Willkommen bei unserem großen Reiskeimöl Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Reiskeimöle. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Reiskeimöl zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Reiskeimöl kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Reiskeimöl wird vor allem aufgrund seiner Inhaltsstoffe für den Muskelaufbau bei Pferden eingesetzt
  • Durch die enthaltene Öl-, Linol- und Palmitinsäure können es Menschen aber auch für die Hautpflege sehr gut einsetzen
  • Schliesslich zählt zu den eher unbekannten Einsatzgebieten das Reiskeimöl als Speiseöl fürs Kochen, da es positive Charakteristiken wie Hitzebeständigkeit und Geruchsneutralität aufweist.

Reiskeimöl Test: Das Ranking

Platz 1: Makana Reiskeimöl für Tiere

Das Makana-Reiskeimöl ist ein gelbbraunes, klares und geschmacksneutrales Öl. Es weist einen hohen Anteil an Öl-, Linol- und Palmitinsäure. Weiterhin erhält dieses Reiskeimöl den natürlichen Gehalt an Gamma-Oryzanol von ca. 1-2,0%, das für den Muskelaufbau zuständig ist. Zusätzlich kann es auch sehr gut mit Leinöl kombiniert werden.

Käufer sind mit der Wirkung sehr zufrieden, da auch bei älteren Hunden ein Muskelzuwachs verzeichnet werden konnte. Weiterhin haben die Tiere deutlich an Energie gewonnen, was zu mehr Spass beim Reiten geführt hat.

Auch die Tatsache, dass durch die Verpackung das Öl als Nahrungsergänzungsmittel millilitergenau dosiert werden kann, hat die Tierbesitzer glücklich gemacht.

Platz 2: Naturzade Reiskeimöl für Pferde

Dieses Produkt enthält 100% reines Reiskeimöl und weist keine künstlichen Zusätze auf. Weiterhin ist auch hierbei ein hoher Gehalt an Gamma-Oryzanol zu verzeichnen. Mit seinem Fassungsvermögen von fünf Litern ist dieses Produkt eher etwas teurer, aber durchaus für einen langfristigen Gebrauch geeignet, sodass du und dein Tier langfristig positive Effekte davon haben werdet.

Käufer haben hier eine gute Verträglichkeit bei den Pferden sowie einen merklichen Muskelaufbau auch bei älteren Pferden verzeichnen können. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt hier und und die Tierbesitzer würden es immer wieder kaufen.

Platz 3: Horse-Direkt Reiskeimöl

Das Reiskeimöl von Horse-Direkt ist nicht nur für Pferde geeignet, sondern auch für Hunde, sodass dieses Produkt mehrfach eingesetzt werden kann. Auch dieses enthält die für das Öl bekannten Gamma-Oryzanol-Anteile. Durch die Dosierkappe bereitet die Dosierung ebenfalls keinerlei Probleme.

Käufer schätzen vor allem, dass ihre Pferde durch das Reiskeimöl leistungsbereiter sind, ohne aber aufgedreht zu sein. Einige Käufer haben dieses Produkt auch für die natürliche Seifenherstellung entdeckt und sind sehr zufrieden damit.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Reiskeimöl kaufst

Für wen eignet sich Reiskeimöl?

In erster Linie ist Reiskeimöl vor allem für Pferdebesitzer von großer Bedeutung, da das Öl deren Muskelaufbau anregt und insbesondere in Trainingsphasen erhöht. Dasselbe gilt auch für Hunde, deren Leistungsbereitschaft durch Reiskeimöl genauso gesteigert werden kann.

Doch die Wirkstoffe, die in Reiskeimöl enthalten sind, haben für Menschen ebenfalls positive Auswirkungen. So wird Reiskeimöl auch in der Kosmetik verwendet und insbesondere als Wundermittel gegen spröde Haut angepriesen.

Vor allem gegen spröde und trockene Haut bietet Reiskeimöl eine angenehme Alternative, diese zu behandeln. Dabei zieht das Öl leicht in die Haut ein und hinterlässt keinen Fettfilm (Bildquelle: pexels.com / Valeria Boltneva).

Du solltest auf jeden Fall immer insbesondere mit dem Tierarzt absprechen, falls du Reiskeimöl für deine Tiere verwenden möchtest, da große Sorgfalt bei der Dosierung geboten ist.

Was kostet Reiskeimöl?

Bei den Preisen kann man vor allem zwischen dem Verwendungszweck und der Menge unterscheiden.

Beim Reiskeimöl für Tiere wird dieses meistens in Kanistern mit einem Fassungsvermögen von einem Liter verkauft. Der Preis steigt dementsprechend, wenn es sich um größere Kanister handelt.

In der folgenden Übersicht kannst du dir einen Überblick verschaffen:

Menge Preis
250 ml 10 €
1 Liter 12-15 €
5 Liter 25-35 €

Bei den Reiskeimölen, die beispielsweise in der Kosmetik verwendet werden und somit für Menschen gedacht sind, gibt es vor allem Unterschiede in der Menge, in der sie verkauft werden. So gibt es qualitativ hochwertige Öle ab 16 Euro für 100 ml.

Wo kann ich Reiskeimöl kaufen?

Reiskeimöl findest du in speziell dafür ausgelegten Läden, welche sich insbesondere mit Naturkosmetik befassen. Da Reiskeimöl sehr häufig bei Pferden eingesetzt wird, ist dieses auch in Tierhandlungen erhältlich.

Je nachdem für welchen Zweck du es anwenden willst, unterscheiden sich da die Kaufmöglichkeiten.

Natürlich gibt es auch eine reiche Auswahl an Reiskeimöl im Onlinehandel. Auf folgenden Onlineportalen konnten wir in unserer Onlinerecherche die besten Angebote finden:

  • Amazon.de
  • Horseland.de
  • Equusvitalis.de
  • Kraemer.de

Welche Alternativen gibt es zu Reiskeimöl?

Auch hier gilt es wieder, dass du je nach Einsatzgebiet verschiedene Alternativen zur Verfügung hast. Im Folgenden werden wir dir zwei Übersichten zeigen, wo einerseits die Alternativen für die Verwendung bei Pferden und andererseits die Alternativen in der Kosmetik aufgezeigt werden.

Typ Beschreibung
Leinöl Leinöl ist ideal geeignet für die Fütterung. Unter den verschiedenen Ölen enthält es mit unter den höchsten Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Dies ist dahingehend besonders wichtig, weil über die Nahrung meist ein Omega-6-lastiges Verhältnis entsteht und dem mit Leinöl entgegengewirkt werden kann.
Fischöl Im Gegensatz zu Leinöl enthält Fischöl bereits in hoher Konzentration die wichtigen Omega-3-Fettsäuren, die nicht zuerst vom Stoffwechsel umgewandelt werden müssen. Aus diesem Grund eignet sich Fischöl insbesondere bei entzündlichen Hautekzemen. Jedoch musst du beachten, dass Fischöl von Pferden grundsätzlich nicht gerne aufgenommen wird.
Schwarzkümmelöl Die Inhaltsstoffe dieses Öls sind vor allem bei Hautekzemen, Allergien und chronischem Husten hilfreich. Aufgrund der möglichen Nebenwirkungen während der Verdauung solltest du unbedingt auf die Dosierung achten.
Sanddornöl Sanddornöl weist eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung auf, was sich gut bei kleineren Hautwunden einsetzen lässt. Zusätzlich wird trockene Haut dadurch weich und geschmeidig. Am besten wirkt Sanddornöl bei unreiner und fettiger Haut.
Aprikosenkernöl Aprikosenöl ist gut verträglich und eignet sich vor allem bei Personen mit einer Kontaktallergie. Das Öl zieht schnell ein und spendet der Haut Feuchtigkeit. Dadurch wird der Juckreiz gemildert und trockenen Hautstellen entgegengewirkt. Allgemein kannst du nach langfristiger Anwendung ein gut durchfeuchtetes, rosiges Hautbild verzeichnen.
Haselnussöl Haselnussöl eignet sich sehr gut für die Hautpflege und als Massageöl. Dabei sticht insbesondere der angenehme Geruch hervor, der auch mit weiteren ätherischen Ölen optimal harmoniert. Zu den positiven Eigenschaften zählt seine hautstraffende und durchblutungsfördernde Wirkung, die gut gegen Krampfadern und Cellulite eingesetzt werden kann.

Entscheidung: Welche Arten von Reiskeimöl gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet Reiskeimöl für Menschen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Wenn es um das Anwendungsgebiet für Menschen geht, kannst du Reiskeimöl hauptsächlich in zwei Kategorien verwenden. Die prominenteste ist auf jeden Fall die Kosmetik.

In Japan hat Reiskeimöl schon seit vielen Jahren den Ruf als Schönheitsmittel und ist in Europa auf dem Vormarsch, wo es wie erwähnt insbesondere in der Naturkosmetik seinen Eingang gefunden hat.

Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe wirkt antioxidativ und kann als natürlicher Sonnenschutz eingesetzt werden. Die Vorteile hierbei sind unter anderem die Beruhigung von trockener und empfindlicher Haut.

Zusätzlich eignet sich Reiskeimöl auch zur Faltenglättung, indem es der Haut reichlich Feuchtigkeit spendet, ohne zu fetten. Schlussendlich kann das Öl mit seiner anti-entzündlichen Wirkung Neurodermitis lindern.

Weiterhin kann man Reiskeimöl auch beim Kochen verwenden, so wie es in der asiatischen Küche oft der Fall ist. Das Öl weist einen hohen Anteil an Vitamin E auf und hat einen relativ hohen Siedepunkt und kann somit stark erhitzt werden ohne zu verbrennen.

Daher kannst du es gut beim Anbraten von Gemüse und Fleisch verwenden.

Zu den Nachteilen zählt, dass die Verwendung in der Kosmetik gerade am Aufkommen ist und du es daher nicht gerade im herkömmlichen Supermarkt kaufen kannst.

Meistens ist in den vorhandenen Produkten das Reiskeimöl lediglich ein Bestandteil davon und nicht 100%.

Vorteile
  • Antioxidative Wirkung
  • Für trockene und sensible Haut geeignet
  • Nicht fettend
  • Geeignet fürs Kochen
Nachteile
  • Kaufmöglichkeiten für die Anwendung in der Kosmetik
  • Teurer als Reiskeimöl für Tiere

Was zeichnet Reiskeimöl für Tiere aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei der Verwendung für Tiere kannst du Reiskeimöl vor allem bei Pferden und Hunden einsetzen. Das Öl hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E.

Am bekanntesten ist Reiskeimöl jedoch für seinen natürlichen Anteil an Gamma-Oryzanol. Dies ist ein Inhaltsstoff des Reiskorns und wirkt bei Pferden muskelaufbauend.

View this post on Instagram

Danke liebe Soraya von @storys_life_equestrian für das sehr süße Bild von Lilly 🐴😍❤️🐴# . Wir vom Horseland-Team wünschen dir und deinem Pferd alles Gute 🍀👍 . P.S. Unser Horseland Reiskeimöl steht ab 2019 nicht mehr auf der Dopingliste der FN 👌 und kann daher auch problemlos während der Turniersaison zum Muskelaufbau unterstützend gefüttert werden. . Bei uns zum Einführungspreis von nur 8,90€ sichern. . Zum Produkt geht es hier entlang: https://www.horseland.de/anwendungsgebiete/muskeln-und-leistung/reiskeimoel-1000ml.html . #horseland #ausliebezumpferd #teamhorseland #reiskeimöl #muskelaufbau #muskelaufbautrainingfürpferde #pferdeliebe #öl #öle #gammaoryzanol #reiten #reiter #pferde #pferd #dressur #dressurpferde #lilly #pferdemädchen #zusatzfutterfürpferde #pferdezusatzfutter #pferdezusatzfuttermittel #futtermittel

A post shared by KL / horses (@klhorses_by_kraeuterland) on

Dabei ist vor allem wichtig zu erwähnen, dass ab dem 01.01.2019 Reiskeimöl nicht mehr dopingrelevant ist, da ursprünglich der Verdacht bestand, so die Leistung von Pferden bei Rennen beispielsweise entscheidend zu erhöhen.

Weiterhin kann das Pferd Reiskeimöl leicht verdauen und ist besonders für Pferde geeignet, die eine schwach ausgebildete Muskulatur aufweisen, einen hohen Energiebedarf haben oder eine Störung des Stoffwechsels haben.

Ein zusätzlicher Vorteil ist die schützende Wirkung der Zellstruktur, die durch freie Radikale beschädigt werden kann.

Dasselbe gilt auch für Hunde, bei denen Reiskeimöl als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden kann. Vor allem wenn dein Hund bereits in einem fortgeschrittenen Alter und daher schwach ist, kann ihm das Öl als neue Energiequelle dienen.

Jedoch musst du ungeachtet der Tierart immer aufpassen, dass du eine angemessene mit dem Tierarzt abgesprochene Dosierung verwendest, da sonst Verdauungsprobleme auftreten können.

Vorteile
  • Hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren
  • Natürliches Gamma-Oryzanol
  • Schützt Zellstruktur
Nachteile
  • Verdauungsprobleme bei falscher Dosierung

Denke beim Reiten immer an deine Sicherheit und verwende zum Schutz einen Helm, der dich bei einem Sturz vor schweren Kopfverletzungen schütz.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Reiskeimöl vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Reiskeimöle vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Reiskeimöl für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Inhaltsstoffe
  • Farbe
  • Geruch
  • Art der Pressung

Nachfolgend gehen wir weiter auf die einzelnen Kriterien ein.

Inhaltsstoffe

Reiskeimöle kannst du anhand der Inhaltsstoffe gut voneinander unterscheiden, da keine Standards mit entsprechenden Vorgaben vorhanden sind.

So variieren die Reiskeimöle bei ihrem Gamma-Oryzanol-Gehalt, das sich aus Lecithinen, Tocopherolen und Ferulasäuren sowie Phytosterolen zusammensetzt.

Reiskeimöl ist vor allem durch sein natürliches Gamma-Oryzanol bekannt und bei Pferdebesitzern als Nahrungsergänzungsmittel sehr beliebt, da es den Muskelaufbau positiv beeinflusst und somit insbesondere bei Rennpferden prominent eingesetzt (Bildquelle: pixabay.com / Alexas_Fotos).

Das raffinierte Öl, wobei das Öl entschleimt, entsäuert, gebleicht und desodorisiert wurde, enthält im Gegensatz zum nativen Öl nur noch 1 % Gamma-Oryzanol.

Insbesondere bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln ist der Anteil an Oryzanol vorgegeben und das so angereicherte Öl wird beispielsweise an Pferde verfütter.

Somit kannst du anhand der Inhaltsstoffe vergleichen, ob das Reiskeimöl raffiniert ist und die vorgegeben Standards erfüllt.

Farbe

Auch bei der Farbe gibt es ja nach Anwendungsgebiet Unterschiede. So weist das in der Kosmetik verwendete Reiskeimöl keine Farbe aus und ist klar. Beim Reiskeimöl, das als Nahrungsergänzungsmittel vor allem bei Pferden eingesetzt wird, ist die Farbe eher gelblich-trüb.

Anhand der Farbe erkennst du also sehr schnell, ob du das Öl für deinen eigenen Gebrauch benutzen kannst oder ob es für Tiere geeignet ist.

Geruch

Das nativ gepresste Reiskeimöl weist einen sehr markanten Geruch auf. Wenn es hingegen für die Kosmetik oder Nahrung gedacht ist, ist das Reiskeimöl meist geruchlos.

Art der Pressung

Hier kannst du grundsätzlich zwischen dem nativ gepressten und raffiniertem Reiskeimöl unterscheiden. Native Öle werden oft auch „kaltgepresst“ bezeichnet, da im Zuge der Pressung keine Wärmezufuhr stattgefunden hat.

Bei der Raffination durchläuft das Öl unterschiedliche chemische Reinigungsprozesse, wodurch zum Beispiel eine längere Haltbarkeit erzielt werden soll.

Vor allem bei den kosmetischen Ölen handelt es sich meist um die raffinierte Variante, da gewisse Anforderungen bezüglich der Inhaltsstoffe durch den Reinigungsprozess erfüllt werden müssen.

Reiskeimöle für Pferde und Hunde hingegen sind durchaus auch kaltgepresst auf dem Markt zu finden, weshalb du unbedingt darauf achten solltest, diese keinesfalls für kosmetische Zwecke oder als Lebensmittel zu verwenden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Reiskeimöl

Wie benutze ich Reiskeimöl für Tiere?

Reiskeimöl wird bei Tieren meist als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt. Dieses wird klassischerweise dem üblichen Futter dazu gemischt. Dabei geben einige Hersteller insbesondere bei Pferden gewisse Grundregeln vor:

  • Großpferd: 30-40 ml täglich
  • Ponis: 15-25 ml täglich

Nichtsdestotrotz ist eine Absprache mit dem Tierarzt immer vorher zu tätigen, damit du die bestmögliche Anwendung für dein Tier erzielen kannst.

Wie benutze ich Reiskeimöl für Menschen?

Das Basisöl kann in verschiedenen Arten und Weisen verwendet werden. Einerseits kannst du es als Körperlotion auf deine Haut auftragen, als Handcreme verwenden oder auch als Sonnenschutz. Andererseits ist es auch als Make-up-Entferner denkbar.

Reiskeimöl enthält vor allem drei Fettsäuren, die bei der Hautpflege von großer Bedeutung sind:

  • Ölsäure
  • Linolsäure
  • Palmitinsäure

Durch die Linolsäure wird die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt und ist daher insbesondere für empfindliche und zu Entzündungen neigende Haut sehr gut einsetzbar.

Doch auch in der Küche kannst du Reiskeimöl als Olivenölalternative optimal einsetzen, da es sich gut kombinieren lässt und den Gerichten eine würzige Note gibt.

Für die meisten eignet sich das Öl gut als Nahrungsergänzungsmittel.

Wie lange ist Reiskeimöl haltbar?

Grundsätzlich ist Reiskeimöl ungefähr 12 Monate lang haltbar.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.dr-susanne-weyrauch.de/gesundheit/futtermittel/oele-in-der-fuetterung

Bildquelle: pixabay.com / macintoy

Bewerte diesen Artikel


35 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,37 von 5