Zuletzt aktualisiert: 19. November 2022

Unsere Vorgehensweise

35Analysierte Produkte

62Stunden investiert

23Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

Katzenfutter ist eine Art von Tiernahrung, die mehr Eiweiß und Fett enthält als Hunde- oder Katzenleckerlis. Außerdem enthält es mehr Vitamine, Mineralien und andere Nährstoffe, damit deine Katze gesund bleibt.




Winston Katzenfutter Test: Favoriten der Redaktion & Vergleichbare Produkte

Petkit Katzenfutter

xsecure ist ein Wärmesensor, der mit einem Infrarotsensor die Temperatur und das Gewicht deiner Katze ermittelt. Wenn deine Katze Gefahr läuft, überhitzt oder übergewichtig zu werden, warnt dich xsecure mit einem Fernalarm. Das Unfallverhütungssystem hilft außerdem, deine Katze vor Schaden zu bewahren. Das xsecure ist mit verschiedenen Katzenstreus kompatibel, einschließlich Pflanzenstreu und Bentonitstreu. Außerdem verfügt es über eine Geruchsbeseitigungsfunktion, die unangenehme Gerüche beseitigt. Das Produkt hat die Maße 50,453,264,6 cm und ist für Katzen unter 18 Pfund geeignet.

Littycat Katzenfutter

Der Dickluftverschluss ist ein einzigartiges, magnetisches Verschlusssystem, das für die bestmögliche Geruchsbindung und geruchlose Entsorgung für deine Katze sorgt. Der Klappenverschlussmechanismus funktioniert nur, wenn die Nachfüllkassette eingesetzt ist. So kannst du sicher sein, dass die Streu deiner Katze sicher entsorgt wird. Das doppelte Sicherheitssystem sorgt dafür, dass der Katzenstreu-Behälter sowohl durch ein mechanisches als auch ein magnetisches System fest verschlossen ist. Das große Fassungsvermögen des Folienschlauchs erspart dir den täglichen Gang zum Mülleimer. Dieses Produkt wird mit Stolz und Liebe in Deutschland hergestellt.

Winston Katzenfutter: Weitere ausgewählte Produkte in der Übersicht

Winston Katzenfutter: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Katzenfutter gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Katzenfutter, aber die gängigsten sind Trocken- und Nassfutter. Trockenfutter enthält in der Regel mehr Protein als Nassfutter. Manche Marken bieten sogar eine Kombination aus beidem an, damit dein Tier alle Nährstoffe in einer Mahlzeit bekommt.

Das erste, worauf du achten solltest, ist ein hoher Proteingehalt. Katzen sind obligate Fleischfresser, das heißt, sie brauchen Fleisch in ihrer Ernährung. Das heißt, je höher der Anteil an tierischen Proteinen auf dem Etikett ist und je weniger pflanzliche Füllstoffe wie Mais oder Weizengluten (die Katzen nicht verdauen können) enthalten sind, desto besser ist das Futter. Als Nächstes wäre eine AAFCO-Erklärung zu nennen, die sicherstellt, dass das Futter alle Nährstoffanforderungen für die jeweilige Lebensphase deiner Katze (Kätzchen/Erwachsene/Senioren usw.) erfüllt und frei von schädlichen Inhaltsstoffen wie künstlichen Farb- oder Aromastoffen, Nebenprodukten und anderen Zusatzstoffen ist, die nicht auf der Zutatenliste aufgeführt sind; dies trägt auch zur Qualitätskontrolle bei, damit es keine Rückrufaktionen aufgrund einer Kontamination mit Melamin oder Salmonellen gibt. Und schließlich wollen wir etwas, das in Amerika hergestellt wurde, wo unsere Standards strenger sind als in China. und wenn möglich aus biologischem Anbau, denn Pestizide, die in nicht biologischen Lebensmitteln verwendet werden, können mit der Zeit Krebs verursachen.

Wer sollte ein Katzenfutter verwenden?

Katzen sind obligate Fleischfresser, das heißt, sie brauchen Fleisch, um zu überleben. Sie können keine pflanzlichen Stoffe verdauen wie Hunde und sollten nicht mit vegetarischer Kost oder Getreide gefüttert werden.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Katzenfutter kaufen?

Als Erstes solltest du dir die Zutatenliste ansehen. Wenn ein Futter Fleisch als Hauptzutat enthält, ist es wahrscheinlich nicht gut für deine Katze. Katzen sind Fleischfresser und brauchen Proteine aus tierischen Quellen wie Huhn oder Fisch (keine pflanzlichen Proteine). Außerdem brauchen sie Taurin, das nur aus tierischen Quellen stammen kann. Wenn also kein Taurin im Futter enthalten ist, bekommt dein Tier auch nicht genug von diesem wichtigen Nährstoff. Du solltest darauf achten, dass ganzes Fleisch ganz oben auf der Zutatenliste steht und keine Körner oder Füllstoffe hinzugefügt werden, sonst ist der Nährwert für dein Kätzchen nicht besonders hoch. Achte auch auf Nebenprodukte, da diese nicht immer verdaulich sind und mit der Zeit Verdauungsprobleme verursachen können.

Wenn du ein Katzenfutter vergleichst, musst du auf den Proteingehalt achten. Je höher, desto besser. Wenn er zu niedrig ist, bekommt deine Katze möglicherweise nicht genügend Nährstoffe und Vitamine mit der Nahrung. Außerdem solltest du darauf achten, dass das Futter keine künstlichen Farb- oder Geschmacksstoffe und keine Konservierungsstoffe wie BHA/BHT enthält, die bei regelmäßigem Verzehr schädlich für Katzen sein können.

Was sind die Vor- und Nachteile von Katzenfutter?

Vorteile

Katzen sind Fleischfresser und haben einen sehr spezifischen Nährstoffbedarf. Sie brauchen mehr Eiweiß als Hunde, aber weniger Kohlenhydrate. Ein Katzenfutter wird so hergestellt, dass es diese Anforderungen erfüllt. Es ist auch wichtig, dass die Zutaten in einem Katzenfutter von hoher Qualität sind, damit dein Tier alle Nährstoffe bekommt, die es braucht, ohne krank zu werden oder Allergien aufgrund von minderwertigen Produkten (wie Füllstoffen) zu entwickeln.

Nachteile

Die Nachteile eines Katzenfutters sind, dass es nicht so gesund für dein Tier ist und einige gesundheitliche Probleme verursachen kann. Außerdem liefert es deinem Tier nicht die gleiche Menge an Nährstoffen, was bedeutet, dass du es öfter füttern musst, als wenn es Hundefutter fressen würde.

Kaufberatung: Was du zum Thema Winston Katzenfutter wissen musst

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Winston Katzenfutter-Produkt in unserem Test kostet rund 7 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 499 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Winston Katzenfutter-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Perfect Fit Cat, welches bis heute insgesamt 4877-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Perfect Fit Cat mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte