Zuletzt aktualisiert: 22. August 2021

Als liebender Katzenbesitzer wollen wir für unsere Haustiere ein Umfeld schaffen, in dem sie in Ruhe ihre Nahrung zu sich nehmen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass vor allem die Grundausstattung eines Tierhaushalts, etwa der Katzennapf, dies ermöglicht. Dabei gibt es einige Faktoren, die du beim Kauf beachten solltest.

Um dir bei dieser Auswahl zu helfen, haben wir in diesem Ratgeber die wichtigsten Informationen übersichtlich aufgelistet. Zunächst haben wir einige Produktempfehlungen angeführt, anschließend gehen wir auf die wichtigsten Kaufkriterien ein und beantworten die häufigsten Fragen rund um das Thema Katzennapf.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Gelenkbeschwerden deiner Katze kann der richtige Katzennapf Abhilfe schaffen.
  • Die Platzierung des Katzennapfes ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Er sollte nicht in einer unruhigen Umgebung stehen.
  • Solltest du mehrere Katzen haben, empfiehlt es sich, auch mehrere Katzennäpfe in deiner Wohnung oder deinem Haus aufzustellen.

Katzennapf Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Teil haben wir unsere Favoriten für dich zusammengestellt und übersichtlich aufgelistet, um dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen. Hier sind für alle Bedürfnisse Katzennäpfe mit verschiedensten Features aufgelistet, welche dann auch bei Bedarf ganz einfach und schnell bestellt werden können.

Der beste Allround Katzennapf

Dieses Modell von TedGem beinhaltet nicht nur zwei aus Edelstahl angefertigte Katzennäpfe, sondern darüber hinaus auch eine rutschfeste, graue Matte aus Silikon mit maßangefertigten Öffnungen für die Näpfe. So stellst du sicher, dass die Näpfe an dem ihnen angedachten Platz bleiben. Das Gewicht des gesamten Artikels beträgt 534 g und jeder Napf kann mit bis zu zwei Tassen Futter gefüllt werden.

Was dieses Set ausmacht, ist definitiv die enthaltene Unterlage. Sie sichert den Stand der Näpfe, was vor allem bei einem Trinknapf von Vorteil ist und schützt damit auch deinen Boden vor Kratzern. Darüber hinaus haben die Näpfe eine gute Größe, die deine Katzen nicht beim Fressen hindern wird.

Bewertung der Redaktion: Dieses Set ist auf jeden Fall eine solide Wahl für Katzenbesitzer und noch dazu zu einem sehr guten Preis erhältlich.

Der beste Katzennapf aus Keramik

Dieser aus Keramik angefertigte Katzennapf „CAT“ von Nobby hat einen Durchmesser von 14cm und ist in den Farben hellblau-beige, rot-beige, schwarz-beige und schwarz-rot erhältlich. Es handelt sich um ein simples Design und aufgrund des Materials ist er leicht zu reinigen. Das Gewicht beläuft sich auf 460g, was ebenfalls eine leichte Handhabung ermöglicht.

Da dieser Katzennapf aus Keramik ist, enthält er keine Stoffe die deiner Katze schaden könnten. Er ist außerdem von hoher Qualität und sehr robust, eignet sich also gut für einen Katzenhaushalt. Das Modell ist sehr langlebig, wird dir und deiner Katze also lange Freude bereiten.

Bewertung der Redaktion: Dieser Katzennapf ist eine simple, preiswerte Möglichkeit um dir eine Grundausstattung als Katzenbesitzer zu zulegen und passt zu jedem Einrichtungsstil.

Der beste erhöhte Katzennapf

Das Modell „Cybertail“ von Petkit ist aus Edelstahl angefertigt und lässt sich leicht reinigen. Es kommt mit zwei Katzennäpfen, die jeweils einen Durchmesser von etwa 14 cm haben und so groß genug sind, um deinem Haustier das Futter leicht zugänglich zu machen. Das Design ist simpel, aber sehr stilvoll gehalten und passt zu jeder Einrichtung.

Dieser Katzennapf unterscheidet sich von den anderen durch eine gewisse Erhöhung, die durch eine Vorrichtung erreicht wird. So wird deiner Katze das Fressen erleichtert und vor allem Tiere mit Rücken- oder Gelenkproblemen profitieren von diesem Extra. Auch als Vorsorge für solche Beschwerden sind ergonomische Katzennäpfe dieser Art sehr gut geeignet.

Bewertung der Redaktion: Diese ergonomischen Katzennäpfe erleichtern deinen Vierbeinern nicht nur das Fressen, sondern beugen auch zukünftige Gelenkproblemen vor, was sie zu einer sehr guten Wahl macht.

Der beste Katzennapf mit Wasserflasche

Anstatt zwei separate Katzennäpfe für Futter und Wasser zu haben, gibt es auch die Möglichkeit, einen Napf mit einer Wasserflasche für deinen Vierbeiner zu kaufen, wie es bei diesem Modell von Marchul der Fall ist. Der Napf selber ist aus umweltfreundlichem Polypropylen-Harz, weiß und leicht zu reinigen. Auch die Größe ist gut für Katzen geeignet.

Auch diese Vorrichtung ist etwas erhöht und erleichtert deiner Katze somit das Fressen. Die ebenfalls inkludiert Trinkflasche kann an der Vorrichtung angebracht werden und funktioniert nach dem Siphonprinzip. Falls du also auf der Suche nach einer etwas ausgefalleneren Variante des Katzennapfes bist, bietet dieses Modell ein wenig Abwechslung.

Bewertung der Redaktion: Dieser Katzennapf ist durch die integrierte Wasserflasche, die den Wasserstand regulieren kann, ein besonderes Modell und bietet zusätzlichen Komfort durch die Erhöhung.

Die beste Katzennapf-Futterstation

Diese Muawo Premium Futterstation von Muawo mit integrierten Katzennäpfen ist in eine Bambus-Vorrichtung eingelassen. Es handelt sich um zwei Näpfe aus Edelstahl, die jeweils 350 ml Fassungsvermögen haben. Mit dabei ist außerdem eine rutschfeste Matte, die als Unterlage für die Futterstation dient und verhindert, dass sie verschoben wird.

Diese stabile Vorrichtung eignet sich vor allem für sehr stürmische Tiere. Sie sorgt dafür, dass die Katzennäpfe nicht umkippen, sondern stabil aufrecht bleiben und vor allem das Futter nicht auf dem Boden verteilt wird. Darüber hinaus ist auch dieses Modell etwas erhöht, was wieder den ergonomischen Faktor ins Spiel bringt.

Bewertung der Redaktion: Diese Katzennäpfe in der Bambus-Futterstation überzeugen vor allem durch besonderes Design und ihre Stabilität, die das Verteilen von Futter neben den Näpfen verhindert.

Der beste Katzennapf in Katzenform

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Dieser Katzennapf der Marke Legendog unterscheidet sich von den anderen vor allem durch sein außergewöhnliches Design. Die Schüssel hat die Form einer Katze und ist in verschiedenen Farben, wie etwa weiß, schwarz und grau erhältlich. In diesem Fall handelt es sich um ein Set aus drei Näpfen. Beim Material handelt es sich um Edelstahl, was das Produkt leicht zu reinigen macht.

Mit den Maßen 15x7x4 ist dieser Katzennapf eher flach gehalten, dafür aber groß genug für dein Haustier. Außerdem ist er mit rutschfesten Füßen versehen, was sich ebenfalls sehr gut für Katzen eignet. Mit drei enthaltenen Näpfen kannst du mehrere Futterplätze in deiner Wohnung aufstellen, was vor allem bei mehreren Katzen sehr empfehlenswert ist.

Bewertung der Redaktion: Dieses Set ist durch das außergewöhnliche Design ein sehr stilvolles Modell und fügt sich toll in eine moderne Einrichtung ein.

Katzennapf: Kauf- und Bewertungskriterien

Ein Katzennapf gehört zur Grundausstattung eines jeden Katzenbesitzers. Auch wenn die Produktauswahl hier nicht besonders schwerfällt, gibt es doch ein paar Kriterien, die man beachten sollte. Diese wollen wir dir hier übersichtlich vorstellen.

Material

Katzennäpfe können aus allen möglichen Materialien hergestellt werden. Zu ihnen zählen beispielsweise Metall, Keramik, Glas, Holz oder Kunststoff. Einige von ihnen sind besser als Material geeignet als andere. Hierbei kommt es natürlich auch auf die Umstände an.

Keramik ist ein relativ robustes Material, ist nicht gesundheitsschädlich für die Katzen und leicht zu reinigen. Metall und Kunststoff hingegeben sind zwar ebenfalls leicht zu reinigen, können aber gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten. Bei Edelstahl beispielsweise ist es deshalb wichtig, auf die Art der Legierung zu achten, um gesundheitsschädlichen Reaktionen deiner Haustiere vorzubeugen.

Gewicht

Selbstverständlich sollte ein Katzennapf handlich, demnach nicht zu schwer sein. Allerdings sollte das Gewicht dennoch groß genug sein, um ein Wegrutschen während des Fressens zu verhindern.

Meist hängt das Gewicht auch vom Material ab und somit in weiterem Sinne mit der Robustheit zusammen. Sollte ein Katzennapf tatsächlich zu leicht sein und während des Fressens immer wieder verschoben werden, kann auch eine rutschfeste Unterlage Abhilfe schaffen.

Form

Die Form eines Katzennapfes ist ein besonderes wichtiges Kriterium, welches in die Kaufentscheidung mit einfließen sollte. Schließlich möchte man sichergehen, dass die eigenen Katzen genug zu fressen haben und dass der Katzennapf möglichst praktisch ist, um ein positives Fresserlebnis zu garantieren und Schmerzen für das Tier zu vermeiden.

Wenn deine Katze einen Teil ihres Futters immer an bestimmten Stellen im Napf überlässt, kann das ein Zeichen dafür sein, dass er die falsche Form hat. Der Grund hierfür ist, dass die Schnurrhaare, welche sehr empfindlich sind, beim Fressen am Rand des Napfes ankommen, was die Katze als störend empfindet. Deshalb solltest du darauf achten, dass dein Katzennapf groß genug ist und nicht durch eine auf den ersten Blick schöne oder ausgefallene Form das Fresserlebnis deiner Katze beeinträchtigt. Selbstverständlich kann es auch andere Gründe für dafür geben, dass deine Katze nicht frisst, jedoch ist auch ein zu kleiner Napf oft der Grund.

Farbe

Ein eher subjektives Kriterium für den Kauf eines Katzennapfes stellt die Farbe dar. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Worauf du beim Kauf achten solltest, ist lediglich, dass keine Schadstoffe, wie etwa Weichmacher, enthalten sind. Diese können schnell gefährlich werden.

Abgesehen davon kommt es bei der Farbwahl lediglich auf deinen persönlichen Geschmack an. Von schlichten Farben bis hin zu ausgefallenen Mustern ist in einem breiten Angebot für jeden etwas dabei.

Besondere Features

Neben den anderen Kaufkriterien können auch einige besondere Features eine große Rolle in der Kaufentscheidung spielen. Das sind Extras, wie etwa eine inkludierte Anti-Rutsch-Matte, Anti-Rutsch-Gummifüße oder spezielle Formen.

Auch ergonomische Katzennäpfe sind eine besondere Art von Näpfen. Sie sind etwas höher als reguläre Katzennäpfe und erleichtern so vor allem älteren Katzen das Fressen. Auch bei Tieren mit Problemen in den Gelenken können Produkte mit diesem Extra Erleichterung bringen.

Katzennapf: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im folgenden Teil des Artikels beantworten wir die meist gestellten Fragen rund um das Thema Katzennapf. Dieser Ratgeber wird die alle essenziellen Informationen zu diesem Produkt liefern.

Was ist ein Katzennapf?

Ein Katzennapf ist ein Behältnis, in dem Futter oder auch Wasser für die Katzen angerichtet werden kann. Es handelt sich dabei meist um relativ kleine, runde Näpfe, überall in der Wohnung oder dem Haus ihren Platz finden. Der Katzennapf gehört zusammen mit einem Kratzstamm, einem Katzenkörbchen und einem Katzenklo zur Grundausstattung eines jeden Katzenbesitzers.

Beim Kauf von Katzennäpfen gibt es einige Dinge, die zum Wohl des Haustieres beachtet werden sollten. Ansonsten kann es für deine Katze problematisch, bis hin zu schmerzhaft sein. Nicht jeder Napf ist demnach für jede Katze geeignet. Die richtige Größe, sowie eine entsprechende Höhe sollten auf jeden Fall als Kaufkriterium herangezogen werden.

Was kostet ein Katzennapf?

Der Preis für einen Katzennapf variiert je nach Modell und inkludierten Extras. Manche Katzennäpfe sind bereits für etwa 10 € zu haben. Bei anderen Angeboten sind manchmal auch zwei bis drei Näpfe enthalten, was den Preis natürlich dementsprechend erhöht.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (4 – 12 €) Einzelne Näpfe, kaum Extras
Mittelpreisig (12 – 25 €) mehrere Näpfe, inkludierte rutschfeste Unterlage
Hochpreisig (25 – 50 €) mehrere Näpfe, inkludierte rutschfeste Unterlage, ganze Futterstationen

Auch ausgefallene Formen und Farben, sowie das Material sind Faktoren, die zur Preisbestimmung beitragen. Ein höhenverstellbarer Napf aus bestimmtem Holz kann auch bis zu 35 € kosten. Solange der Napf groß genug ist und deine Katze beim Fressen nicht behindert, kommt es sehr auf deine persönlichen Präferenzen an, was die Auswahl des Katzennapfes angeht.

Welche Arten von Katzennäpfen gibt es?

Wie bereits erwähnt, sind Katzennäpfen bei Form und Farbe keine Grenzen gesetzt. Die klassischen Näpfe sind meist rund, allerdings gibt es heutzutage auch schon alle möglichen anderen Formen, wie etwa Katzennäpfe in Katzenkopfform, zu kaufen. Nur zu tief oder zu eng sollte der Napf nicht sein.

Der richtige Katzennapf ermöglicht deinem Vierbeiner ein stressfreies Genießen. (Bildquelle: sweetlouise / Pixabay)

Auch ergonomischen Katzennäpfe sind, wie bereits erwähnt, erhältlich. Ein anderer Spezialnapf ist der sogenannte Anti-Schling-Napf. Dieser eignet sich besonders für Katzen, die, wie der Name schon sagt, dazu neigen, ihr Futter hoher Geschwindigkeit zu fressen. Ein besonderer Mechanismus sorgt dafür, dass das Fresstempo verringert wird. Eine weitere praktische Art von Katzennäpfen ist der Reisenapf. Dieser lässt sich leicht verstauen und reinigen und ist so ideal für Reisen mit Haustier geeignet.

Reicht ein Katzennapf für mehrere Katzen?

Generell ist es kein Problem, einen Napf für mehrere Katzen zu haben. Allerdings kommt es durchaus vor, dass eine der Katzen eine dominante Beanspruchung an den Tag legt und so eine ungleiche Verteilung des Futters entsteht.

Aus diesem Grund wird empfohlen, mehrere Futterstellen in der Wohnung aufzustellen. So kannst du sicherstellen, dass keiner deiner Vierbeiner zu kurz kommt und immer genügend Futter vorhanden ist.

Wo sollte der Katzennapf idealerweise platziert werden?

Die meist sehr überschaubare Größe von Katzennäpfen ermöglicht normalerweise eine Platzierung überall in der Wohnung. Allerdings gibt es einige Aspekte, die das Fresserlebnis deiner Katze positiv beeinflussen und die du aus diesem Grund auf jeden Fall beachten solltest.

Zunächst sollte der Katzennapf nicht in der Nähe der Katzentoilette aufgestellt werden. Das ist unbedingt zu beachten. Darüber hinaus solltest du vermeiden, den Katzennapf an hektischen, beziehungsweise unruhigen Orten zu stellen. Zu diesen zählen beispielsweise die Umgebung der Waschmaschine und des Fernsehers. Auch neben Türen kann es schwer sein, ein ungestörtes Umfeld für deine Katze zu schaffen.

Fazit

Mit all diesen Informationen bist du gut auf den Kauf deines nächsten Katzennapfes vorbereitet und kannst deinem Haustier das Bestmögliche bieten. Heutzutage gibt es ein sehr breites Angebot, weshalb es wichtig ist, zu wissen, worauf geachtet werden sollte.

Im Vordergrund stehen selbstverständlich die individuellen Bedürfnisse deiner Vierbeiner. Bei Problemen in den Gelenken ist ein ergonomischer Katzennapf von Vorteil. Immer wichtig hingegen ist die Größe. Wenn du den Napf dann noch richtig platzierst, wird dir deine Katze das mit Sicherheit danken.

(Titelbild: Laura Chouette / Unsplash)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte