutaten. Es wurde entwickelt, um Hunde mit Allergien, Unverträglichkeiten oder Verdauungsproblemen zu behandeln. Es wird ihnen helfen, ein „normales“ und besseres Leben mit einer vollwertigen Ernährung zu führen.

Einige der Vorteile von hypoallergenem Hundefutter sind

  • Esverbessert das Leben des Hundes im Allgemeinen spürbar, da er keinen Juckreiz oder andere Symptome mehr verspürt, die durch das Futter verursacht wurden, das er nicht vertragen hat.
  • Es wirdnormalerweise bei Ausschlussdiäten nach der ärztlichen Diagnose einer Allergie oder Unverträglichkeitverwendet , aber da es sehr vollständig ist, kann es regelmäßig und kontinuierlich verzehrt werden.
  • Es ist einsehr verdauungsförderndes Futter, das auch zur Linderung der Auswirkungen anderer Arten von Magen-Darm-Erkrankungen bei Hunden eingesetzt werden kann, wie z. B. Gastritis, exokrine Pankreasinsuffizienz oder entzündliche Darmerkrankungen.
  • Esist ein sehr nahrhaftes Futter, das ohne Fleischmahlzeiten hergestellt wird und hauptsächlich auf unkonventionellen Fleischsorten basiert, aber alle Vitamine, Proteine, Kohlenhydrate und Mineralien liefert, die der Hund braucht.
  • Der Geschmack wird kein Problem sein, und der Hund wird es mögen. Es gibt auch viel Abwechslung.
  • Esunterstützt die Verdauung des Hundes und macht es leichter verdaulich.
  • Esverbessert das Fell des Hundes und hilft ihm, kräftiger, gesünder und glänzender zu werden.

Was sind die Inhaltsstoffe von hypoallergenem Hundefutter?

Obwohl es viele Arten gibt, enthält hypoallergenes Hundefutter in der Regel ungewöhnliches Fleisch wie Känguru, Pferd oder Büffel. Außerdem enthalten sie Reis, Kartoffeln, Mais oder Hirse anstelle von Weizen, eine Vielzahl von Gemüsesorten, hochwertige Kräuter und Fettsäuren aus Fischölen, um alle wichtigen Nährstoffe zu gewährleisten.

Hypoallergenes Hundefutter enthält dagegen niemals Rind- oder Schweinefleisch, Getreide oder Derivate von Soja oder Milch. Seine Zusammensetzung muss arm an Allergenen sein, die Allergien verursachen und Allergiesymptome auslösen. Einige Sorten enthalten einen kleinen Anteil an Huhn, aber das ist nicht die Norm.

Ist hypoallergenes Hundefutter dasselbe wie Futter für Hunde mit empfindlichem Magen?

Es ist nicht dasselbe. Bestimmte Hunderassen haben empfindliche Mägen, aber das bedeutet nicht, dass sie hypoallergenes Hundefutter brauchen.

Um diese empfindlicheren Rassen besonders zu pflegen, ist es wichtig, ihr Immunsystem zu stärken. Einige Empfehlungen sind der Verzehr von Muttermilch während der Welpenzeit oder die Einhaltung des Impfplans.

Wenn dein Hund gerade kastriert wurde, solltest du nach einem Futter suchen, das ihm hilft, das Gewicht zu halten. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass dein Hund sich gesund ernährt, täglich Bewegung bekommt und regelmäßig frisst.

Ihr Wohlbefinden und das ihres Magens verbessert sich auch durch richtige Hygiene, einen guten Schlafplatz und keine starken Temperaturschwankungen.

Braucht mein Hund hypoallergenes Hundefutter?

Diese Frage kann nur ein Tierarzt genau beantworten. Wenn du Symptome wie Juckreiz, haarlose Stellen oder Verdauungsprobleme bemerkst, solltest du einen Termin vereinbaren.

Nur ein Fachmann kann eine Allergie diagnostizieren und andere Krankheiten ausschließen. Danach sollte der Hund mit einem Futter gefüttert werden, das frei von den auslösenden Bestandteilen ist.

Studien haben gezeigt, dass bestimmte Rassen anfälliger für Futtermittelallergien sind, zum Beispiel Schäferhunde, Golden Retriever, Labradore, Dackel, Dalmatiner und Boxer.

Andere Rassen, die ebenfalls anfällig sind, sind Cocker Spaniel, Springer Spaniel, West Highland White Terrier, Ihasa Apso, Shar Pei, Zwergschnauzer oder Rhodesian Ridgeback.

Perro con un juguete

Hypoallergenes Futter ist für Hunde mit Allergien und zur Behandlung von Unverträglichkeiten gedacht. (Quelle: Christian Mueller: 64343577/ 123rf.com)

Außerdem ist hypoallergenes Hundefutter für bestimmte Hunde auch dann ratsam, wenn sie nicht unter einer Nahrungsmittelallergie oder -unverträglichkeit leiden. Es ist immer gut, in solchen Fällen einen Tierarzt zu konsultieren, aber das gilt vor allem für Hunde mit sehr empfindlicher Haut, wie Bulldoggen oder Chihuahuas.

Was wird mit hypoallergenem Hundefutter behandelt?

Hypoallergenes Hundefutter ist zur Behandlung von Unverträglichkeiten oder Allergien bei Hunden gedacht. Zur Unterscheidung muss man zunächst wissen, dass eine Intoleranz mit dem Verdauungssystem zusammenhängt, da sie im Darmbereich angesiedelt ist.
Eine Allergie hingegen hängt mit dem Immunsystem des Hundes zusammen.

Jeder Fall ist anders, aber im Allgemeinen können Allergien durch eine Änderung der Fütterungsgewohnheiten des Hundes verursacht werden, indem er bestimmte kommerzielle Futtermittel zu sich nimmt, die einen Bestandteil enthalten, der eine Allergie verursacht. Oder auch durch den Kontakt mit einem Produkt oder einer Substanz, die in der Umwelt vorhanden ist, oder durch eine einfache Verunreinigung der Umwelt.

Futtermittelunverträglichkeit bedeutet, dass der Hund die Nährstoffe bestimmter Nahrungsmittel nicht richtig aufnimmt, wodurch sein Verdauungsprozess beeinträchtigt wird.

Tierische Proteine sind die Hauptursachen für diese Störungen: Milchprodukte, Eier, Hühnerfleisch, alles, was von Rindern stammt, oder das Gluten in Weizen, Gerste und Roggen

  • Symptome eines Hundes mit Allergien: Starker Juckreiz und ständiges Kratzen, Blähungen und Atembeschwerden. Der Hund neigt auch dazu, sich die Pfoten zu lecken.
  • Symptome der Unverträglichkeit: Hauterkrankungen, Schmerzen im Bauchbereich und chronische Mittelohrentzündung. Andere Symptome sind juckende Haut und Durchfall.

Sobald dein Tierarzt bei deinem Hund entweder eine Futtermittelallergie oder eine Futtermittelunverträglichkeit diagnostiziert hat, wird er dir Empfehlungen geben, die du befolgen solltest.

Auf dem Plan steht hypoallergenes Hundefutter, das du für die angegebenen Wochen, während einer Ausschlussdiät, um herauszufinden, was los ist, oder so lange wie nötig geben solltest.

Welche Arten von hypoallergenem Hundefutter gibt es?

Wie bei allgemeinem Hundefutter gibt es auch hypoallergenes Hundefutter in trockener Form, also hypoallergenes Hundefutter, und das am meisten empfohlene; Nassfutter oder halbfeuchtes Futter, ein Bereich, in dem man zum Beispiel einige Snacks oder Leckerlis finden kann, die man dem Hund von Zeit zu Zeit als Belohnung geben kann.
Ein gutes hypoallergenes Hundefutter sollte Proteine, Fette und Kohlenhydrate enthalten, und zwar in Mengen, die dem Alter und den körperlichen Anforderungen des Hundes angepasst sind.

Diese Proteine, Fette und Kohlenhydrate sollten aus allergikerfreundlichen Quellen stammen. Es muss stets frei von Weizen, Gluten, Soja, Mais, Eiern, Milch und Milchprodukten sein.

Arten Eigenschaften
Hypoallergenes Nassfutter für Hunde Empfohlen, den Hunden von Zeit zu Zeit zu geben. Es wird in Dosen angeboten und eignet sich hervorragend zur Verbesserung der Flüssigkeitszufuhr des Hundes.
Hypoallergene Snacks und Nahrungsergänzungsmittel Kekse oder halbfeuchte Snacks eignen sich hervorragend zur Belohnung von Hunden mit Unverträglichkeiten oder Allergien.

Natürlich und hypoallergen.

Ideal zur Stärkung der Kiefermuskulatur und zur Anregung des Kauens.

Hypoallergenes Hundefutter Hundefutter ist die häufigste Nahrung für unsere Haustiere, die am meisten empfohlene und auf lange Sicht die wirtschaftlichste. Große Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Typen.

Wie lange kann hypoallergenes Hundefutter gefüttert werden?

Hypoallergenes Hundefutter kann unter tierärztlicher Aufsicht ein Leben lang gefüttert werden, wobei das Futter auf die Allergie, das Gewicht, das Alter und das Aktivitätsniveau Ihres Hundes abgestimmt ist.

Es gibt keinen Grund, nicht langfristig allergenarme Produkte zu füttern, solange sie alle benötigten Nährstoffe und Mineralien liefern. Aufgrund der Reduzierung oder Eliminierung typischer Allergene und der Qualität ihrer Ersatzstoffe ist hypoallergenes Hundefutter im Allgemeinen gut verträglich. Für bestimmte Behandlungen wird jedoch empfohlen, dass Ihr Haustier es je nach Fall durchschnittlich 2 bis 3 Monate lang ohne Unterbrechung einnimmt.

Ist selbst gemachtes hypoallergenes Hundefutter empfehlenswert?

Hypoallergenes Hundefutter kann wie jedes andere Futter selbst gemacht werden, aber es ist aus vielen Gründen sicher nicht das empfehlenswerteste, und es ist auch nicht wirtschaftlich. Du musst schon fast ein Experte in Sachen Tierernährung sein und viel Zeit für die Zubereitung von selbstgemachtem hypoallergenem Hundefutter aufwenden.

Es kommt ganz darauf an, womit du dich wohl fühlst und wie viel Zeit du dafür aufwenden musst, aber es wird ziemlich mühsam und kompliziert sein. Du musst deine Ernährung ausgewogen gestalten und auf jedes Detail achten, damit es dir an keinem Nährstoff mangelt. Du solltest auch bedenken, dass die Haltbarkeit nicht dieselbe ist.

Hombre en ropa deportiva

Wo kann man hypoallergenes Hundefutter kaufen?

Hypoallergenes Hundefutter gibt es in Fachgeschäften, Tierkliniken und natürlich in Online-Shops. Sie werden unter anderem aus Enten-, Lachs-, Hirsch-, Reh-, Känguru- oder Gemüsefleisch hergestellt und sind in verschiedenen Formaten und Größen erhältlich, damit du sie so gut wie möglich an den Alltag deines Hundes anpassen kannst.

Wie wir in diesem Artikel gesehen haben, gibt es verschiedene Futtersorten, die sich mehr auf die Linderung der einen oder anderen Probleme konzentrieren.

Es ist wichtig, darauf und auf die Empfehlungen zu achten, die angeben, ob es sich um Futter für Erwachsene, für Hunde ab einem Jahr oder sogar für kleine Hunderassen handelt.

Kaufkriterien

Wenn du weißt, dass du hypoallergenes Hundefutter kaufen musst, gibt es einige Kriterien, nach denen du unter den vielen Angeboten und Marken auswählen kannst.

Der erste Punkt, den wir nicht müde werden zu wiederholen, ist, dass du deinen Tierarzt konsultieren solltest, damit er dich über die speziellen Bedürfnisse deines Tieres beraten kann. Denk daran, dass jeder Fall anders ist!

  • Konsultiere einen Tierarzt
  • Zusammensetzung
  • Vorteile des Konsums
  • Geschmack und Format
  • Größe und Gewicht des Hundes
  • Nutzerbewertungen

Konsultiere deinen Tierarzt

Um sicherzugehen, dass die Ernährung deines Hundes vollständig ist, solltest du mit deinem Tierarzt besprechen, welche Ernährung am besten für die individuellen Bedürfnisse deines Hundes geeignet ist.

Es ist wichtig, ein hypoallergenes Hundefutter zu finden, das auf die Allergie, das Gewicht, das Alter und das Aktivitätsniveau deines Hundes abgestimmt ist. Dort findest du auch Empfehlungen, wie lange du es fressen solltest.

Campos de trigo

Einer der Vorteile von hypoallergenem Futter ist, dass es das Leben des Hundes insgesamt deutlich verbessert. (Quelle: Martin Novak: 55154912/ 123rf.com)

Zusammensetzung

Das ist das Gleiche wie bei deiner Ernährung. Die Zusammensetzung des hypoallergenen Hundefutters ist sehr wichtig und sollte sicherstellen, dass es alle Nährstoffe und Vitamine liefert, die dein Tier braucht.

Die Nährwertangaben geben Aufschluss über den Energiewert des Futters und seine Nährstoffe: Proteine, Fette, gesättigte Fette, Kohlenhydrate, Zucker und Salz.

Vorteile des Verzehrs

Zu den Vorteilen des Verzehrs von hypoallergenem Hundefutter gehört, dass es Gelenkerkrankungen verbessern und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern kann, dass es den Glanz und die Festigkeit des Fells des Tieres fördert oder dass es vorteilhaft gegen Blutarmut ist und das Immunsystem stark hält. Übersehe nicht die Angaben zu den einzelnen Sorten!

Geschmack und Format

Beim Kauf von hypoallergenem Hundefutter solltest du auch auf das Format achten, in dem es angeboten wird, auf die Futtermenge, die dein Tier frisst und natürlich auf den Geschmack des Futters. Das Futter gibt es in Säcken unterschiedlicher Größe, die üblichen sind 1 kg- oder 3,5 kg-Säcke und die größeren 5 oder 10 kg-Säcke.

Größe und Gewicht des Hundefutters

Das siehst du auf den Produktblättern selbst, sobald du nach hypoallergenem Hundefutter suchst. Futter für einen kleinen Hund ist nicht dasselbe wie Futter für einen großen Hund, genauso wie das Gewicht des Tieres und sein Alter berücksichtigt werden müssen. Es gibt spezielles Futter für Welpen oder nur für erwachsene Hunde. Auf dieser Grundlage kannst du dich entscheiden.

Nutzerbewertungen

Wie wir immer empfehlen, ist es wichtig, die Kommentare von geprüften Käufern von hypoallergenem Hundefutter im Auge zu behalten, da sie uns interessante und relevante Informationen über das Produkt liefern.

Das ist einer der Vorteile des Online-Kaufs. In diesem Fall müssen wir berücksichtigen, dass es sich um ein Futter handelt, das nicht für jeden Hund oder jede Rasse geeignet ist.

Fazit

So wie wir Menschen immer mehr auf unsere Nahrung achten und ultra-verarbeitete und unnatürliche Lebensmittel meiden, müssen wir auch bei der Nahrung unseres Hundes größte Sorgfalt walten lassen.

Außerdem braucht ein Hund, der unter Allergien oder Futtermittelunverträglichkeiten leidet, eine spezielle Behandlung, um ein glückliches Leben führen zu können.

Hypoallergenes Hundefutter wird aus speziellen allergiefreien Fleischsorten, Fischölen oder Reis hergestellt. Je nach Inhaltsstoffen ist es für bestimmte Hunderassen oder für das zu behandelnde Problem besser geeignet.

Wir haben bereits gesehen, dass eine Allergie nicht dasselbe ist wie ein Unverträglichkeitsproblem und jetzt kannst du sie besser unterscheiden.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du ihn nützlich fandest, teile ihn in den sozialen Netzwerken oder hinterlasse uns einen Kommentar. Gemeinsam arbeiten wir alle daran, immer das Beste für unsere Haustiere zu finden!

(Quelle des vorgestellten Bildes: Jaromír Chalabal: 58733469/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte