Zuletzt aktualisiert: 16. August 2021

Welpen benötigen sehr viel Zeit. Sie müssen versorgt, erzogen und ständig im Auge behalten werden. In diesem jungen Alter lernen die kleinen Hunde für das Leben. Sie sammeln Erfahrung im Umgang mit fremden Hunden und Menschen und sind generell sehr neugierig.

Damit eine ständige Aufsicht nicht mehr nötig ist, schaffen sich viele Welpenbesitzer einen Welpenauslauf an. So haben die kleinen Hunde immer noch Auslauf und viel Bewegungsfreiheit bei größtmöglicher Sicherheit. Egal, ob du eine Hündin mit einem ganzen Wurf an Welpen hast oder nur einen Welpen adoptierst, einen Welpenauslauf können wir dir immer empfehlen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei deinem Welpenauslauf solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass deine Welpen nicht ausbrechen können, keine Verletzungsgefahr besteht, dass er nicht auf glattem oder gefährlichen Untergrund steht und dass deine Welpen genügend Platz haben.
  • Ein Welpenauslauf ist für jede Hunderasse geeignet. Allerdings entwickeln sich verschiedene Rassen unterschiedlich schnell und werden unterschiedlich groß und stark, weshalb du die Größe, Höhe und Stabilität des Welpenauslaufs an deine individuellen Bedürfnisse anpassen musst.
  • Im Außenbereich sollte dein Welpenauslauf eine sichere Bodenfixierung und ein Material haben, das sowohl witterungsbeständig, wetterfest, wasserabweisend als auch langlebig ist.

Welpenauslauf Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Verschiedene Welpen und ihre Besitzer haben verschiedene Bedürfnisse. Hier haben wir eine Liste mit den unterschiedlichsten Optionen zusammengestellt, um dir bei der Suche nach deinem Welpenauslauf weiterzuhelfen.

Der beste Allrounder Welpenauslauf

Dieser Welpenauslauf von Pawhut besteht aus einem wabenförmigen Netz in einem robusten Stahlrahmen. Die einzelnen Elemente haben eine Abmessung von 60 x 74 cm und in eine sechseckige Form gesteckt umfassen sie eine Bodenfläche mit einem Durchmesser von 120 cm. Zum Aufbewahren oder Transportieren kann der Welpenauslauf einfach zusammengefaltet werden.

Der Welpenauslauf kann unterschiedlich eingesetzt werden. Zum einen kann er klassisch als Welpenauslauf in eine sechseckige Form gesteckt und als freistehender Laufstall genutzt werden. Zum anderen kann er in der Wand montiert werden und als Sicherheitszaun dienen. Vor allem an Türen, Treppen, um den Herd oder Weihnachtsbaum ist er sehr praktisch. Es gibt unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten je nach deinem persönlichen Bedarf.

Bewertung der Redaktion: Dieser Welpenauslauf überzeugt mit seiner Multifunktionalität. Wenn du für verschiedene Probleme eine einzige Lösung haben möchtest, ist diese Option die richtige.

Der beste Welpenauslauf aus Oxfordgewebe

Der Welpenauslauf von lionto ist ein Freilaufgehege aus strapazierfähigen und wetterfesten Oxfordgewebe. Das Material ist luftdurchlässig und sorgt für eine optimale Luftzirkulation. Der Welpenauslauf lässt sich einfach auf- und wieder zusammenfalten und in der mitgelieferten Tragetasche verstauen. Er hat eine runde Form mit einem Durchmesser von 110 cm und einer Höhe von 64 cm. Öffnen lässt er sich an zwei Eingängen mit Reißverschlüssen und zusätzlichen Klettverschlüssen.

Vor allem, wenn du einen Welpenauslauf brauchst, den du überall einsetzen kannst, können wir dir diesen empfehlen. Er ist optimal für die Wohnung und durch das wetterfeste Mesh-Material auch im Freien geeignet. Dort kann er mit ca. 15 cm langen Heringen im Boden befestigt werden.

Bewertung der Redaktion: Wenn du einen Welpenauslauf suchst, den du überall schnell aufbauen kannst, ist dieser hier der richtige für dich.

Der beste XXL-Welpenauslauf

Dieser Welpenauslauf von zoomundo besteht aus acht Gitterelementen und ist erhältlich in den Größen M, L und XXL. Er ist aus Metall, weshalb er ein gewisses Gewicht und eine gute Stabilität aufweist. Durch die abgerundeten Kanten ist er innen und durch eine Bodenverankerung auch außen verwendbar. Der Auf- und Abbau geht schnell über mitgelieferte Steckbolzen.

Alle Größen haben eine Bodenfläche von ca. 236,5 cm x 77-84 cm und unterscheiden sich fast ausschließlich in der Höhe. Der XXL Welpenauslauf hat eine Höhe von 120 cm und ist so für Welpen großer bzw. schnellwachsender Rassen sehr zu empfehlen. Auch für ausgewachsene Hunde ist er verwendbar.

Bewertung der Redaktion: Wenn bei dir die Höhe ein wichtiges Entscheidungskriterium ist, solltest du dir diese Option genauer ansehen.

Der beste Welpenauslauf für viel Freiraum

Dieser achtteilige Welpenauslauf von LARS360 ist aus dickem Metall. Es hat eine wetterfeste Lackierung und ist somit wasserdicht und rostfrei. Der Auf- und Abbau geht einfach und ohne Werkzeug. Nach dem Benutzen kann der Welpenauslauf einfach zusammengeklappt und platzsparend verstaut werden. Er ist für den Innen-, aber auch Außenbereich geeignet und hat einen stabilen Stand.

Der Welpenauslauf lässt sich in verschiedenen Formen aufstellen und umfasst dabei eine erstaunliche Grundfläche von 8 – 10 Quadratmetern. Das ermöglicht deinen Welpen den notwendigen Freiraum zum Spielen und Erkunden. So können sie sich auch für längere Zeit selbst beschäftigen. Die Größe lässt sich auch einfach erweitern, indem Elemente dazugekauft werden.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell überzeugt mit seiner Größe und Stabilität. Wenn du genügend Platz hast, ist dieser Auslauf eine großartige Option.

Der best Welpenauslauf aus Kunststoff

Dieser Welpenauslauf von Iris Ohyama besteht aus acht Gitterelementen. Anders als bei den meisten Gitterausläufen, sind diese nicht aus Metall, sondern aus Kunststoff. Sie haben je eine Breite von ca. 60 cm und eine Höhe von 86 cm. Der Welpenauslauf ist einfach zu montieren und zu verriegeln. Er ist in den sieben fröhlichen Farben beige, grün, azurblau, lila, rosa, dunkelgrün und weiß erhältlich.

Durch das Hartplastik vereint der Welpenauslauf die Vorteile eines Gitterauslaufs und eines faltbaren Auslaufs aus Stoff. Er ist ziemlich leicht und somit mobil und kann überallhin mitgenommen und aufgebaut werden. Wie bei einem Gittergehege aus Metall ist er aber auch oben offen, weshalb man einen sehr guten Überblick über die Welpen hat.

Bewertung der Redaktion: Dieser Welpenauslauf punktet mit einem mobilen Design, ohne die Sicht einzuschränken.

Der beste Welpenauslauf als Absperrgitter

Das Hundeabsperrgitter von Trixie ist ideal für das Absperren von Räumen oder Treppen. Er besteht aus verzinkten Gitterstäben und einem Rahmen aus lackiertem Kiefernholz. Die Maße sind 65–108 × 61 cm und lassen sich individuell anpassen. Hierfür muss lediglich die Position der Standfüße mit dem rutschfesten Gummiüberzug verstellt werden. Somit ist diese Option für alle gängigen Türen und für kleine bis mittelgroße Hunde geeignet.

Dieses Hundeabsperrgitter muss nicht am Türrahmen befestigt werden. Aus diesem Grund ist es eine gute Option, wenn dieser nicht vorhanden ist. Das ist beispielsweise der Fall bei einer Glasfront oder wenn ein Geländer im Weg ist.

Bewertung der Redaktion: Wenn du deinen Welpen den Zutritt bestimmter Zimmer oder Treppen verwehren möchtest, solltest du dich weiter über diese Option informieren.

Welpenauslauf: Kauf- und Bewertungskriterien

Bevor du dich für eine dieser Optionen entscheidest, solltest du dir über verschiedene Kriterien Gedanken machen.

Hier haben wir die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst.

Größe

Eine der wichtigsten Kriterien ist die Größe des Welpenauslaufs. Hier solltest du die Rasse, die Anzahl deiner Welpen und deinen verfügbaren Platz in Betracht ziehen. Deine Welpen müssen genügend Platz haben und dürfen sich nicht eingeengt fühlen. Wenn du viele Welpen hast, solltest du auf einen großen Grundriss bzw. Durchmesser achten. Die Rasse solltest du vor allem bei der Wahl der Höhe beachten, da verschiedene Rassen sich unterschiedlich entwickeln. Manche wachsen schneller, manche langsamer.

Es gibt auch verstellbare Welpenausläufe, die je nach den gegebenen Bedürfnissen umgebaut werden können. So können sie am Anfang klein gehalten werden und später, wenn die Kleinen aktiver sind, auf eine größere Fläche ausgebaut werden.

Material

Zum einen gibt es Welpenausläufe aus Metall oder Holz, die meistens in Form eines Gittergeheges angeboten werden. Zum anderen werden faltbare Gehege aus Stoff oder Kunststoff angeboten. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile.

Die Vorteile eines Gittergeheges aus Metall oder Holz umfassen dabei:

  • Höheres Gewicht und damit Stabilität
  • Verstellbarkeit der Größe
  • Perfekter Einblick in das Gehege
  • Witterungsbeständig und langlebig

Allerdings sind diese Welpenausläufe durch ihr hohes Gewicht nicht sehr transportabel. Das sieht bei den faltbaren Gehegen aus Stoff oder Kunststoff ganz anders aus.

  • Sehr mobil
  • Besser Rückzug für die Welpen
  • Schutz vor eventueller Sonneneistrahlung oder Wind

Allerdings beeinträchtigt das Material die Sicht. Durch das geringe Gewicht neigen manche faltbaren Welpengehege auch leicht zum Umkippen. Ein Gittergehege ist somit am besten, wenn es für längere Zeit am selben Ort stehen soll. Ein Stoffgehege solltest du dir eher anschaffen, wenn du es an verschiedenen Orten aufstellen möchtest.

Aufbau

Hier solltest du dir verschiedene Fragen stellen:

  • Montage: Ist bei der Montage Werkzeug nötig?
  • Demontage: Wie einfach und schnell ist die Demontage? Lässt es sich einfach verstauen? Soll der Welpenauslauf für längere Zeit an der gleichen Stelle stehen oder möchtest du ihn an verschiedenen Plätzen aufbauen?
  • Gewicht: Hat der Welpenauslauf ein gewissen Gewicht und ist somit stabil?
  • Anzahl der Elemente: Ist der Welpenauslauf aus mehreren Teilen, die aneinandergereiht werden können und somit an persönliche Anforderungen anpassbar? Oder ist es eine Einheitsgröße?
  • Form: Möchtest du einen zwölf- oder achteckigen Auslauf, der wegen der Statik sehr stabil und sehr für den Garten geeignet ist? Oder brauchst du ein platzsparendes Modell für den Innenbereich? Hier würde sich ein viereckiger Welpenauslauf eignen. Oder ist ein rundes Modell für dich besser?

Außerdem solltest du auf die Art der Verriegelung und die Anzahl der Eingänge achten.

Geeignet für den Innen- und Außenbereich

Im Innenbereich musst du lediglich darauf achten, dass der Welpenauslauf nicht deinen Fußboden zerkratzt. Durch abgerundete Kanten oder einen untergelegten Teppich hast du dieses Problem aber schon gelöst.

Wenn du deinen Welpenauslauf auch im Außenbereich verwenden möchtest, solltest du auf eine sicher Bodenfixierung und das Material achten. Es sollte witterungsbeständig, wetterfest, wasserabweisend und langlebig sein.

Welpenauslauf: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Hier beantworten wir deine wichtigsten Fragen rund um das Thema Welpenauslauf und was alles nach zu beachten ist.

Was ist ein Welpenauslauf?

Ein Welpenauslauf, wie ein Welpengehege, Welpengitter oder Welpenzaun, ist eine Umzäunung um die Welpen. Für eine längere Zeit oder einen bestimmten Zeitraum wird dadurch die die Wohnung oder der Garten begrenzt, um den Welpen gewissen Freiraum zum Spielen zu ermöglichen. Sie müssen nicht mehr ununterbrochen beaufsichtigt werden und können nicht weglaufen. Ein Welpengehege, Welpengitter oder Welpenzaun ist eher aus Eisen, Draht oder Holz, ein Welpenauslauf kann auch aus Plastik oder Stoff sein.

Warum sollte ein Welpenauslauf verwendet werden?

Welpen sind von Natur aus sehr neugierig. Alles ist neu und interessant. Sie sind noch zu jung und unerfahren, um mögliche Gefahren, wie eine Steckdose oder ein Kabel, zerbrechliche Gegenstände oder Kellerabgänge, zu erkennen. Als Besitzer möchte man auch nicht, dass sie auf das Parkett pinkeln, sich verstecken oder durch die Terrassentür entkommen. Im Garten sollen sie auch nicht durch die kleinsten Löcher im Zaun entwischen, an giftigen Pflanzen knabbern, Löcher buddeln oder sich an Gartenutensilien zu schaffen machen.

Leider ist es auch unmöglich, die Welpen über mehrere Wochen hinweg stets im Auge zu behalten. Eine einfache Lösung ist ein Welpenauslauf. Er sorgt für Sicherheit und schont die Nerven bei Frauchen oder Herrchen, egal ob du Züchter bist oder Privatperson, und eventuell auch bei der Hundemutter. Man kann kochen, telefonieren, dem Postboten die Türe öffnen oder einfach entspannen und sich trotzdem sicher sein, dass den Welpen nichts passiert. Außerdem helfen sie, die Trennungsangst der Welpen zu überwinden. Sie lernen, dass auch wenn du sie manchmal alleine lässt, du immer wieder zurückkommen wirst.

Was kostet eine Welpenauslauf?

Die verschiedenen Varianten an Welpenausläufen kommen in verschiedenen Preisklassen.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (30 – 75 €) Faltbare Welpenausläufe aus Stoff oder Kunststoff
Mittelpreisig (75 – 125 €) Einfache Gitterausläufe für den Innen- oder Außenbereich
Hochpreisig (über 125 €) Hochwertige Materialien und höhere Langlebigkeit

Kleine und einfache Optionen bekommst du schon für einen geringen Preis. Wenn du allerdings deinen Welpen großen Freiraum bieten möchtest, solltest du in höherpreisige Alternativen investieren.

Wie kann ich meinen Welpenauslauf einrichten?

Welpenausläufe sollten auf keinen Fall karg wirken. Richte sie mit Decken, Kissen, allerlei , Stöcken, Bällen und anderen interessanten Objekten ein. Am besten bringst du ihnen immer wieder neue Dinge, die sie entdecken können. Stelle auch genügend Wasser bereit und sorge für genügend Wärme. Scharfkantige oder giftige Gegenstände oder Materialien solltest du natürlich vermeiden.

Dein Welpe sollte sich in seinem Auslauf wohlfühlen. Am besten richtest du ihn so ein, dass er darin schlafen, spielen und viel neues entdecken kann. (Bildquelle: Christian Domingues / Pexels)

Wie kann ich meine Welpen an den Welpenauslauf gewöhnen?

Wenn du einen Welpenauslauf einführen möchtest, solltest du die Welpen nicht einfach hineinsetzen. Sie sollten alleine entscheiden, ob sie ihn erst von außen beobachten wollen oder ihn von innen erkunden möchten. Sie sollten ihn unbedingt freiwillig betreten und positive Erfahrungen mit ihm verbinden können. Leckerlis können in dieser Phase sehr hilfreich sein. Manche Welpen brauchen mehr Zeit dafür, manche wollen sofort darin spielen.

Am Anfang sollten sie auch nur für begrenzte Zeit im Welpenauslauf sein. Ein guter Zeitpunkt dafür ist nachts. So kannst du nachts durchschlafen, da du sicher sein kannst, dass sie nicht in die Wohnung machen oder sich verlaufen oder verstecken können.

Welche Alternativen gibt es zu einem Welpenauslauf?

Eine mögliche Alternative sind Gitter für Kellerabgänge oder Türschutzgitter. So können sich die Welpen in nur einem Raum oder bestimmten Umfeld aufhalten, ohne dass die Türen geschlossen werden müssen. So kann man sie noch hören oder sehen ohne, dass die Treppen oder anderen Räume eine Gefahr für die unerfahrenen Welpen darstellen. Du solltest darauf achten, dass sie stabil am Türrahmen angebracht sind und dass die Zwischenräume zwischen den Streben schmal genug sind.

Wenn die Welpen als ausgewachsene Hunde einen Hundezwinger bekommen sollen, ist es von Vorteil, einen Zwinger frühzeitig anzuschaffen. Sie sind für einen längeren Zeitraum gedacht und oft nicht mobil. Hier solltest du auch auf den Gitterabstand achten und dass sich die Welpen nicht zu lange darin aufhalten. Ein kleiner Käfig als Hundezwinger ist auch keine gute Idee, ein Hundezwinger sollte eine Hundehütte mit extra Auslauf darstellen.

Manche Hundebesitzer verwenden auch eine lange Leine. Das schränkt zwar auch den Bewegungsradius des Hundes ein, die Leine verfängt sich aber sehr schnell und kann ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Fazit

Frauchen oder Herrchen eines Welpen zu sein, kann sehr anstrengend sein. Gerade erst haben sie laufen gelernt und schon wird alles erkundet. Man kann die Kleinen kaum eine Minute aus den Augen lassen.

In einen Welpenauslauf kannst du sie kurz hineinsetzen, um beispielsweise ungestört einen Anruf zu führen oder dem Postboten die Türe zu öffnen. Er bietet aber auch eine sichere Umgebung, in der deine Welpen für längere Zeit ohne Beaufsichtigung spielen können.

(Titelbild: innaastakhova / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte