Zuletzt aktualisiert: 14. September 2021

Goldfischgläser waren früher ein Klassiker. Sie galten als eine Möglichkeit, mit wenig Aufwand ein Haustier zu halten. Allerdings liefern sie keine artgerechte Haltung. Wenn du trotzdem nach einem Weg suchst, um einfach Fische zu halten, ist ein kleines Süßwasseraquarium perfekt für dich. Sie bieten Platz für mehrere Fische derselben Art und sind in der Pflege noch nicht so aufwendig wie größere Aquarien.

Trotzdem solltest du dir bewusst sein, dass Fische mehr Arbeit machen, als viele annehmen und man sie nicht mehr als die „einfachen“ Haustiere ansehen sollte. Wenn dich das allerdings nicht abschreckt, haben wir hier einige Tipps und Empfehlungen für Aquarienanfänger.




Süßwasseraquarium im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Hier haben wir dir eine Auswahl an Süßwasseraquarien zusammengestellt. Diese Exemplare können wir dir besonders empfehlen.

Das beste mittelgroße Süßwasseraquarium

Dieses Süßwasseraquarium von Fluval hat ein Fassungsvolumen von 57 l. Es hat die Maße 39,5 x 42 x 38 cm (L x B x H) und ein Eigengewicht von 9,29 kg. Ein bereits eingebautes LED-Beleuchtungssystem versorgt deine Pflanzen und Fische mit ausreichend Licht.

Mithilfe von zwei Wasseraustrittsstutzen können Wasserströmungen für die individuellen Bedürfnisse deiner Fische erzeugt werden. Eine 3-Stufen-Filterung im hinteren Bereich des Aquariums sorgt für eine ausgezeichnete Wasserqualität.

Bewertung der Redaktion: Wenn du nach einem größeren Aquarium suchst, das immer noch leicht zu managen ist, ist diese Option perfekt für dich.

Das beste transportable Süßwasseraquarium

Dieses Süßwasseraquarium von Sweetypet fasst nur 3,3 l Wasser und ist somit nur zum Transport oder zur Aufzucht geeignet. Im Deckel befindet sich alles, was deine Fische in dieser Zeit benötigen. Es ist ein Wasserfilter und eine Lichtquelle eingebaut.

Perfekt für den Weg zum Tierarzt ist das Becken mit den Maßen 19 x 14,8 x 20 cm sehr klein und mit einem Eigengewicht von 810 g sehr einfach zu transportieren. Geeignet ist das Aquarium für kleine und mittelgroße Fische.

Bewertung der Redaktion: Während einer Grundreinigung, dem Tierarztbesuch oder der Aufzucht benötigst du ein kleines separates Becken, das trotzdem alle Bedürfnisse deiner Tiere erfüllt.

Das beste kleine Süßwasseraquarium

Dieses Süßwasseraquarium von Fluval hat ein Fassungsvolumen von 34 l, weshalb du darin nur wenige Fische halten kannst. Das eingebaute LED-System ist sehr leistungsstark und energieeffizient und lässt mit einer Fernbedienung bedienen.

Über mehrere Filter wird eine gute Wasserqualität erzeugt. Mit zwei Wasseraustrittsstutzen kannst du Wasserströmungen für deine Wasserbewohner erzeugen.

Bewertung der Redaktion: Wer nach einem kleinen Aquarium in Goldfischglas-Größe sucht, wird hier fündig.

Das beste Starterset-Süßwasseraquarium

Dieses Süßwasseraquarium von Dehner ist mit einem Fassungsvermögen von 110 l nicht nur das größte in unserer Auswahl, sondern auch das mit den meisten Extras. Es eignet sich nicht nur für Anfänger, sondern auch für Profis.

In diesem Set sind nicht nur Heizer, Filtersystem und eine LED-Beleuchtung inklusive. Auch Futter und diverse Pflegeprodukte sind vorhanden.

Bewertung der Redaktion: Dieses Aquarium musst du nur noch zusammenbauen und befüllen. Alles andere ist schon mitinbegriffen.

Süßwasseraquarium: Kauf- und Bewertungskriterien

Vor dem Kauf deines ersten Aquariums solltest du auf einiges achten. Hier sprechen wir bereits einige Punkte an, das sollte dir allerdings nur als Ausgangspunkt dienen.

Ausstattung und Pflege

Auch kleine Süßwasseraquarien mit wenigen Fischen machen Arbeit. Fische sind genauso Haustiere, wie Hunde und Katzen, für die du Verantwortung übernehmen musst. Das Becken muss regelmäßig gereinigt, Geräte kontrolliert und Tests durchgeführt werden. Je nach Fischart muss das Wasser eine bestimmte Temperatur haben und mit genug Sauerstoff angereichert sein.

So brauchst du nicht nur ein geeignetes Becken, sondern auch die passende Technik. Hierzu gehören Beleuchtung, Filteranlage, Aquariumpumpen und -heizungen. Bei manchen Anbietern kannst du ein komplettes Set mit allen nötigen Bestandteilen kaufen.

Aquariumbewohner

Dein Aquarium musst du immer an die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Bewohner anpassen. Je nachdem, welche und wie viele Fische du in deinem Aquarium möchtest, benötigst du ein angemessen großes Becken. Hier ist allerdings auch die Wahl der Bepflanzung und Dekoration sowie die Temperatur und der pH-Wert des Wassers entscheidend.

Bei den Pflanzen kann man zwischen Unterwasser- und Schwimmpflanzen unterscheiden. Beliebt sind hier Moose, Farne und Hornkraut. Die meisten Pflanzen benötigen sehr viel Licht, weshalb du dir Gedanken über die Anordnung um die Lichtquelle machen solltest. Die Lampe sollte allerdings ausreichen, um auch den Bodengrund zu beleuchten.

Süßwasseraquarium: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Hier beantworten wir dir die wichtigsten Fragen, so wirst du dich danach bestens auskennen.

Welche Tiere kann man in einem Süßwasseraquarium halten?

Im Gegensatz zu Salzwasserfische sind Süßwasserfische und damit auch Süßwasseraquarien pflegeleichter. Hier haben wir eine Liste mit den beliebtesten Süßwasserbewohnern für Aquarien zusammengestellt:

  • Garnelen oder Krebse
  • Schnecken
  • Betta (Siamesischer Kampffisch)
  • Diskusfisch
  • Schmetterlingsbuntbarsch
  • Regenbogenfisch
  • Axolotl

Auch wenn Goldfische als einfaches Haustier mit einer unkomplizierten Haltung gelten, sind sie für Anfänger oft nicht geeignet. Auch kleinere Sorten werden 20 bis 25 cm groß und haben einen hohen Bewegungsdrang.

Die Zeiten der viel zu kleinen Goldfischgläser sind endlich vorbei. (Bildquelle: Ahmed Zayan / Unsplash)

So musst du pro Goldfisch 50 l Aquariumvolumen einplanen. Das ist für viele Halter nicht umsetzbar, weshalb Goldfische oft in Teichen gehalten werden.

Welche Arten von Süßwasseraquarien gibt es?

Hier haben wir dir deine wichtigsten Optionen zusammengetragen.

  • Kleine Süßwasseraquarien
  • Große Süßwasseraquarien
  • Eckige Süßwasseraquarien
  • Abgerundete Süßwasseraquarien

(Titelbild: Vikram Mudaliar / Unsplash)

Warum können Sie uns vertrauen?

Testberichte