Zuletzt aktualisiert: 21. Juli 2021

Jeder Pferdebesitzer kennt die Eigenschaft seiner majestätischen Tiere auch mal launisch oder sturköpfig zu sein. Das kann beim Training oder Ausreiten schnell mal zu Schwierigkeiten führen, wenn das Pferd an dem Tag keine wirkliche Motivation zum Folgen hat.

Genau da kommen Pferdeleckerlis ins Spiel bzw. in das Maul, eine leckere Belohnung ist nämlich der perfekte Anreiz für dein Pferd, auch bei schlechter Laune zu gehorchen. So erzielst schnellere Erfolge beim Training und der Erziehung deines großen Lieblings und stärkst außerdem die gemeinsame Bindung.




Pferdeleckerlis im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Doch das Angebot ist riesengroß, es gibt viele verschiedene Varianten von Leckerlis, die sich in den Inhaltsstoffen sowie Geschmacksrichtungen unterscheiden. Pferdeleckerlis gibt es mit oder ohne Getreide, es gibt welche aus Gemüse oder Obst, sodass für jeden Pferdegeschmack das passende Produkt dabei ist. Allerdings gibt es auch einige Leckerlis, die mit viel Zucker und künstlicher Farbstoffe richtig ungesund sind. Es muss beim Kauf also sehr genau aufgepasst werden, was alles auf der Zutatenliste steht.

Um dir die Auswahl schon mal grundlegend zu erleichtern, haben wir etliche Pferdeleckerlis auf die Inhaltsstoffe und das gesamte Preis-Leistungs-Verhältnis getestet. Dabei haben uns vor allem vier Produkte besonders gefallen, die wir hier genauer Vorstellen. Außerdem zeigen wir dir die wichtigsten Merkmale, die du bei jedem Leckerbissen für Pferde finden solltest.

Die besten Pferdeleckerlis im umweltfreundlichen Jutesack

Bei equizone kommt das Wegschmeißen von Verpackungen nicht in die Tüte bzw. in den Jutesack. Jede Bestellung enthält nämlich einen vorfrankierten Umschlag, mit dem der Jutesack wieder zurückgeschickt und noch mal verwendet werden kann.

Außerdem ist der 5 kg Beutel prall gefüllt mit vitaminreichen Pferdeleckerlis im Apfelgeschmack. Sie setzen sich unter anderem aus Weizenkleie, Grünmehl und Haferschälkleie zusammen und haben einen hohen Protein- und Rohfaseranteil. So ist die Belohnung nicht nur superlecker, sondern auch echt gesund.

Bewertung der Redaktion: Euquizone bietet dir einen umweltfreundlichen 5 kg Jutesack, der wiederverwendet werden kann und randvoll mit hochwertigen Pferdeleckerlis ist.

Die besten Pferdeleckerlis ohne Getreide

Die Mühldorfer Pferdeleckerlis sind nicht nur komplett getreidefrei, sondern auch ohne Zusatzstoffe und zucker- und stärkereduziert. Das macht sie sehr bekömmlich und hochverdaulich, so liegt dieser Snack garantiert nicht schwer im Pferdemagen.

Die Zutatenliste ist kurz und komplett aus natürlichen Rohstoffen, so sind nur Wiesen- und Pflanzenfasern und echter Apfel in den Pferdeleckerlis enthalten. Das macht die leckeren Leckerlis reich an Rohfasern, Proteinen, Fetten und Vitaminen.

Bewertung der Redaktion: Dein Pferd wird die getreidefreien Leckerlis von Mühldorfer lieben und sich in Zukunft zweimal überlegen, ob es den eigenen Sturkopf durchsetzen und so auf die schmackhafte Belohnung verzichten will.

Die besten fruchtigen Pferdeleckerlis

Für alle, die nach einer fruchtigen Belohnung für ihre Pferde suchen, bietet Ida Plus die perfekten Pferdeleckerlis mit Erdbeer-, Bananen- und Apfelstückchen. Sie sind nicht nur superlecker, sondern auch prall gefüllt mit Vitaminen und komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen.

So ist auf der Zutatenliste der Pferdeleckerlis Weizenkleie, Apfel- und Erdbeertrester, Gerste, Luzerne, Haferschälkleie und getrockneten Bananen zu finden. Der praktische, wiederverschließbare 3.1 kg Eimer bietet deinem Pferd längere Zeit eine schmackhafte Belohnung nach einem gemeinsamen Ausritt oder einfach so als Snack zwischendurch.

Bewertung der Redaktion: Die Pferdeleckerlis von Ida Plus verwöhnen die Geschmacksnerven deines Lieblings mit echten Apfel-, Bananen- und Erdbeerstückchen.

Die besten Pferdeleckerlis im 10kg Sack

Monties bietet dir einen großen Vorrat an hochwertigen Pferdeleckerlis im 10 kg Sack. Die knackigen Karotten-Kräuter-Snacks lassen deinen Pferden das Wasser im Maul zusammenlaufen und versorgen sie mit wichtigen Nährstoffen wie Rohproteine und Rohöle. Durch den leckeren Geschmack bieten sie deinem Pferd die ideale Belohnung oder liebevolle Aufmerksamkeit für zwischendurch. So wird eure gemeinsame Bindung zusätzlich gestärkt.

Bewertung der Redaktion: Wer Pferdeleckerlis im XXL Sack sucht, wird mit dem Produkt von Monties fündig und kann den Magen seinen Liebling so lange Zeit verwöhnen.

Pferdeleckerlis: Kauf- und Bewertungskriterien

Pferdeleckerlis gibt es also in sehr unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und mit sehr verschiedenen Inhaltsstoffen. Doch was muss in jedem gesunden Snack deines Pferdes enthalten sein und was sollte am besten gar nicht auf der Zutatenliste stehen?

Um dir eine gute Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir die drei Hauptkriterien, von denen du deine Auswahl am stärksten abhängig machen solltest, übersichtlich zusammengefasst:

Damit deine neuen Pferdeleckerlis den Huftieren nicht nur schmecken, sondern auch gesund und gut bekömmlich sind, achte vor allem auf diese drei Punkte:

Inhaltsstoffe

Auf die generelle Ernährung deiner Pferde haben die Leckerlis natürlich nur einen geringen Einfluss, trotzdem sollte die Zutatenliste vor dem Kauf immer genau studiert werden. Diese sollten in erster Linie so natürlich und unbearbeitet wie möglich sein. Das heißt, alle Inhaltsstoffe sind leicht aussprechbar und bestehen aus Naturprodukten. Dadurch ist der Zucker- und Stärkegehalt automatisch niedrig. Vor allem zu viel Zucker kann nämlich zu Beschwerden und Krankheiten bei deinen Pferden führen. Auch künstliche Farb-, oder Aromastoffe sollten möglichst komplett vermieden werden.

Beutel-Größe

Desto größere Mengen du an Pferdeleckerlis kaufst, desto geringer wird normalerweise auch der Preis auf das Kilo gerechnet. In der Regel liegt die empfohlene Futtermenge von den Snacks bei 200-400 Gramm pro Tag und Tier, da kann es bei einem Stall mit mehreren Pferden sehr sinnvoll sein, gleich einen großen Sack zu kaufen und so Geld zu sparen. Übertreibe es aber nicht und kaufe nur so viele Pferdeleckerlis auf Vorrat, dass sie in 6 Monaten verzehrt werden können.

Getreidefrei oder nicht

Ob du dich für getreidefreie Pferdeleckerlis entscheiden solltest, hängt vor allem davon ab, ob deine Pferde mit herkömmlichen Futter Probleme bei der Verdauung, oder sonstige Beschwerden haben. Ist dem so, tust du deinen Vierbeinern einen großen Gefallen, wenn du etwas tiefer in die Tasche greifst und sie mit einer getreidefreien Variante verwöhnst.

Pferdeleckerlis: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Weil die Ernährung von unseren Lieblingen ein besonders heikles Thema ist, haben wir viele Fragen über Pferdeleckerlis erhalten. Zum Schluss wollen wir deshalb noch die meist gestellten Fragen für dich beantworten.

Für wen eignen sich Pferdeleckerlis?

Pferdeleckerlis eignen sich für jeden, der sein Pferd mit leckeren Snacks belohnen möchte, egal ob beim gemeinsamen Trainieren, Reiten, oder einfach so für zwischendurch.

Der Hauptunterschiede bei Pferdeleckerlis stehen natürlich am meisten mit den verwendeten Inhaltsstoffen in Beziehung. (Bildquelle: Unsplash/ Daiga Ellaby)

Welche Arten von Pferdeleckerlis gibt es?

Der Hauptunterschiede bei Pferdeleckerlis stehen natürlich am meisten mit den verwendeten Inhaltsstoffen in Beziehung. So gibt es verschiedene Produkte mit und ohne Getreide, oder welche, die auf Obst bzw. Gemüse basiert sind.

Was kosten Pferdeleckerlis?

Generell sinkt der Preis pro Kilogramm, desto Größer die gewählte Packung ist. Aber auch bestimmte Inhaltsstoffe können ein Produkt teurer oder billiger machen. In der Regel ist ein Kilo Pferdeleckerlis aber recht günstig und kostet zwischen 3 und 5 Euro.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte