Zuletzt aktualisiert: 14. September 2021

Obwohl die Vierbeiner meistens am liebsten frei umher rennen wollen, bleibt uns manchmal nichts anderes übrig, als unsere Hunde an der Leine zu führen. So ist unsere Fellnase stets in unserer Nähe und wir haben sie immer genau im Auge.

Wenn du für deine gewöhnliche Leine gerne ein Upgrade hättest, dann keine eine Lederleine eine sehr stilvolle und edle Alternative zur Leine aus Stoff darstellen.




Lederleinen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die große Auswahl an Lederleinen auf dem Markt kann überwältigend sein. Um dir die Entscheidung etwas zu erleichtern, haben wir dir hier einige unserer Favoriten aufgelistet. So kannst du dir ganz einfach einen Überblick verschaffen und selbst eine Auswahl treffen.

Die beste Allround Lederleine

Mit dieser Leine bietet der Hersteller Karlie das perfekte Basic. Durch die Länge von 2 m und die Breite von 1,2 cm ist die Leine bestens für kleine bis mittelgroße Hunde geeignet. Für mehr Kontrolle kann die Leine auch verkürzt werden.

Die Lederleine wurde zusätzlich mit kleinen Nieten verziert, weswegen sie besonders schön aussieht.

Bewertung der Redaktion: Diese Leine können wir dir ans Herz legen, wenn du einen eher kleineren Hund hast. Das schöne Design ist ein definitiver Pluspunkt.

Die beste Lederleine für große Hunde

Diese Hundeleine von CopcoPet ist aus Fettleder gefertigt und hat an den Karabinern kleine geflochtene Details. Mit einer breite von 2 cm und einer Länge von 3 m ist diese Leine besonders gut für große und schwerere Hunde geeignet.

Das Material der Leine ist schön weich und liegt angenehm in der Hand. Du kannst die Leine außerdem in ihrer Länge verstellen.

Bewertung der Redaktion: An dieser Leine gefällt uns besonders, dass sie durch ihre Breite problemlos für große Hunde genutzt werden kann, ohne dass sie reißt.

Die beste Lederleine mit geflochtenen Details

Der Hersteller YOUTHINK setzt bei dieser Leine vor allem auf Stabilität: Die Leine hat keine Nähte, sonders ist lediglich an manchen Stellen geflochten, was die Leine noch strapazierfähiger macht. Die Leine ist aus Rindsleder gefertigt.

Das Leder wurde bei der Herstellung speziell behandelt, sodass sie sehr angenehm und weich in der Hand liegt, und vor Aushärtung geschützt ist. Die Leine ist 2,10 m lang und 1,2 cm breit.

Bewertung der Redaktion: Uns konnte bei dieser Leine vor allem ihre Strapazierfähigkeit überzeugen, die geflochtenen Details sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch sehr stabil.

Die beste Lederleine mit raffinierten Nähten

Diese Leine von KENDUN eignet sich hervorragend für mittelgroße Hunde (bis 30 kg). Die Leine ist 2,30 m lang und 12 mm breit, weshalb sie ausreichend strapazierfähig für einen Hund dieser Größe ist.

Das Produkt ist aus Fettleder gefertigt und mit raffinierten Nähten dezent verziert, was der Leine dennoch ein gewisses Etwas verleiht. Die Leine kann außerdem in der Länge verstellt werden.

Bewertung der Redaktion: Wir sind begeistert vom hochwertigen Material dieser Leine, und auch das Design gefällt uns sehr gut.

Lederleine: Kauf- und Bewertungskriterien

Damit du auch genau die richtige Leine für dich und deinen Vierbeiner finden kannst, möchten wir dir hier ein paar wichtige Kriterien vorstellen, auf die du beim Kauf einer Lederleine achten solltest.

Im folgenden Absatz wollen wir auf diese noch etwas genauer eingehen.

Länge

Es gibt Lederleinen in verschiedenen Längen. Die ideale Länge ist davon abhängig, wie viel Bewegungsfreiheit du deinem Hund, trotz Leine, geben willst. Bei einem gut trainierten Hund, der auf jedes Kommando hört, kannst du also bedenkenlos eine längere Leine nutzen.

Bedenke bei der Wahl der Länge auch, dass die Leinenführung für Hund und Halter am besten und entspanntesten ist, wenn die Leine etwas durchhängt, und nicht permanent angespannt ist.

Design

Es gibt natürlich ganz einfache Lederleinen, aber wenn du gerne ein gewisses Extra haben möchtest, gibt es auch da eine große Auswahl. Es gibt zum Beispiel Leinen mit Verzierungen wir kleinen Nieten, raffiniert gestickten Nähten oder sogar kleine geflochtene Elemente. Wähle hier also das, was dir am besten gefällt.

Metallschränke: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Abschließend wollen wir dir noch ein paar interessante Fragen zum Thema beantworten, die dir beim Kauf hoffentlich noch weiter helfen können.

Für wen eignen sich Lederleinen?

Lederleinen eignen sich für alle Hundehalter, die gerne eine Alternative zur Stoff- oder Flexileinen möchten. Hundeleinen, die aus Leder gefertigt sind sehen oft edler aus und können auch langlebiger sein.

Das Material ist hier einfacher zu reinigen, zum Beispiel nach einem langen Spaziergang im Regen. Leder ist in der Regel auch strapazierfähiger, so hast du gewöhnlich an einer Lederleine länger Freude.

Mit dem Hund spazieren zu gehen ist eine der schönsten Arten, sich die Zeit zu vertreiben. Doch man sollte auch gut ausgerüstet sein, besonders mit einer hochwertigen Hundeleine. (Bildquelle: Delphine Beausoleil / Unsplash)

Was kostet eine Lederleine?

Einfache und etwas kürzere Leinen aus Leder sind schon ab etwa 12 Euro erhältlich, diese sind meistens auch etwas dünner als andere Lederleinen. Je länger und stärker die Leine, desto höher der Preis, das Gleiche ist der Fall bei raffiniert verarbeiteten Leinen.

Ein gängiger Preis für Leinen aus Leder liegt zwischen 20 und 25 Euro, natürlich kann dieser aber auch je nach Hersteller variieren. Breitere Leinen für größere Hunde können ca. 50 Euro kosten.

(Titelbild: Jon Koop / Unsplash)

Warum können Sie uns vertrauen?

Testberichte