Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

64Stunden investiert

12Studien recherchiert

141Kommentare gesammelt

Ein Nanobecken ist ein Tank, der ein Fassungsvermögen von 54 Litern oder weniger fasst. In der Regel sind die Becken aber nicht größer als zwischen 10 und 36 Litern. Es dient als Zuhause für z.B. Zwerggarnelen, Zwergflusskrebse, Schnecken und für Nano-Aquarien geeignete Fische. Das kleine Becken für deine Meerestiere ist durch seine Größe perfekt geeignet, um an jedem Platz in deinem Zuhause zu stehen. Dieses Miniatur-Aquarium unterscheidet sich in der Pflege und der Fütterung von großen Aquarienbecken.

Damit dir die Kaufentscheidung leichter fällt, haben wir dir eine Auswahl der besten Produkte zusammengestellt. Außerdem beantworten wir dir die wichtigsten Fragen und zeigen, worauf du beim Kauf achten solltest.




Nanobecken: Bestseller & Favoriten der Redaktion

Das kompakteste Nanobecken

Die Kompaktheit dieses Aquariums ist eines seiner wichtigsten Merkmale. Es ist würfelförmig und hat eine weiße Außenverkleidung. Das Glas, aus dem dieses Aquarium hergestellt ist, ist dick genug, um dem Druck standzuhalten.

Dieses kleine Aquarium bringt die natürliche Welt in die Wohnung. Da es nicht sehr groß ist, werden nicht viele Zubehörteile und Substrate verbraucht. So spart der Benutzer einiges an Geld.

Meinung der Redaktion: Biologisch veranlagte Menschen werden sich über dieses Aquarium als Geschenk freuen. Es ist platzsparend.

Das attraktivste Nanobecken

Das Nanobecken ist ideal für Fische kleiner Größe. Dieses Becken ist aus transparentem Glas gefertigt, das dem Benutzer einen vollständigen Einblick in sein Inneres ermöglicht. Da das Becken nicht so groß ist, kann es an jedem beliebigen Platz gehalten werden.

Die rechteckige Form dieses Nanobeckens ist ebenfalls ein Teil seines hervorragenden Designs. Seine abgerundeten Kanten sorgen für eine bessere Handhabung. Floatglas ist das Material, aus dem dieses Becken hergestellt ist.

Meinung der Redaktion: Dieses Becken ist für Personen geeignet, die Platz sparen wollen. Es ist gut gesichert.

Das langlebigste Nanobecken

Starke Handwerkskunst überträgt die Qualität der Haltbarkeit auf dieses Becken. Es ist mit LED-Leuchten ausgestattet, die das Aquarium erhellen. Dieses Nanobecken hat auch einen niedrigen Stromverbrauch.

Das in diesem Becken enthaltene Wasser bleibt sehr gesund und kann verwendet werden. Dies könnte auf die Umwälzpumpe zurückzuführen sein, die das Aquarium belüftet. Die Fische werden sich in diesem Raum wohlfühlen.

Meinung der Redaktion: Viele Haushalte werden sich über die wunderbare Kulisse freuen, die dieses Becken bietet. Das Leben im Meer wird durch ein kleines Gefäß genau abgebildet.

Das überschaubare Nanobecken

Da dieses Aquarium nicht sehr groß ist, ist es recht einfach zu handhaben. Die dreieckige Form dieses Beckens ist ebenfalls einzigartig. Es ist in drei verschiedenen Farben erhältlich. Dieses Becken hat ein integriertes Filtersystem.

Das schöne Aussehen dieses Nanobeckens macht es zu einem idealen Dekorationsobjekt. Es kann im Wohnzimmer, bei Empfängen und in Büros aufgestellt werden. Die Besitzer dieses Objekts müssen sich nicht um den Wasserwechsel kümmern, denn dafür ist ein Rohr vorgesehen.

Meinung der Redaktion: Dieses Nanobecken bietet dem Benutzer eine große Flexibilität. Es passt gut in viele Räume.

Das am besten belüftete Nanobecken

Dieses Nanobecken hat keine Abdeckung, sodass es gut belüftet ist. Fische neigen dazu, in diesem Raum besser zu gedeihen. Es ist außerdem mit einer LED-Lampe ausgestattet, die für eine natürliche Beleuchtung der Fische und Pflanzen sorgt.

Ein Filtersystem sorgt dafür, dass dieses Nano-Aquarium frisch bleibt. Die Pflanzen sehen unter der Beleuchtung, die dieses Nanobecken bietet, besser aus. Es ist ein kostensparendes Aquarium.

Meinung der Redaktion: Unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten einer Person wird dieses Becken durch seine Erschwinglichkeit gute Dienste leisten.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Nano-Tanks gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Nano-Tanks. Sie lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Glas- und Acryltanks. Glas ist teurer als Acryl, aber es zerkratzt nicht so leicht und kann nicht so leicht zerbrechen, wenn es auf eine harte Oberfläche wie einen Aquarienständer oder eine Tischplatte fällt. Acryl ist viel leichter, was den Transport deines Aquariums erleichtert, wenn du es unter deinem Schreibtisch wegräumen musst, damit du darunter staubsaugen kannst. Außerdem zerkratzt es nicht so leicht wie Glas. Das macht es ideal für alle, die wollen, dass ihr Aquarium makellos aussieht, ohne dass sie jede Woche stundenlang die Seiten polieren müssen.

Ein gutes Nanobecken ist eines, das du gerne ansiehst und das leicht zu pflegen ist. Wenn dein Becken zwar toll aussieht, aber es viel Arbeit macht, es sauber zu halten, oder wenn die Fische ständig gestresst sind, dann ist es kein gutes Nanobecken für dich. Es sollte Spaß machen.

Wer sollte einen Nanobecken benutzen?

Nanobecken sind für Aquaristik-Anfänger geeignet. Sie eignen sich auch gut für ein Wohnheim oder ein Büro, da sie nicht viel Platz brauchen und leicht hinter Möbeln versteckt werden können. Wenn du Kinder hast, die ein Aquarium haben wollen, aber noch nicht bereit sind, etwas Größeres als 10 Gallonen zu pflegen, ist das auch eine gute Option.

Nach welchen Kriterien solltest du einen Nanobecken kaufen?

Wenn du ein pflegeleichtes Aquarium möchtest und es dir nichts ausmacht, ein Aquarium zu haben, in dem du die Fische nicht sehen kannst, dann könnte das Nanobecken genau das Richtige für dich sein. Der Nanobecken wurde speziell für diejenigen entwickelt, die in das Hobby einsteigen wollen, aber nicht viel Platz in ihrer Wohnung oder ihrem Büro zur Verfügung haben. Er eignet sich auch gut als Quarantänebecken, wenn du ein neues Becken einrichtest.

Das Erste, worauf du achten musst, ist die Größe des Tanks. Es sollte mindestens 3,5 Liter fassen, und besser ist es, wenn es bis zu 3,5 Liter oder mehr fasst. So haben deine Fische genug Platz, um in ihrem neuen Zuhause herumzuschwimmen, ohne sich eingeengt oder gestresst zu fühlen, weil sie zu eng beieinander sitzen. Außerdem sollte das Becken einen leicht zu bedienenden Deckel mit Verriegelungsmechanismus haben, damit deine Fische nicht entkommen können, wenn du ihr Aquarium reinigst (du willst ja nicht, dass sie in einen anderen Teil des Hauses springen). Schließlich solltest du darauf achten, dass zwischen den einzelnen Glasscheiben oben genügend Platz ist, damit sich keine Luftblasen im Inneren festsetzen, die später zu Problemen führen könnten, weil die Wassersäule nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Nano-Tanks?

Vorteile

Nano-Aquarien sind für Anfänger und erfahrene Aquarianer gleichermaßen geeignet. Sie bieten eine wartungsarme, pflegeleichte Umgebung, die sich perfekt für Fische wie Bettas oder kleine Salmler eignet. Durch die geringere Größe des Beckens ist es einfacher, es sauber zu halten und die Wasserqualität aufrechtzuerhalten, ohne wöchentlich große Wasserwechsel durchführen zu müssen.

Nachteile

Der größte Nachteil eines Nano-Aquariums ist, dass es schwierig sein kann, das Wasser sauber zu halten. Weil so wenige Fische auf so kleinem Raum leben, sammeln sich die Abfälle, die sie produzieren, schnell an und werden giftig für deine Fische. Du musst häufig Teilwasserwechsel durchführen (25 % alle ein bis zwei Wochen), um diese Ablagerungen zu entfernen und zu verhindern, dass der Ammoniakspiegel zu hoch wird. Wenn du keine Zeit für solche regelmäßigen Wartungsarbeiten hast, solltest du dir ein Aquarium mit einem größeren Fassungsvermögen als 10 Gallonen zulegen. Ein weiteres Problem bei der Haltung vieler tropischer Süßwasserfische in so kleinen Becken ist, dass einige Arten sehr groß werden, sodass sie selbst in das größte “Nano”-Becken nicht mehr hineinpassen, wenn sie ausgewachsen sind.

Kaufberatung: Was du zum Thema Nanobecken wissen musst

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Nanobecken-Produkt in unserem Test kostet rund 51 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 161 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Beitragsbildquelle: Tim Mossholder / unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte