Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2019

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

31Stunden investiert

25Studien recherchiert

109Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Futterautomat für Katzen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Futterautomaten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Futterautomaten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Futterautomaten kaufen möchtest.



Das Wichtigste in Kürze

  • Futterautomaten sind ein wichtiges Hilfsmittel bei der Fütterung von Haustieren, wenn du diese nicht selbst übernehmen kannst oder möchtest.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen chipbasierten Futterautomaten und solchen mit Zeitschaltuhr (Timer). Beide haben ihre Vorteile und Nachteile, welche je nach Einzelfall zu betrachten sind.
  • Haustiere müssen an die Fütterung mit dem Automaten gewöhnt werden. Dies kannst du wie bei jeder anderen, neu anzutrainierenden Verhaltensweise machen; das Wichtigste ist dabei Geduld.

Futterautomat für Katzen Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Futterautomat für Katzen mit Timer

Der PetSafe Futterautomat verfügt über einen Plastikbehälter mit 5 Fächern, in welche unterschiedliches Futter eingefüllt werden kann. Damit ermöglicht er eine individuell abgestimmte Diät.

Zwar verfügt er über einen Deckel, wie viele andere Automaten auch; allerdings ist eine Mahlzeit deckellos erreichbar, während die anderen 4 Mahlzeiten “versteckt” unterhalb des Deckels liegen. sondern die Mahlzeiten drehen sich in bestimmten Zeitabständen, so dass nur jeweils eine erreichbar ist.

Kunden schätzen vor allem die Möglichkeit, mehrere Mahlzeiten auf einmal einfüllen und so rationieren zu können, sowie die lange Haltbarkeit des Futters dank Kühlakkus.

Der beste Mikrochip Futterautomat für Katzen

Der chipbasierte SureFeed kann bis zu 32 verschiedene Tiere speichern, weshalb er sich für Mehrkatzenhaushalte besonders gut eignet.

Er verfügt über einen Trainingsmodus, mit dem die Katze nach und nach an den Automaten gewöhnt werden kann. Er eignet sich sowohl für Trocken- als auch für Nassfutter, da die Schale luftdicht verschließbar ist.

Die Verzögerung beim Schließen kann manuell eingestellt werden (Standard: 2 Sekunden, was in der Regel ausreicht).

Der beste 2-in-1 Futterautomat für Katzen

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um eine Kombination aus Futter- und Wasserautomat. Mit einem Fassungsvermögen von rund 5 kg eignet sich der Karlie hauptsächlich für Mehrkatzenhaushalte ohne besondere Bedürfnisse.

Es empfiehlt sich, nur Trockenfutter einzufüllen. Das Futter rutscht automatisch nach, sobald die Katze eine bestimmte Menge gefressen hat.

Um die Wasserspender-Funktion zu nutzen, genügt es bereits eine einfache (große oder kleine) PET-Flasche einzudrücken; der Wasserspiegel bleibt dabei konstant.

Kunden schätzen vor allem das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Stabilität des Karlie.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir einen Futterautomaten für deine Katze kaufst

Wie funktioniert ein Futterautomat für Katzen und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Futterautomat dient dazu, entweder in festgelegten Intervallen oder aber individuell auf eine (oder mehrere) Katze abgestimmt Zugang zu Futter zu ermöglichen.

Die persönliche Fütterung ist zwar sehr schön, aber leider nicht immer möglich (Bildquelle: Pixabay.com / DarkWorldX).

Damit beschränkt sich unsere Aufgabe als Halter darauf, den Automaten zu füllen und richtig einzustellen. Nach einer Eingewöhnungszeit können unsere vierbeinigen Freunde sich so quasi selbst füttern.

Katzen sind, im Gegensatz zu Hunden, sehr eigenwillige, aber auch selbstständige Tiere. Sie sind also, bis auf die Nahrungs- und Wasseraufnahme, nicht auf uns angewiesen, was uns erlaubt, auch mehrere Tage am Stück abwesend zu sein.

Ohne Futterautomat müsste während dieser Zeit entweder Futter und Wasser in der Wohnung verteilt aufgestellt oder aber eine andere Person (z.B. der Nachbar) mit der Fütterung beauftragt werden.

Was kostet ein Futterautomat für Katzen?

Die günstigsten Futterautomaten für Katzen sind bereits ab ca. 10 Euro erhältlich. Meist handelt es sich um Produkte mit einfachen Funktionen aus Plastik, die lediglich das Minimum an Funktionen erfüllen.

Hochwertigere Automaten gibt es ab ca. 50 bis etwas mehr als 100 Euro. Beachte aber bitte, dass teurer nicht immer auch besser bedeutet, sondern dass es vielmehr auf die individuellen Bedürfnisse deiner Katze ankommt.

Wo kann ich einen Futterautomaten für meine Katze kaufen?

Am Besten kaufst du den Futterautomaten deiner Wahl direkt im Zoofachgeschäft. So kannst du ihn direkt vor Ort ausprobieren – selbst wenn du deine Katze gerade nicht dabei hast.

Mittlerweile kannst du dir den Futterautomaten aber auch auf den üblichen Online-Seiten (Amazon, eBay…) bestellen und sogar nach Hause liefern lassen.

Da es nicht selten eine (zeitlich beschränkte) Geld-zurück-Garantie gibt, gehst du so oder so kein Risiko ein, sollte sich dein vierbeiniger Freund auch nach mehreren Tagen oder sogar einer Woche weigern aus der Schale des neuen Automaten zu futtern.

Welche Alternativen gibt es zu Futterautomaten für Katzen?

Als Alternativen zu Futterautomaten kommen in Frage:

  • Persönliche Fütterung
  • Vorratsfütterung

Wer seine Katze selbst füttern möchte, kann dies ohne Weiteres tun. Dadurch bleibt dieser gewisse Moment, den wir weiter oben beschrieben haben, bestehen.

Wenn es sein muss, kannst du auch deinen Nachbarn darum bitten, während deiner Abwesenheit nach deiner Katze zu sehen.

Mit Fressnäpfen Rationen aufstellen kann ganz schön aufwendig sein – hier ist ein Futterautomat genau die richtige Alternative (Bildquelle: Pixabay.com / kalhh).

Bei futtertechnisch trainierten oder klugen Tieren kann auch auf Vorrat gefüttert werden. Dabei stellst du Futterrationen in der Wohnung verteilt auf. Du kannst deine Katze über mehrere Tage oder Wochen trainieren, bevor du in den Urlaub fährst.

Entscheidung: Welche Arten von Futterautomaten für Katzen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Je nach Bedarf gibt es verschiedene Arten von Futterautomaten, die sich grob in folgende Kategorien einteilen lassen:

  • Futterautomat für Katzen mit Chip
  • Futterautomat für Katzen mit Zeitschaltuhr (Timer)

Was zeichnet einen Futterautomaten für Katzen mit Chip aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Futterautomat für Katzen mit Chip zeichnet sich dadurch aus, dass er anhand des Chips der Katze eingestellt bzw. “nach ihm ausgerichtet” wird.

Die Klappe des Futterautomaten öffnet sich nur, wenn sich der entsprechende Chip (und damit natürlich auch die den Chip tragende Katze) in der Nähe befindet – bzw. solange der Kopf der Katze durch die Schwelle gestreckt ist.

Dies ist besonders in Mehrtierhaushalten sinnvoll, wenn sich die Katzen gegenseitig das Futter “klauen”, da so natürlich nur jeweils ein Tier ans Futter heran kommt.

Je nach Fassungsvermögen und Einteilungsmöglichkeiten bzgl. Futters können die Katzen sogar mit unterschiedlichen Futterarten gefüttert werden was bei Tieren mit besonderen Bedürfnissen hilfreich ist.

Vorteile
  • Automatisierung der Fütterung
  • Individuell abgestimmt
  • Futterklau unmöglich
Nachteile
  • Batterieverbrauch
  • Begrenzte Speichermenge (Anzahl Chips)

Chipbasierte Futterautomaten können nur auf eine begrenzte Zahl von Chips (z.B. 32) abgestimmt werden. Für besondere Bedürfnisse wie etwa in Tierheimen und dergleichen, wo viele Katzen gehalten werden, müssen mehrere Automaten angeschafft werden.

Was zeichnet einen Futterautomaten für Katzen mit Zeitschaltuhr aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Futterautomaten mit Timer zeichnen sich dadurch aus, dass der Futterdeckel sich an einem bestimmten Zeitpunkt automatisch öffnet.

Dabei kannst du wählen, ob der Deckel sich nur einmalig an einem bestimmten Zeitpunkt oder mehrmals in mehr oder weniger unregelmäßigen Zeitabständen öffnen soll.

Du kannst das Futter also rationieren, was insbesondere bei Katzen mit besonderen Bedürfnissen (Jungtiere, Übergewicht) sinnvoll ist.

Vorteile
  • Automatisierung der Fütterung
  • Rationierung möglich
  • Kein jederzeitiger Zugang zum Futter (da kein Chip)
Nachteile
  • Batterieverbrauch
  • Mögliches Verpassen der Fütterungszeit

Freilich öffnet sich sich der Deckel unabhängig davon, ob deine Katze sich in der Nähe des Automats befindet oder nicht. Dies bedeutet, dass deine Katze sich bis zur nächsten Öffnung gedulden bzw. hungern muss, falls sie den Fütterungszeitpunkt verpasst.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Futterautomaten für Katzen vergleichen und bewerten

Im Folgenden werden wir dir zeigen, anhand welcher Eigenschaften du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Futterautomaten für Katzen entscheiden kannst.

Es handelt sich hierbei namentlich um:

  • Sonderfunktionen
  • Fassungsvermögen
  • Eignung für mehrere Katzen
  • Eignung für unterschiedliche Futterarten

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien genau ankommt.

Sonderfunktionen

Viele Futterautomaten bieten besondere Funktionen, wie etwa einen integrierten Trainingsmodus, der es dir ermöglicht, deine Tiere an die Arbeitsweise des Futterautomaten zu gewöhnen, oder ein integriertes LED-Licht.

Doch selbst der Trainingsmodus wird dir deinen eigenen Beitrag als Trainer deiner Katze nicht ersparen. Dass es hierfür einiger Versuche bedarf, zeigt das folgende Video anschaulich:

Fassungsvermögen

Futterautomaten für Katzen verfügen typischerweise über ein Fassungsvermögen von einigen Hundert bis hin zu mehreren Kilogramm (bzw. gelegentlich wird dies in Litern angegeben).

In einem Mehrkatzenhaushalt, in dem mehrere Tiere aus demselben Automaten futtern, ist ein grösseres Fassungsvermögen kein Problem bzw. sogar sinnvoll.

Bedenke jedoch, dass das Futter nicht über allzu lange Zeit im Automaten verweilt, da es – insbesondere bei Benetzung, wenn deine Katze zuerst trinkt und dann frisst – schimmeln kann.

Eignung für mehrere Katzen

Dieses Kriterium spielt natürlich nur eine Rolle, wenn du mehrere Katzen hast. Hierbei ist es wichtig, dass der Automat auf jede einzelne deiner Katzen individuell abgestimmt werden kann.

Die meisten Futterautomaten können mehrere Chips gleichzeitig abspeichern; sie unterscheiden sich jedoch in der Anzahl.

In einem Haushalt mit besonders vielen Katzen empfiehlt es sich, auf die Herstellerangaben zu achten. Bei manchen können nur 2 Tiere abgespeichert werden, so dass hier mehrere Automaten herangeschafft werden müssen.

Für Mehrkatzenhaushalte sind oft besondere Funktionen, so insbesondere die Chiperkennung, sinnvoll (Bildquelle: Pixabay.com / Алексей Боярских).

Eignung für unterschiedliche Futterarten

Manche Futterautomaten eignen sich nur für Trockenfutter, andere sowohl für Trocken- als auch für Nassfutter. Trockenfutter ist länger haltbar.

Achte auf eine gesunde Mischung aus Trocken- und Nassfutter. Es gibt keine in Stein gemeißelte Regel für den richtigen Mix. Du kannst aber den Futterbedarf deiner Katze mithilfe von Online-Tools berechnen.

Allerdings eignet sich Nassfutter allein gerade nicht für eine ausgewogene Ernährung. Eine ausschließlich auf Trockenfutter basierende Ernährung führt früher oder später zur Dehydrierung.

Besonders bei älteren, übergewichtigen oder gebrechlicheren Katzen solltest du darauf achten, den Tieren auch genügend Nassfutter zuzuführen.

Insbesondere bei Übergewicht ist aufgrund des Sättigungseffektes bei Wasserzufuhr Nassfutter vorzuziehen. Diesfalls sollte der Futterautomat luftdicht verschließbar sein, da das Futter ansonsten austrocknet.

Kriterium Beschreibung
Sonderfunktionen Beispiele: Trainingsmodus, LED-Licht.
Fassungsvermögen In einem Mehrkatzenhaushalt macht ein grösseres Fassungsvermögen Sinn. Das Futter sollte aber nicht über allzu lange Zeit im Automaten verweilen (Schimmelgefahr).
Eignung für mehrere Katzen Der Automat sollte mehrere Chips abspeichern und auf jede einzelne Katze individuell abgestimmt werden können.
Eignung für unterschiedliche Futterarten Idealerweise ist der Futterautomat sowohl für Trocken- als auch für Nassfutter geeignet, damit eine ausgewogene Ernährung gewährleistet ist.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Futterautomat

Wie gewöhne ich meine Katze an den neuen Futterautomaten?

Aller Anfang ist schwer, so auch beim Futterautomaten. Allerdings ist das wichtigste, um deine Katze an den neuen Futterautomaten zu gewöhnen, Geduld.

Du hast schließlich auch nicht von heute auf morgen laufen gelernt. Wie du deiner Katze neue Verhaltensweisen beibringst, dürfte dir als Katzenhalter bereits bekannt sein.

Zusätzlich zu den üblichen Methoden wie Leckerli hinstellen und vorzeigen bieten nicht wenige Futterautomaten auch die Möglichkeit, deine Stimme aufzunehmen und deiner Katze zu bestimmten Zeiten vorzuspielen.

Damit konditionierst du deine Katze, bei bestimmten Lauten unmittelbar vor der Fütterung direkt zum Automaten zu gehen.

Lass dich vom ersten Kontakt deines Stubentigers mit dem Futterautomaten nicht beirren. Alles braucht seine Zeit. Im folgenden Video wird die Stimmfunktion demonstriert.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.drhoelter.de/tierarzt/ernaehrungsinfos/ist-meine-katze-zu-dick.html

[2] https://www.futterrechner.ch/navita/katzen

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Konditionierung

Bildquelle: 123rf.com / Axel Bueckert

Warum kannst du mir vertrauen?

Andrea hat in ihrem Gap-Year in Australien die verschiedensten Tiere kennen gelernt. Das hat sie so fasziniert, dass sie angefangen hat, Zoologie zu studieren. Besonderes Fachgebiet sind Vögel. Allerdings haben es ihr auch andere Tierarten angetan.